Skip to main content

ISS TrendWorkshop Service stellt "International Business mit Services" in den Mittelpunkt

News   •   Apr 30, 2019 09:24 CEST

Wie kann man digitale Services entwickeln, die Kunden suchen und für die sie bezahlen? Wie muss sich die eigene Organisation verändern, wie muss sich unter Umständen sogar das eigene Geschäftsmodell verändern? Um diese Fragen dreht sich der ISS TrendWorkshop Service am 5. Juni 2019 in Hamburg.

"Wir stehen vor der Herausforderung, Tools zu entwickeln, um Komplexität zu reduzieren, derweil wir schneller werden und uns auf die Bedürfnisse der Kunden fokussieren", bringt es Michael René Weber von der ISS International Business School of Service Management als Veranstalter auf den Punkt. Dazu hat die ISS verschiedene Redner gewonnen, die zu diesem Themenkomplex sprechen werden und somit die Grundlage bilden Rapid Solution Development Workshop im zweiten Teil des Tages.

Prof. Björn Häckel von der Universität Augsburg spricht in seinem Vortrag "Need for Smart Business Models: How to develop?" über die Herausforderungen der digitalen Transformation mit Blick auf Geschäftsmodelle. Malte Lindberg von der JobMatchMe GmbH thematisiert in seinem Vortrag "recruitment - get whom you need" über moderne Formen der Mitarbeitersuche und -akquise.

Franck Perrin von der Endress + Hauser Group nennt in seinem Beitrag "Key drivers for an international service organization" Tools und Vorgehensweisen, wie ein international agierendes Unternehmen mit den aktuellen Herausforderungen umgehen kann. Michael René Weber und Frank Bunge von der ISS Business School stellen anschließend den "ISS Corporate Benchmark for Services" vor.

Den Nachmittag eröffnen wieder Prof. Björn Häckel und Malte Lindberg. Häckel nennt unter dem Titel "From Data to Value: Monetization of Data-based Business Models" Insights aus Forschungsprojekten, derweil Lindberg Praxistipps aus seiner eigenen Business Case Erfahrung darstellt. Anschließend steht der "Rapid Solution Development" Workshop auf dem Programm.

Wie man an den Vortragstiteln schon erkennen kann, findet der ISS Trend Workshop Service in englischer Sprache statt - auch deswegen, weil die Teilnehmer in der Regel aus verschiedenen Ländern kommen und so ein internationaler Austausch möglich ist. Informationen und Anmeldung unter www.iss-hamburg.de.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.