Skip to main content

Kulturvielfalt in Leipzig – neue Publikationen des Hamouda Verlags

News   •   Dez 02, 2015 11:33 CET

Leipzigs ist vielfältig – das gilt auch für die Kulturgeschichte der Stadt. Der Leipziger Hamouda Verlag veröffentlichte 2015 gleich drei Bücher, die dem reichen kulturellen Erbe gewidmet sind. Neben einem literarischen Streifzug durch Literatur und Wissenschaft liegt die Aufmerksamkeit auch auf den englischen und orientalischen Traditionen der Stadt.

Georg Schuppeners Buch „Germanistische Streifzüge durch Leipzig – Auf den Spuren von Literaten und Sprachwissenschaftlern“ zeigt auf, wie vielseitig die Stadt im Gebiet der Sprachwissenschaft ist. Vorgestellt werden Geistesgrößen wie Goethe und Schiller, Literaten mit regionaler Bedeutung wie Lene Voigt sowie Institutionen wie das Deutsche Literaturinstitut.
Eine spannende Zusammenstellung, die zeigt in welchem Maße Literatur und Wissenschaft ebenso wie Handel und Bürgertum Leipzig geprägt haben. (9,95€)

Eine ebenfalls interessante Facette der Kulturgeschichte veranschaulicht Elmar Schenkel in seinem Buch „Englisches Leipzig – Eine Spurensuche von A-Z“ Gemeinsam mit Studenten der Anglistik erstellte er eine kreative Übersicht der Zusammenhänge zwischen Leipzig und den englischsprachigen Ländern. Alles andere als ein staubtrockenes Lexikon! (10,95€)

Die dritte Veröffentlichung des Hamouda-Verlages führt den Leser zu den orientalischen Oasen der Stadt. Kristina Stock und Fayçal Hamouda lenken mit ihrem Buch „Orientalisches Leipzig – Orte, Menschen, Bauwerke, Institutionen“ den Blick auf die Leipzigs Wurzeln in Nordafrika und dem Nahen Osten. (10,00€)

Der 2006 in Leipzig gegründete Harmouda Verlag hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag für den Kulturdialog zu leisten. Die drei Publikationen tragen gewiss dazu bei, eine Brücke zwischen den vielfältigen Kulturkreisen Leipzigs zu schlagen.
Eine ausführlichere Beschreibung der Bücher sowie die Möglichkeit, diese direkt zu bestellen gibt es auf: www.hamouda.de

Redaktion: Nathalie Linares Ramón und Franziska Schmidt