Skip to main content

Sommer-Highlights in der Region Leipzig

News   •  Jun 16, 2017 10:37 CEST

Das Highfiel Festival am Störmthaler See

Die Region Leipzig bringt mit erlesenen Festivals und Konzerten den Sommer zum Klingen. Vor den Toren Leipzigs liegen drei Landstriche, die unterschiedlicher nicht sein können und Vielfalt garantieren: Das Leipziger Neuseenland bietet mit 22 Seen Erholung, Badespaß sowie abwechslungsreiche Aktiv- und Trendsportarten –Windsurfen, Tauchen, Paddeln oder Wasserwandern. Das Sächsische Heideland lädt mit der idyllischen Dübener oder Dahlener Heide zum Wandern, Radfahren oder Reiten ein. Das Sächsische Burgenland lockt mit seinen romantischen Städten und geschichtsträchtigen Burgen, Schlössern, Klöstern und Herrenhäusern. Allen Drei gemein ist das reichhaltige Kulturangebot, das vor allem im Sommer häufig im Freien stattfindet, sodass sich Frischluft und Kulturgenuss wunderbar ergänzen.

Seinem Namen alle Ehre macht das Festival „Sommertöne“, welches in seiner 12. Festivalsaison bereits ein Klassiker im Veranstaltungskalender der Region Leipzig ist. Noch bis zum 25. Juni 2017 lockt es unter dem Motto „Märchen, Mythen und Mephisto“ mit sommerlich leichter Klassik von renommierten Interpreten wie amarcord oder Deutschlands bekanntester Pianistin Ragna Schirmer in idyllisch gelegene Schlösser und Kirchen rund um Leipzig. Auf der Festivalreiseroute sind beispielsweise die Schlösser in Altranstädt und Taucha, die Kirchenruine Wachau, die Julius Blüthner Pianofortefabrik in Großpösna, der Lindensaal Markkleeberg sowie die über 800-jährige St. Nikolaikirche in der Kurstadt Bad Düben.www.sommertoene.de

Beim 1. NeuSeenLand-Musikfest am Kap Zwenkau vom 29. Juni bis 2. Juli 2017 präsentieren das Leipziger Symphonieorchester unter Wolfgang Rögner und internationale Solisten Klassiker der Opernwelt. Der neu entstandene Zwenkauer See im Süden Leipzigs bildet die Kulisse für die erste Ausgabe des unter der Schirmherrschaft des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich stehenden Festivals. Es ist ein Sinnbild für die touristische und kulturelle Erschließung der alten Tagebaurestlöcher um Leipzig. www.neuseenlandmusik.de

Am 18. August ist das Leipziger Symphonieorchester dann gemeinsam mit der Rockgruppe SIX und dem Crossover-Programm „Rock meets Symphony“im prächtigen Renaissancebau Schloss Hartenfels in Torgau zu Gast. Dessen Schlosskapelle wurde als erste protestantische Kirche nach Luthers Vorstellungen gestaltet und 1544 von ihm persönlich geweiht.Im Rahmen der 35. Festwoche der Torgauer Kirchenmusik sowie zu ausgewählten Terminen über das ganze Jahr finden Konzerte und Veranstaltungen in der Schlosskirche statt. www.schloss-hartenfels.de

Die Veranstaltungsreihe „BurgenLandKlänge“ lässt das ganze Jahr über Musik in insgesamt zwölf kulturhistorisch wertvollen Gemäuern ertönen – von mittelalterlichen Klängen über klassische Konzerte und Musiktheater bis hin zu nordischem Folk. Im Sächsischen Burgenland finden sich eingebettet in eine attraktive Natur- und Flusslandschaft kleine Städte mit mittelalterlichen Stadtkernen. Weitläufige Parks, Kirchen, Klöster und andere faszinierende Orte warten darauf, entdeckt zu werden, so z. B.das ehemalige Nonnenkloster Nimbschen, aus dem seinerzeit Martin Luthers Ehefrau Katharina von Bora floh. Überregional bekannt dürfte vor allem das ungefähr 45 Autominuten von Leipzig entfernte Schloss Colditz sein, das als Kriegsgefangenenlager im Zweiten Weltkrieg berühmt wurde. Neben der monatlichen Blüthner-Konzertreihe „Colditz Classic“ gibt es auf Colditzim Sommer auch Jazz- und Liederabende, Pop sowie Opernaufführungen. Zu einer Blues- und Folknacht in die historischen Mauern der fast tausendjährigen Burganlage lädt am 1. Juli die Burg Mildenstein in Leisnig. Sachsens schönste Ritterburg Burg Kriebstein verwandelt sich indes am 8. und 9. Juli in eine „Burg der Märchen“. Der Märchenkönig und sein Gefolge laden ein zum großen Märchenjubiläum. Alle Infos und Termine für die „BurgenLandKlänge 2017“ online unter: www.tourismus-saechsisches-burgenland.de

Wie jedes Jahr im August wird es am Störmthaler See bald etwas lauter: Nur eine knappe halbe Stunde vom Leipziger Hauptbahnhof entfernt findet dort vom 18. bis 20. August das populäre Highfield Festival statt. Für das 20. Jubiläum des größten Indie-Rock-Festivals Ostdeutschlands haben nationale und internationale Stars zugesagt, u. a. Die Toten Hosen, Placebo, Billy Talent, Casper, The Offspring, Beginner und Kraftklub. Wer mit dem Zug anreist, kann den Bus-Shuttle vom Hauptbahnhof auf das Highfield-Gelände nutzen. Abkühlung vor und nach den Open-Air-Konzerten verschafft der Störmthaler See. Vom Festivalgelände bis zur Badestelle sind es nur wenige Schritte. www.highfield.de

Alle, die Lust bekommen haben, die Region Leipzig nicht nur kulturell, sondern auch aktiv zu erkunden, können mit dem Angebot „Die Perfekte Woche im Leipziger Neuseenland“ den ganzen Sommer über fünf einzigartige Seen und ein AbenteuerReich kennenlernen. Das Paket umfasst sieben Einzelleistungen zum Gesamtpreis von 119 Euro: eine Rundfahrt auf dem Zwenkauer See, ein 3-Gänge-Menü im stilvoll sanierten Herrenhaus des Guts Kahnsdorf, einen Besuch im Freizeitpark BELANTIS, Stand-Up-Paddling am Cospudener See, Minigolf am Störmthaler See, eine Entdeckertour zur schwimmenden Kirche VINETA und eine Raftingtour im Kanupark Markkleeberg. Alle Leistungen können bis zum 8. Oktober 2017 eingelöst werden. www.perfekte-woche.de

Informationen, Reiseangebote, Zimmerreservierung: Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, Tourist-Information, Katharinenstr. 8, 04109 Leipzig,  Tel.: +49 (0)341 7104-260, E-Mail: info@ltm-leipzig.de, www.leipzig.travel

Redaktion: Steffi Gretschel