Skip to main content

Neuer Stanz- und Umformautomat erweitert die Kapazitäten bei Stumpp+Schüle s.ro.

Pressemitteilung   •   Nov 06, 2013 10:59 CET

Das zur Lesjöfors-Gruppe gehörende Unternehmen Stumpp+Schüle hat in seinen Maschinenpark investiert. Mit Hilfe dieser Investition wird die Möglichkeit zur Fertigung größerer, komplexerer Stanzaufträge geschaffen und  ein hoher Standard an Produktionskontrolle und -qualität sichergestellt.

Heutzutage übernehmen bisher einfache Bauteile zunehmend immer mehr Funktionen. Das hat zur Folge, dass deren geometrische Gestalt komplexer und komplizierter wird. Niedrige Preise und hohe Stückzahlen zwingen die Produktion zu fertig fallenden Teilen. Diese Faktoren beeinflussen wesentlich die Größe der Stanzwerkzeuge. Sie werden aufgrund der notwendigen Prozessschritte immer länger, verlangen größere Pressentische und höhere Presskräfte.
„Aus diesen Überlegungen heraus und unserem aktuellen Anfragespektrum folgend, es werden zunehmend größere Teile angefragt, haben wir uns zum Kauf eines größeren Stanzautomaten entschlossen. Dank der neuen Investition sind wir für künftige Anforderungen bestens gerüstet“, erklärt Wolfgang Hellmann, Vertriebsleiter bei Stumpp+Schüle.

Längere Lebensdauer
Der neue Stanz- und Umformautomat, ein KSTZ 3150-20-5G PR der Andritz Kaiser GmbH, hat eine Pressenkraft von bemerkenswerten 315 Tonnen und eine Tischgröße von 2000 mm. Die im Einsatz befindlichen Stanzautomaten werden mit Hilfe der Zusatzinvestition entlastet.  Im Allgemeinen gewährleisten massigere Stanzautomaten einen ruhigeren, nahezu erschütterungsfreien, gut geführten Lauf der eingespannten Werkzeuge. Dies wirkt sich positiv auf Verschleiß, Standzeit und Ausbringungsmenge der Werkzeuge aus.


Optimierung von Zeit-/Kosten- und Qualitätsthemen
Nicht zuletzt schafft die moderne Ausstattung des Stanz- und Umformautomaten spürbare Arbeitserleichterungen, insbesondere beim Aufrüsten großer Werkzeuge, bei gleichzeitiger Reduzierung der Rüstzeiten. Ein präziser Walzenvorschub, vollautomatische Hubverstellung, eine dosierte Schmierung des Bandes und weitere Zusatzeinrichtungen garantieren eine prozess-beherrschte Produktion in hoher Qualität.
„Wir freuen uns auf viele neue Anfragen, direkt an uns bei Stumpp+Schüle oder an die üblichen Kontakte der Lesjöfors-Gruppe.“, so Wolfgang Hellmann.


Lesjöfors ist einer der führenden Federnlieferanten mit internationalen namenhaften Kunden. Die Produkte werden in vielen Märkten, unterschiedlicher Branchen nachgefragt. Das Sortiment an Federn (z.B. Zugfedern und Gasfedern), Stanzteile und Biegeteile ist sehr umfangreich, wobei einer der größten Auswahl an Standardfedern mit kundenspezifischen Problemlösungen des Bereiches High Tech verbunden werden. Lesjöfors hat sowohl Fertigungs- als auch Vertriebsniederlassungen in mehreren europäischen Ländern und China.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar