Skip to main content

Neurologe informiert über Kopfschmerzen

Pressemitteilung   •   Jul 03, 2012 12:30 CEST

Gernsbach, 3. Juli 2012. Kopfschmerzen zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. Bei einem Vortrag im Rahmen des Gesundheitsforums Gernsbach referiert Prof. Dr. med. Dietmar Lutz, Chefarzt der Fachklinik für Neurologie im Reha-Zentrum, über die unterschiedlichen Ausprägungen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Die Veranstaltung findet in der Fachklinik für Neurologie am Standort Casimir-Katz-Str. 22 statt.

Kopfschmerzen, im Fachjargon Cephalgien genannt, können sich unterschiedlich äußern, etwa als Spannungskopfschmerz, Migräne oder Cluster-Kopfschmerz. Der Kopf kann einseitig oder beidseitig sowie an unterschiedlichen Stellen schmerzen, etwa an der Stirn, den Schläfen, hinter den Augen, am Nacken oder am Hinterkopf. Schätzungsweise 70 Prozent aller Deutschen leiden unter anfallsweisen, kurzfristigen (akuten) oder unter chronischen Kopfschmerzen, die immer wiederkehren, beziehungsweise längere Zeit andauern. Bei etwa drei Prozent der Bevölkerung schmerzt der Kopf täglich. Diese Zahlen verdeutlichen, wie verbreitet das Symptom Kopfschmerz ist.

Kopfschmerzen können sehr verschiedene Ursachen haben. Mediziner unterscheiden primäre und sekundäre Kopfschmerzen. Bei den wesentlich häufigeren primären Formen ist der Kopfschmerz eine eigenständige Krankheit - er entsteht nicht als Folge anderer gesundheitlicher Probleme. Beispiele für primäre Kopfschmerzen sind Spannungskopfschmerzen, Cluster-Kopfschmerzen und Migräne. Sekundäre Kopfschmerzen treten als Begleiterscheinung oder als Folge einer anderen Erkrankung auf, etwa einer Erkältung oder Grippe, bei Bluthochdruck und auch bei einer Hirnhautentzündung. Ebenso können Flüssigkeitsmangel, ein Sonnenstich oder exzessiver Alkoholkonsum zu Beschwerden führen. Nicht wenige Menschen reagieren auch auf Stress, Lärm oder Wetteränderungen mit Kopfschmerzen.

Im Anschluss an seinen Vortrag steht Prof. Dietmar Lutz gerne für Fragen zur Verfügung. Beginn der kostenlosen Veranstaltung ist 19 Uhr. Das MediClin Reha-Zentrum Gernsbach bittet um Anmeldung unter der Telefonnummer 07224/9920.

Über das MediClin Reha-Zentrum Gernsbach

Das MediClin Reha-Zentrum Gernsbach umfasst eine Fachklinik für Innere Medizin und Kardiologie, eine Fachklinik für Orthopädie, eine Fachklinik für Neurologie, eine Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation sowie ein Zentrum für Herzinsuffizienz. Die 1998 gegründete Klinik verfügt über 255 Betten und beschäftigt 260 Mitarbeiter.

Über die MediClin

Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 34 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen und elf Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.100 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin AG arbeiten rund 8.300 Mitarbeiter.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy