Skip to main content

L’Osteria erhält den eLearning Award 2019 in der Kategorie „eLearning-Einstieg“

Pressemitteilung   •   Mär 13, 2019 16:53 CET

Sarah Jensen, Director Operations, mit dem eLearning Award 2019

München, 13.03.2019 – Im Rahmen der Bildungsmesse didacta in Köln wurde L’Osteria mit dem eLearning Award 2019 in der Kategorie „eLearning-Einstieg“ ausgezeichnet. Überzeugt hat die Markengastronomie zusammen mit ihrem Partner, der inside Unternehmensgruppe, durch die erfolgreiche Einführung einer App zur standardisierten mobilen Wissensvermittlung. Diese soll zukünftig eine einheitliche Ausbildungs- und Trainingsqualität länderübergreifend in allen Restaurants der Marke gewährleisten. Vergeben wird der Award jährlich vom eLearning Journal, dem größten in Deutschland erscheinenden Fachblatt zum Thema eLearning und Wissensmanagement.

Mit aktuell 105 Restaurants verteilt auf 7 Länder ist L’Osteria ein international agierendes Unternehmen, das etwa 4.000 Mitarbeiter beschäftigt. Im Sinne einer nachhaltigen Expansionsstrategie und um den bestehenden sowie zukünftigen Mitarbeitern einen echten Mehrwert zu bieten, wurde eine neue Lernlösung entwickelt, die ein unternehmensübergreifendes, einheitliches Wissensniveau sichern soll – und das bei einem möglichst geringen Trainingsaufwand. Hierzu wurde eine eLearning-App realisiert, die es den Mitarbeitern ermöglicht, sich eigenständig und effizient auf Basis von interaktiven Lernmedien und Tests neues Wissen anzueignen. Zudem fungiert die geschaffene Lernwelt als Nachschlagewerk für jegliche Informationen rund um Rezepturen, Produkte, Standards, Unternehmenskultur und Neuerungen. Ein aktiver, zielgetriebener, empfänger- und handlungsorientierter Lernprozess, ausgerichtet auf die Arbeitsstationen bei L’Osteria, sorgt dabei für ein motivierendes und nachhaltiges Lernerlebnis. „Wir bieten unseren Mitarbeitern mit der neuen Lernwelt eine umfassende Plattform, die ihnen ein effizientes, abwechslungsreiches und nachhaltiges Lernen sowie schnelles Informieren am Arbeitsplatz ermöglicht, gleichzeitig die Time-to-Competence reduziert und unsere Expansionsstrategie optimal unterstützt“, fasst Michael Frötschl, Head of Academy and People Development der FR L’Osteria GmbH, die Vorteile des neuen eLearning-Angebots zusammen.

Mit Mobile-First-Ansatz zum Lernerfolg

Die neue eLearning-Plattform von L’Osteria verfolgt zwei grundlegende Ansätze: Bring-your-own-Device und Mobile-First. So kann jeder Mitarbeiter per App jederzeit und überall mit seinem persönlichen Endgerät lernen – ob Smartphone, Tablet oder Notebook. Dabei sind alle Lernmedien primär für die optimale Nutzung mit dem Smartphone ausgelegt. Je nach Intention bietet die App verschiedene Zugangswege: Unter „Meine Infowelt“ kann beispielsweise eine Rezeptur oder Gerätebeschreibung schnell nachgeschlagen werden. Während unter dem Reiter „Meine Lernwelt“ alle Arbeitsstationen (Küche, Bar, Service) durchlaufen und entsprechend zertifiziert werden können. Lernfortschritte und Meilensteine werden sowohl unter „Meine Trophäen“ als auch auf den einzelnen Stationsseiten angezeigt und motivieren die Lernenden zusätzlich. Vorgesetzte, wie General Manager, Area Manger oder Franchise Consultant, erhalten über integrierte Management-Dashboards und -Reports einen kumulierten Überblick sowie detaillierte Informationen über den Qualifizierungsstand ihrer Mitarbeiter. Zukünftig sind zudem weitere Zugangswege wie „Sprachen lernen“, der sich speziell an Mitarbeiter mit geringen oder ausbaufähigen Deutschkenntnissen richtet und diese unterstützen soll, sowie weitere Sprachversionen der App geplant. „Durch den umgesetzten Mobile-First-Ansatz ist es gelungen, dass auch ein Unternehmen wie L‘Osteria, bei dem die Mitarbeiter nicht über einen klassischen PC-Arbeitsplatz verfügen, eine eLearning-Plattform einführen und von deren Vorteilen profitieren kann“, erklärt inside Geschäftsführer Dr. Patrick Blum.

Die Basis des Erfolgs ist der Mensch

Bei L’Osteria ist man sich seit jeher sicher, dass der Schlüssel zum Erfolg neben einem ausgereiften Konzept vor allem zufriedene Mitarbeiter sind. Deshalb investiert die Markengastronomie verstärkt in die Aus- und Weiterbildung. „Restaurant-Business ist People-Business. Nur glückliche Mitarbeiter können Gäste wirklich zufrieden stellen und das sorgt langfristig für einen guten Cashflow. Mit der neuen eLearning-Plattform möchten wir unseren Mitarbeitern einen echten Mehrwert bieten und ein zeitgemäßes Lernverhalten ermöglichen – mobil und unabhängig vom Endgerät. Die App ist einer, wenn auch einer von vielen Bausteinen, um als attraktiver Arbeitgeber am Markt mithalten zu können“, sagt L’Osteria CEO Mirko Silz.

In Nürnberg eröffnete im Jahr 1999 die erste L’Osteria, die schnell zum Geheimtipp wurde. Der Erfolg des „netten Italieners von nebenan“ bestärkte die Gründer, Friedemann Findeis und Klaus Rader, das Konzept weiterzuverbreiten. Es folgten Restaurants in Rosenheim, Regensburg und München. 2009 eröffnete Matthias Seliger als erster Franchisepartner eine L’Osteria in Neumarkt in der Oberpfalz. Zudem entstandt 2009 in Augsburg der erste „Freestander“: ein eigens für L'Osteria entworfenes, freistehendes Gebäude mit viel Platz – sowohl innen als auch außen. Schon bald ging es von Bayern nach ganz Deutschland, bis 2011 schließlich das erste Mal Auslandsluft geschnuppert wurde: Maria Klara Heinritzi wurde Franchisepartnerin für Österreich. Mit der Schweiz, England, Tschechien, den Niederlanden und Frankreich kamen fünf weitere europäische Länder hinzu. Seit 2016 ist zudem Mirko Silz als CEO mit an Bord. Aktuell ist L’Osteria an über 100 Standorten in sieben Ländern vertreten. Das Unternehmen setzt auf ein kooperatives Miteinander von Lieferanten, Partnern und Mitarbeitern sowie auf Mitarbeiter-Förderung. Auch der Gast profitiert vom gelebten „La Famiglia“-Gefühl: Service und Gastfreundschaft werden bei L’Osteria großgeschrieben. Die zuverlässige Qualität der Produktpalette rund um die „beste beste Pizza & Pasta d’amore“ und ein ansprechendes Ambiente im Restaurant sowie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis runden das Konzept ab.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.