Skip to main content

Aktionstag Gefäßgesundheit 2013

Pressemitteilung   •   Jun 06, 2013 14:20 CEST

Lahr, 5. Juni 2013. Die gemeinsame Abteilung Angiologie des MediClin Herzzentrums Lahr/Baden und des MediClin Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Lahr/Baden lädt am 15. Juni zum dritten bundesweiten Aktionstag Gefäßgesundheit ein. Die Veranstaltung findet im Herzzentrum statt. Zwischen 10 und 16 Uhr können sich Interessierte über die gefährlichen Durchblutungsstörung PAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit) informieren. Angeboten werden ein Risiko-Check und wichtige Basisuntersuchungen wie die Dopplerdruckmessung. Mit einem zwei Meter langen überdimensionalen Arterienmodell und in öffentlichen Vorträgen klären Herz- und Gefäßexperten über Früherkennung, Prävention und therapeutische Möglichkeiten auf und stehen für Fragen zur Verfügung.

Das Vortragsprogramm startet um 10 Uhr mit dem Thema „Die unterschätzte Gefäßkrankheit ´PAVK´ – Einfach, schnell und schmerzfrei diagnostiziert“. Weitere Themen sind „Risikofaktoren kardio-vaskulärer Erkrankungen. Worauf muss ich achten?“ (10.30 Uhr) und „Moderne Bildgebung in der Gefäßmedizin“ (11 Uhr). Am Nachmittag referieren Ärzte zu den Themen „Die Erweiterung der Hauptschlagader. Zu spät erkannt – nicht selten tödlich!“ (12.30 Uhr), „Fräsen/Hobeln/Saugen/Lackieren – Moderne Verfahren in der interventionellen Angiologie“ (13 Uhr) und „Moderne chirurgische Rekonstruktionsverfahren in der Gefäßmedizin“ (13.30 Uhr).

Wir über uns

Der Schwerpunkt Angiologie des MediClin Herzzentrums Lahr/Baden und des MediClin MVZs Lahr/Baden unterhält nahezu das gesamte Spektrum an modernen Methoden für Diagnostik und Therapie angiologischer Krankheitsbilder. Dazu gehören Durchblutungsstörungen der hirnversorgenden Gefäße, der die Extremitäten versorgenden Arterien und Venen, aber auch Erkrankungen der Brust- und Bauchschlagader mit ihren Ästen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Patienten mit Krampfadern, Venenthrombosen und Lungenembolien. Die optimale Behandlung dieses weit verzweigten Transportsystems ist sehr komplex und verlangt die abgestimmte Zusammenarbeit verschiedener Spezialdisziplinen. So kann in enger Kooperation mit der lokalen Radiologie die Gefäßdiagnostik durch sämtliche Möglichkeiten der CT- und MRT-Untersuchungstechnik ergänzt werden. Falls erforderlich, stehen modernste Katheter-interventionelle Behandlungen zur Verfügung. Operative Eingriffe werden eng mit den gefäßchirurgischen Kollegen abgestimmt. Damit stellt die Angiologie im Herzzentrum und MVZ eine fachübergreifende, individuell abgestimmte, standardisierte und Leitlinien-orientierte Gefäßtherapie sicher.

Information: Aktionstag Gefäßgesundheit

Der Aktionstag Gefäßgesundheit unter dem Motto „Wie kann ich meine Arterien schützen?“ wird von der Initiative gegen PAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit) und der DGA (Deutsche Gesellschaft für Angiologie e.V.) in Kooperation mit der Deutschen Gefäßliga im Rahmen der Aufklärungskampagne „Verschlusssache PAVK“ initiiert. Am 15. Juni 2013 finden in rund 30 Städten Informationsveranstaltungen zur PAVK statt. Ziel ist, die Bevölkerung über die gefährliche Durchblutungsstörung PAVK und ihre Risikofaktore aufzuklären. Laut DGA findet die PAVK in der öffentlichen Wahrnehmung, in der ärztlichen Diagnostik und im Informationsangebot des Gesundheitswesens bislang noch zu wenig Beachtung.

Hintergrundinformationen zur PAVK

In Deutschland leiden 4,5 Millionen Menschen an PAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit), oft ohne davon zu wissen. PAVK kann weitreichende Folgen haben, wenn die Betroffenen nicht behandelt werden: In Deutschland werden jährlich etwa 60.000 Amputationen wegen PAVK, oft in Verbindung mit Diabetes mellitus, vorgenommen. Laut der Studie „German epidemiological trial on Ankle Brachial Index“ (getABI) sterben 75 Prozent der PAVK-Patienten an Herzinfarkt und Schlaganfall.

MediClin MVZ Lahr/Baden
Fachärzte für

Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie (PD Dr. Thomas Scheffold, Dr. Thorsten Grumann)
Innere Medizin mit Schwerpunkt Angiologie (Dr. Thorsten Grumann)
Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Frau Hülya Kulu-Kemmries)
Hohbergweg 2, 77933 Lahr
Tel. 07821/ 92 54 58 00

www.lahr-mvz.de

Über das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden

Das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden vereint unter einem Dach die Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie sowie die Klinik für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie. Das 1994 eröffnete Herzzentrum verfügt über 75 Betten und beschäftigt 397 Mitarbeiter. Seit der Eröffnung wurden über 30.000 Herzoperationen am offenen Herz durchgeführt. Bei Bypassoperationen am schlagenden Herzen sowie bei der Implantation gerüstloser Bioprothesen nimmt das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden bundesweit und international eine Spitzenposition ein.

Über die MediClin

Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 34 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen und elf Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.100 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 8.500 Mitarbeiter.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe. 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar