Skip to main content

SERVICETODAY goes digital - Fachmagazin des KVD jetzt mit eigener App

Pressemitteilung   •   Aug 15, 2017 11:27 CEST

Zugriff über alle gängigen mobilen Geräte - Offline-Modus möglich

SERVICETODAY goes digital: Ab sofort kann jede neue Ausgabe des Fachmagazins bequem auf dem mobilen Gerät gelesen werden: Die digitale Version des Heftes lässt sich einfach auf Tablet oder Smartphone herunterladen und bei Bedarf auch im Offline-Modus lesen. Schritt für Schritt wird auch das Heftarchiv der SERVICETODAY eingepflegt, so dass auch eine Suche nach bestimmten Themen problemlos möglich ist.

"Mit der digitalen Ausgabe schaffen wir einen interessanten Mehrwert für unsere Leser, aber auch für Unternehmen, Forscher und Journalisten", erklärt KVD-Geschäftsführer Markus Schröder. Durch die Digitalisierung der Ausgaben entsteht ein umfangreiches Archiv über DIE Themen im technischen Service - einzigartig in der Medienlandschaft.

Die zusätzlichen Services der digitalen Ausgabe sind vielfältig: Die Ausgaben können beispielsweise seitenweise gelesen werden, wie man es vom Printprodukt her kennt. "Man kann aber auch einzelne Texte antippen und diese als Fließtext angezeigt bekommen. Bei schwierigen Lichtverhältnissen ist das zum Beispiel ideal", sagt KVD-Geschäftsführer Markus Schröder, gleichzeitig auch Chefredakteur des Magazins. Ist ein Beitrag besonders interessant oder möchte man bestimmte Texte erst später lesen, lassen sich bequem digitale Lesezeichen setzen. Diese werden dann in einer eigenen Lesezeichen-Liste gesammelt.

Ergänzt werden diese Services um interaktive Angebote: So lassen sich aus dem Magazin heraus Links zu Webseiten oder Mailadressen anklicken, so dass direkt im Browser oder im Mailprogramm weitergearbeitet werden kann. Dank Multitasking bleibt das Magazin natürlich im Hintergrund geöffnet. Außerdem befindet sich in jeder Ausgabe eine Diashow, die die Bilder der jeweiligen Ausgabe zusammenfasst. Weitere Inhalte sind bereits in Planung: So lassen sich in Zukunft auch kurze Audio- und Videosequenzen in das Magazin einbinden - interessant natürlich auch für jene, die im Magazin mit Bewegtbild und Ton werben möchten.

Ein Highlight ist die ausgabenübergreifende Suchfunktion. Bei Bedarf lassen sich mit der Eingabe eines Suchbegriffs zum Beispiel alle Ausgaben eines Autors finden. "Oder möchte ich alle Fachtexte zur Digitalisierung lesen, reicht die Eingabe des Stichwortes, und schon bekomme ich alle relevanten Beiträge ausgabenübergreifend angezeigt", sagt Markus Schröder. Damit das funktioniert, hat der KVD eine Kiosk-App lizensiert und auf die Anforderungen für die SERVICETODAY individualisiert. "Die App ist für die gängigen mobilen Betriebssysteme iOS und Android verfügbar. Damit decken wir den größten Teil des Tablet- und Smartphone-Marktes ab", sagt Markus Schröder. Außerdem gibt es zeitnah eine Desktop-Variante auf der KVD-Webseite, so dass die Ausgaben auch am Laptop oder PC gelesen werden können. Auch User, die auf mobilen Geräten mit Windows-Betriebssystem arbeiten, können dann auf diese Browserclient-Variante zurückgreifen.

Der Weg zur App ist ganz einfach: Im Apple App Store, bei Google Play oder im Amazon Store einfach "SERVICE TODAY" als Suchbegriff eingeben, und schon wird die App entsprechend vorgeschlagen. Diese ist schnell kostenfrei heruntergeladen und installiert. Ab sofort hat man einen Zugriff auf den Kiosk mit allen derzeit verfügbaren Ausgaben der SERVICETODAY. "Alle KVD-Mitglieder und Abonnenten erhalten Freischaltcodes, so dass sie alle Ausgaben ohne Zusatzkosten nutzen können. Schließlich ist das Magazin ein wichtiger Teil der Mitgliedschaft - das gilt ab sofort natürlich auch für die digitale Ausgabe", sagt Markus Schröder.

Wer kein Mitglied ist, kann einzelne Ausgaben kaufen oder ein Digitalabo abschließen. "Die SERVICETODAY ist auch interessant für Nicht-Mitglieder, weswegen wir den Kiosk auch bewusst geöffnet haben, um Interessierten diesen Mehrwert anzubieten", ergänzt der Geschäftsführer.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN:

Als Pressevertreter sind Sie herzlich zur freien Nutzung der App eingeladen. Bitte laden Sie dazu die kostenlose App herunter und fordern Sie dazu Ihren Freischaltcode bei Alexandra Engeln per E-Mail an a.engeln@kvd.de an.

Der KVD unterstützt Fach- & Führungskräfte bei der Gestaltung ihres technischen Kundendienstes. Über Netzwerkveranstaltungen, Aus- und Weiterbildungen sowie die Einbindung neuester Forschungsergebnisse erhalten Mitglieder einen entscheidenden Wissens- und Marktvorsprung.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar