Skip to main content

Neues in Genua und Umgebung 2017

Pressemitteilung   •   Nov 28, 2016 11:35 CET

Links: Palazzo Rosso | Rechts: Villa Durazzo Pallavicini | Foto Credit: Photo Archive Agenzia „In Liguria“

Das historische Zentrum der Stadt ist eines der größten Europas –hier verschmelzen mittelalterliche Fundamente mit Architektur aus der Gegenwart. Doch auch die Zukunft der Stadt hat viel zu bieten: 2017 werden die berühmten Rolli Days Genua wieder unter Strom setzen und die Wiedereröffnungen der nahegelegenen Villa Durazzo Pallavicini sowie der ehemaligen Manganmine Gambatesa ihre Besucher begeistern.

Rolli Days: Termine und Neues

Wie in einem Labyrinth schlängeln sich die Gassen der Altstadt Genuas durch die pastellfarbenen Gemäuer, die Geschichten der letzten Jahrhunderte erzählen. Dazwischen liegen die Palazzi die Rolli, die aufgrund ihrer hohen kulturellen Strahlkraft Teil des UNESCO-Weltkulturerbes sind. Während der Rolli Days öffnet die Stadt Genua die Türen der Paläste für die Öffentlichkeit.

Die Termine für 2017:

  • 01.04. – 02.04.2017
  • 14.10. – 15.10.2017

Besonders sehenswert ist der Palazzo Rosso, für den bereits in diesem Jahr ein neuer Ablaufplan erarbeitet wurde. Demnach haben Besucher nun die Möglichkeit fünf neue Hallen inklusive Möbel, Skulpturen und Malereien in den „Räumen des 19. Jahrhunderts“ zu entdecken. Die historischen Gegenstände befinden sich im dritten Stock der Behausung und komplettieren das Bild der ehemaligen aristokratischen Wohnkultur Genuas. Die wertvollen Stücke wurden im 19. Jahrhundert von den letzten Erben der Brignole-Sale Familie in Auftrag gegeben. http://bit.ly/VGPalazzoRosso

Wiedereröffnung: Villa Durazzo Pallavicini

Nach drei Jahren Restaurierung wurde die Villa mit ihren Gärten am 23. September 2016 für Besucher wiedereröffnet. Demnach können die Gärten in Frühling und Sommer 2017 nach dreijähriger Pause erstmals wieder in voller Pracht bestaunt werden. Das Besondere dabei: Die acht Hektar große Gartenanlage ist wie ein Theaterstück strukturiert. Ein Prolog, drei Akte mit jeweils vier Szenen, und einen abschließenden Exodus gibt es zu erkunden. Thematisch orientiert sich der zwischen 1840 und 1846 angelegte Park an Themen wie Esoterik und Freimaurerei, aber auch kulturell, botanisch und philosophisch interessierte Besucher kommen auf ihre Kosten. Seen, Wasserfälle, Gartenhäuser, Möbel, seltene Pflanzen und „spektakuläre Illusionen“ runden den Besuch ab.

Die Villa und ihre Gärten befinden sich rund 60 Kilometer westlich von Genua und sind einfach mit Öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Alternativ ist man mit der Fähre „Navebus“ schnell am Ziel. Für einen Ausflug in die Villa sollte man ab Genua etwa 30 Minuten Fahrtzeit einplanen.

Weitere Informationen: http://www.villadurazzopallavicini.com/

Wiedereröffnung: Mine Gambatesa

Rund 60 Kilometer östlich von Genua, im Graveglia Tal, befindet sich die einst größte Manganmine Europas: Gambatesa. Die Mine gehörte in den 90er Jahren zu den touristischen Hauptattraktionen in Ost-Ligurien, wurde 2011 aber aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen. Am 9. Dezember 2016 wird die beliebte Mine wiedereröffnet und Besuchern somit auch 2017 wieder Zugang zum Minennetzwerk gewährt. Die unterirdische Tunnelstruktur zählt beinahe 25 Kilometer und ist in sieben Hauptebenen und zahlreiche Zwischenebenen aufgeteilt. Weitere Informationen unter http://minieradigambatesa.com/

Über die Palazzi di Rolli

Dem neuen Architekturstil der Zeit folgend, erbaute Genuas Adel einst viele prachtvolle Paläste zu einem aristokratischen Wohngebiet. Die Eigentümer dieser Häuser empfingen abwechselnd Staatsbesucher, da hierfür kein königlicher Palast zur Verfügung stand. Seit 2006 zählen 42 dieser Paläste zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Bereich auf der UNESCO-Liste beschränkt sich auf den Teil der Altstadt, der durch die Via Lomellini, über die Piazza Fossatello und durch die Via San Luca Piazza Banchi führt, das Handelszentrum im Herzen der Altstadt. Entlang dieser Strecke befinden sich einige der wichtigsten Beispiele der Palazzi dei Rolli, die sich in der Neuzeit allmählich mit der mittelalterlichen Struktur der Stadt verwoben. Heutzutage sind die Palazzi dei Rolli teilweise noch von privaten Eigentümern bewohnt, während einige der Gebäude als Hausbanken oder Büros dienen.


Über Ligurien

Ligurien liegt im Nordwestern Italiens, im Norden angrenzend an das Piemont, im Südosten an die Toskana und im Westen an Frankreich. Im Süden begrenzt das Tyrrhenische Meer die Region, welche sich in die vier Provinzen Imperia, Savona, Genua und La Spezia gliedert. Auf einer Fläche von ca. 5.400 Quadratkilometern erstrecken sich äußerst kontrastreiche Landschaften und Vegetationszonen. Die über 200 Kilometer lange Küste lässt sich unterteilen in die Riviera di Ponente und Riviera di Levante. Hügel- und Bergland sind den Ligurischen Alpen und dem Apennin zugehörig. Charakteristisch für Ligurien ist neben den an Steilküsten gelegenen verschachtelten Dörfern und malerischen Küstenorten die unberührte Natur im Hinterland. Badestrände, Wanderrouten, Bergpanoramen und italienische Kultur begeistern Familien, Naturfreunde und Ruhesuchende das ganze Jahr über bei vergleichsweise mildem mediterranem Klima. Während die Hauptsaison zwischen März und Oktober Urlauber mit hochsommerlichen Temperaturen an die Badestrände zieht, eignen sich Frühjahr und Herbst ideal für Aktivurlaube. Neben klassischen Sehenswürdigkeiten wie der Haupt- und Hafenstadt Genua, der spektakulären Steilküste Cinque Terre, den Gebieten der »Blumenriviera« und der Halbinsel Portofinoist Ligurien über die Grenzen hinaus bekannt für sein Olivenöl und das berühmte »Pesto alla genovese«. Die Regionale Agentur für Tourismus "in Liguria" fördert und vermarktet seit 1998 das regionale touristische Angebot im In- und Ausland.

Bildnachweis: Photo Archive Agenzia In Liguria

Hochauflösende Pressefotos sind auf Anfrage bei Moritz Schicht mschicht@aviareps.comerhältlich. Weitere Informationen zu Ligurien gibt es unter www.turismoinliguria.it.

Moritz Schicht
PR Manager
Regional Agency for Tourism Promotion "In Liguria"
c/o AVIAREPS Tourism GmbH

Josephspitalstr. 15
80331 Munich, Germany
Phone: +49 89 55 25 33-419
Fax: +49 89 55 25 33-489

Mail: mschicht@aviareps.com
Web:www.turismoinliguria.it

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar