Skip to main content

Mattel entwickelt ThingMaker und ermöglicht Familien durch den 3D-Drucker für Zuhause selbst Spielzeughersteller zu werden

Pressemitteilung   •   Feb 12, 2016 09:51 CET

Mattel, Inc. (NASDAQ: MAT) eröffnete die New Yorker Spielwarenmesse 2016 mit der Bekanntgabe, ein leicht zu handhabendes 3D-Druck-System für Familien zu launchen – mittels ThingMaker DesignTM App und dem ThingMakerTM 3D-Drucker. Die erst kürzlich bekannt gegebene Zusammenarbeit mit Autodesk, Inc. (NASDAQ: ADSK) macht es möglich, dass durch den ThingMaker nun praktisch die Schlüssel zur Spielzeugfabrik übergeben werden können. Der kultige ThingMaker aus dem Hause Mattel feierte bereits in den 1960ern als Mach-es-Zuhause-Gerät sein Debüt und wurde nun für das 21. Jahrhundert nochmals komplett neu entworfen. Kombiniert man das ThingMaker 3D-Druck-System mit ein bisschen Phantasie, hat eine Familie alles, was sie benötigt, um eigenes Spielzeug zu entwerfen, entwickeln und herzustellen – vom Anfang bis zum Ende.

Egal ob es um den Entwurf von Figuren, wie z.B. Puppen, Roboter oder Dinosaurier, oder von tragbaren Accessoires, wie z.B. Armbänder oder Halsketten, geht, Mattel’s neues ThingMaker Druck-System ist die Antwort für kreatives Spielen zuhause. Durch das Downloaden der ThingMaker Design App können Familien entweder leicht verständliche Vorlagen nutzen oder ihrer eigenen Phantasie freien Lauf lassen, um schließlich individuelle Kreationen aus hunderten verschiedenen Teilen zu erstellen. Wenn das Meisterstück dann fertig ist, werden die Designs direkt an den ThingMaker 3D-Drucker gesendet, der dann reihenweise leicht zusammensetzbare Teile mit Kugelgelenken und Steckverbindungen ausdruckt.

“Im heutigen digitalen Zeitalter ist es für Familien wichtiger als je zuvor aus der digitalen Welt auszubrechen und ihre Ideen wahr zu machen,” sagt Aslan Appleman, Senior Director bei Mattel. “ThingMaker durchbricht die Barrieren phantasievollen Spielens, bietet den Familien vielfältige Wege, eigenes Spielzeug herzustellen und lässt ihrer Kreativität freien Lauf. Wir sind begeistert von der Zusammenarbeit mit den Autodesk 3D Design Experten, die diese einzigartige Erfahrung zum Leben erweckt haben.”

“Wir sind stolz darauf, mit einem so geschichtsträchtigen Unternehmen wie Mattel zusammenzuarbeiten, um eine App zu entwickeln, die die digitale und physische Welt verbindet. Wir zeigen der nächsten Generation von Designern und Entwicklern auf diese Weise neue Formen der Herstellung und Produktion,” sagt Samir Hanna, Vize-Präsident und General Manager der Digital Manufacturing Group von Autodesk. “Kreativität beginnt mit der Inspiration des Einzelnen. Der ThingMaker macht es nicht nur möglich, eigenes Spielzeug herzustellen, sondern gestaltet den Prozess viel intuitiver als je zuvor für junge Entwickler.”

Ab Herbst 2016 wird der ThingMaker 3D-Drucker für den Konsumenten in den USA zum UVP von 299,99$ verfügbar sein. Mattel wird verschiedene Farbvariationen für den ThingMaker 3D-Drucker anbieten, mit zusätzlichen Design-Inhalten, die Branding-Optionen beinhalten, welche etwas später auf den Markt kommen werden. Die ThingMaker App funktioniert ebenfalls mit anderen Druckern; sie ist ab sofort verfügbar und steht zum kostenlosen Download für iOS und Android bereit. Für mehr Information über den ThingMaker 3D-Drucker und die ThingMaker 3D Design App besuchen sie thingmaker.com.

Die Mattel-Unternehmensgruppe (Nasdaq: MAT) ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Spielzeugen und Familienprodukten. Zum Portfolio der meistverkauften Marken von Mattel zählen Barbie®, die beliebteste Fashion-Puppe, die jemals eingeführt worden ist, Hot Wheels®, Monster High®, American Girl®, Thomas & Friends® und Fisher-Price®, einschließlich Little People® und Power Wheels®, MEGA® Brands, MEGA BLOKS® und RoseArt® sowie eine Vielzahl von Produktlinien aus dem Unterhaltungsbereich. Im Jahr 2013 wurde Mattel zu den "100 weltweit ethischsten Unternehmen" im Ethisphere Magazine gelistet und rangiert seit 2014 auf dem 5. Platz der "100 Best Corporate Citizens" Liste des Corporate Responsibility Magazine's. Mit Hauptsitz in El Segundo, Kalifornien, beschäftigt Mattel circa 30.000 Mitarbeiter in 40 Ländern und Gebieten und verkauft in über 150 Nationen Produkte. At Mattel, we are "Creating the Future of Play." Folgen Sie Mattel auf www.mattel.com, www.facebook.com/mattel oder www.twitter.com/mattel.