Skip to main content

"Hopfen und Malz, Gott erhalt's" - Leipziger Bierbörse findet zum 19. Mal statt

News   •  Mai 18, 2017 14:27 CEST

Leipziger Bierbörse vor dem Völkerschlachtdenkmal (Straße des 18. Oktober)

Am 25. Mai startet die 19. Leipziger Bierbörse vor dem Völkerschlachtdenkmal. Los geht`s um 12 Uhr mit dem Fassanstich. Beim viertägigen Bierfestival stellen ca. 90 Aussteller bis zu 800 verschiedene Biersorten vor.

Die Besucher können sich auf ein Biererlebnis der neuen Art freuen. Die "Craft Beer-Bewegung" erobert mehr und mehr den deutschen Markt und macht auch um Leipzig keinen Bogen. Waren im Jahr 2015 noch keine zehn Craftbiere vertreten, im letzten Jahr immerhin schon über dreißig, so wird es in diesem Jahr ein noch größeres und vielfältigeres Angebot geben. Nach dem Prinzip nicht Masse sondern Klasse präsentieren die Hersteller völlig neue Geschmacksrichtungen. Das kommt dem Konzept der Bierbörse entgegen, da dadurch neue Entwicklungen und daraus resultierende Angebote das Bild der Bierbörse erweitern.

Insgesamt gibt es wieder eine breite Palette nationaler und internationaler Brauereien zu entdecken. Hier ein kleiner Auszug der Herkunftsländer der Anbieter 2017: Deutschland, Barbados, Mauritius, Argentinien, Nepal, USA, Israel, Ghana, Palästina, Irland, Südafrika, Polen, Tschechien, Australien, Tansania, Venezuela, Türkei, Schottland, Frankreich, Belgien, Portugal, China, ...

Auch das Angebot aus der Region wird noch reichhaltiger gestaltet: Einheimische Gastronomen und Kleinbrauer werden vom Veranstalter unterstützt. Sollte kein Verkaufsstand zur Verfügung stehen, können diese nun auch bereit gestellt werden.

Insgesamt wartet die Bierbörse mit einer Vielzahl an Biergärten und über 4.000 überdachten Sitzplätzen auf. Ein zur Biergartenatmosphäre passendes Musikprogramm wird ebenfalls dargeboten.

Weitere Informationen: http://bit.ly/2pNJ3Pd

Redaktion: Laura Sewing