Skip to main content

IBM-Webinar: Kann eine KI die Qualität der Stammdaten gewährleisten?

News   •   Mär 18, 2019 09:51 CET

Eine KI ist nur so gut wie ihre zugrunde liegenden Daten, das ist bekannt. Daher möchte man ihr so viele Daten wie möglich zur Verfügung stellen. Aber kann man auch deren Qualität gewährleisten? Das ist Thema eines Webinars von IBM am 20. März 2019.

Falsch angelegte Stammdaten führen zu Fehlern in der gesamten Wertschöpfungskette. Deren Qualität lässt sich allerdings nur mit Disziplin, Fleiß, analytischer Kompetenz und Sachverstand gewährleisten. Bisherige IT-Lösungen konnten weder Texte lesen noch Ihre Augen einsetzen, um Daten zu validieren und brachten auch keinen Sachverstand mit. Kognitive Systeme können diese Fähigkeiten besitzen bzw. lernen.

Im von "Big Data Insider" und IBM organisierten Live-Webinar am 20.03. um 10 Uhr erklären die beiden Experten Uwe Nadler und Aykut Arica, wie in diesem Bereich konkrete Lösungsansätze und Praxisbeispiele aussehen. Wie hat sich die Arbeit mit Stammdaten verändert und welche Herausforderungen stellen sich heutzutage dar? Können verschiedene KI-Werkzeuge Nutzbarkeit und Korrektheit von Stammdaten effizient sicherstellen?

Im IBM-Webinar geht es außerdem um die Anforderungen an die Stammdaten hinsichtlich Eignung für eCommerce, Compliance und Logistik. Die Experten beschäftigen sich auch mit den Themen Systemlandschaften, Sortimente und Geschwindigkeit. Zum Schluss stellen die beiden die Frage: Bild- und Texterkennung dank Machine Learning - sind wir schon so weit? In der Q&A-Runde haben Teilnehmer die Möglichkeit, ihre individuellen Rückfragen direkt an die Referenten zu stellen.

Hier kostenlos anmelden

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.