Skip to main content

Pflegereform nähert sich mit großen Schritten

Pressemitteilung   •   Nov 18, 2016 10:22 CET

Michael Storz vom CompetenceCenter Pflege der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg erläutert die Änderungen in der Pflegeversicherung

AOK-Vortrag in der MediClin Seniorenresidenz Am Baar-Zentrum

Donaueschingen, 18. November 2016 – Michael Storz, Teamleiter im CompetenceCenter Pflege bei der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg, berichtete am Mittwoch, 16. November, bei einer öffentlichen Veranstaltung in der Seniorenresidenz Am Baar-Zentrum über die bevorstehenden Änderungen in der Pflegeversicherung. „Zum 1. Januar 2017 tritt die größte Reform seit Bestehen der Pflegeversicherung in Kraft“, sagte Storz den rund 20 Zuhörern. Zu den wichtigsten Änderungen gehöre, dass nun ein größerer Personenkreis Anspruch auf Pflegeleistungen hat: „Mit der Pflegereform erhalten auch Menschen mit geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen sowie dementiell erkrankte Menschen einen gleichberechtigten Zugang zu Leistungen der Pflegeversicherung“, so Storz.

Die Pflegebedürftigkeit orientiere sich außerdem nicht mehr nur daran, wie viel Zeit am Tag für Pflegemaßnahmen aufgewendet werden muss, sondern auch daran, wie selbstständig betroffene Personen sind und wie viel Unterstützung für die Bewältigung des Alltags notwendig ist. „Das ist ein grundlegender Wandel, wodurch nun auch etwa soziale Bedürfnisse der Menschen berücksichtigt werden“, sagte der AOK-Experte.

Eine weitere große Änderung sei die Abschaffung der bisherigen Pflegestufen. Mit Beginn des kommenden Jahres gebe es stattdessen fünf Pflegegrade. „Die Überleitung in die neuen Pflegegrade erfolgt automatisch. Dabei wird gegenüber den bisherigen Pflegestufen niemand schlechter gestellt“, erklärte Storz. Im Gegenteil werden die finanziellen Leistungen der Pflegeversicherung in der Regel sogar höher ausfallen. Ein Beispiel: Bei Vorliegen einer „Einschränkung der Alltagskompetenz“ ohne Pflegestufe – etwa bei Demenz – betrug die Geldleistung bislang 123 Euro monatlich. Ab dem 1. Januar wird die Personengruppe, bei der eine solche Einschränkung vorliegt, in Pflegegrad 2 eingestuft. Die Geldleistung beträgt dann 316 Euro monatlich.

Pressekontakt:

Beate Herrmann
Heim- und Pflegedienstleitung
MediClin Seniorenresidenz Am Baar-Zentrum
Alte-Wolterdinger-Str. 70
78166 Donaueschingen­­­­­­­­­­­

Telefon 0771 / 851-203
E-Mail beate.herrmann@mediclin.de

Die MediClin Seniorenresidenz Am Baar-Zentrum bietet Platz für insgesamt 49 Bewohner in der stationären Pflege sowie in der Kurzzeitpflege bzw. Verhinderungspflege.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar