Skip to main content

Geriatrische Fachabteilung an der MediClin Rose Klinik etabliert

Pressemitteilung   •   Jan 19, 2018 11:38 CET

Konrad Müllejans ist Chefarzt der neuen Fachklinik

Horn-Bad Meinberg, 19. Januar 2018. Die Altersstruktur in Deutschland verändert sich – noch niemals wurden die Menschen so alt wie heutzutage. Die sogenannte demographische Entwicklung führt in Deutschland zu einem zunehmenden Bedarf an Angeboten zur Gesundheitsversorgung für ältere Menschen. Die MediClin Rose Klinik in Horn-Bad Meinberg hat ihr Angebot jetzt um eine Fachabteilung für geriatrische Rehabilitation erweitert. Eine geriatrische Rehabilitation wird vor allem der Multimorbidität, also den Mehrfacherkrankungen, älterer Patienten gerecht.

Seit Anfang des Jahres ergänzt Konrad Müllejans als Chefarzt für geriatrische Rehabilitation das Klinikleitungsteam. Müllejans ist Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzbezeichnungen für Notfallmedizin und Geriatrie. Zuletzt war er als Oberarzt für Geriatrie am St.-Clemens-Hospital in Geldern tätig. Komplettiert wird das ärztliche Team durch eine erfahrene Fachärztin für Innere Medizin mit der Zusatzbezeichnung Geriatrie sowie durch erfahrene Assistenzärzte. „Die Eröffnung der Geriatrie ist wichtig, damit unseren älteren Mitmenschen hier in der Region ein selbstständiges Leben ermöglicht wird, und zwar so lange wie möglich“, sagt der neue Chefarzt. „Eine fachübergreifende Zusammenarbeit mit den bereits vorhandenen Abteilungen in der Klinik ist dabei ein großer Vorteil, da viele geriatrische Patienten unter Krankheiten aus dem orthopädischen und onkologischen Bereich leiden.“

Wichtige Hürden bereits genommen
Zur Etablierung einer geriatrischen Fachklinik in Bad Meinberg wurden die Mitarbeiter intensiv geriatrisch weitergebildet. Außerdem hatte die MediClin Rose Klinik bereits im September das Rose-Bad in direkter Nachbarschaft erworben, um im Haupthaus freie Räume und damit auch Platz für die Geriatrie zu schaffen.

„Der entsprechende Versorgungsvertrag für die Geriatrie liegt ebenfalls vor“, berichtet Holger Kammann, Kaufmännischer Direktor der MediClin Rose Klinik. „Eine Aufnahme aller Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung kann somit jederzeit und ohne Wartezeit kurzfristig erfolgen.“ 40 Betten stehen von jetzt an für geriatrische Patienten zur Verfügung, die ersten Patienten konnten auch bereits aufgenommen werden.

„Der Bedarf ist zweifellos vorhanden“, erklärt Kammann. „Die Erweiterung um die stationäre geriatrische Rehabilitation ist ein wichtiger Schritt, um den Standort zu sichern und zukunftsfähig zu gestalten.“

Pressekontakt:

Kerstin Karjetta
Assistentin des Kaufmännischen Direktors
MediClin Rose Klinik
Parkstr. 45-47
32805 Horn-Bad Meinberg

Telefon 05234 / 907-284
E-Mail: kerstin.karjetta@mediclin.de

Über die MediClin Rose Klinik
Die MediClin Rose Klinik in Horn-Bad Meinberg ist eine überregional angesehene Fachklinik für onkologische, orthopädische, rheumatologische und geriatrische Rehabilitation. Zu der Einrichtung gehört auch ein Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin. In der Klinik sind rund 180 Mitarbeiter beschäftigt.
Zum MediClin-Standort Bad Meinberg gehören auch die MediClin Seniorenresidenz Am Rosengarten und der MediClin Ambulante Pflegedienst Am Rosengarten. Insgesamt beschäftigt MediClin rund 230 Mitarbeiter am Standort Horn-Bad Meinberg.

Über MediClin
Zu MediClin gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, drei ambulante Pflegedienste und neun Medizinische Versorgungszentren. MediClin verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 9.600 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MediClin dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MediClin nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy