Skip to main content

Robert Janker Klinik unterstützt „Aktionstag gegen den Schmerz“

Pressemitteilung   •   Jun 10, 2013 12:10 CEST

Bonn, 10. Juni 2013. Am 4. Juni veranstaltete die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. den diesjährigen „Aktionstag gegen den Schmerz“. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde eine bundesweite Experten-Hotline geschaltet, über die sich Schmerzpatienten und deren Angehörige telefonisch über unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten beraten lassen konnten. Die MediClin Robert Janker Klinik beteiligte sich an dieser Veranstaltung und bot Patienten und Angehörigen aus ganz Deutschland die Möglichkeit, Experten der Fachklinik telefonisch zu kontaktieren.

Frau Elina Clemens, Chefärztin der Klinik für Palliativmedizin sowie Oberarzt, Herr Markus Faust, beteiligten sich am Aktionstag gegen den Schmerz. Sie nahmen zahlreiche Anrufe der Patienten entgegen, beantworteten Fragen rund um das Thema „Schmerz“ und berieten die Patienten und Angehörigen ausführlich über verschiedene Behandlungsmöglichkeiten von Schmerzerkrankungen. Im Anschluss an die telefonische Experten-Beratung fand in der Cafeteria der MediClin Robert Janker Klinik außerdem eine Patienteninformationsveranstaltung mit Fachvorträgen und einer anschließenden Diskussionsrunde statt, die eine rege Teilnahme von Patienten und Interessierten aufwies. Frau Sabine Dünchel, Fachkrankenschwester Palliativmedizin und Pain Nurse, berichtete über nichtmedikamentöse Therapieformen von Schmerzen. Dr. Faust, Schmerztherapeut und Palliativmediziner, klärte in seinem Beitrag über Mythen und Wahrheiten von Morphin auf. Die Gäste folgten den Präsentationen der Referenten mit großem Interesse, stellten im Anschluss daran Fragen und nutzten das reichhaltige Informationsangebot am Informationsstand. Die MediClin Robert Janker Klinik hat sich gerne an dieser Veranstaltung beteiligt, um den Patienten und deren Angehörigen die Möglichkeit zu offerieren, wichtige Fragen zum Krankheitsverlauf zu stellen, Wünsche und Ängste im Umgang mit diagnostizierten Krankheitsbildern zu äußern und sich über die vielseitige Bandbreite verschiedenster Behandlungsmöglichkeiten in der Schmerztherapie umfassend zu informieren.

Über die MediClin Robert Janker Klinik

Die MediClin Robert Janker Klinik ist eine Fachklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Radiologie und Neuroradiologie. Sie ist mit 83 Betten im Bettenbedarfsplan des Landes Nordrhein-Westfalen ausgewiesen. Damit können selbstverständlich auch gesetzlich Krankenversicherte die Behandlungsleistungen in Anspruch nehmen. Die Therapiekonzepte werden sowohl stationär als auch in Zusammenarbeit mit dem MVZ MediClin Bonn ambulant angeboten. Benannt ist die Klinik nach ihrem Gründer, dem Radiologen Prof. Dr. Robert Janker. Er ließ 1937 in Bonn ein Röntgeninstitut errichten, dem er nach dem Krieg eine Krankenstation angliederte. Hieraus entwickelte sich bis heute eine moderne und leistungsstarke Fachklinik.

Über das MVZ MediClin Bonn

Das MVZ MediClin Bonn befindet sich an der MediClin Robert Janker Klinik und deckt die beiden Fachbereiche Strahlentherapie und Neurochirurgie ab. Das MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) bietet die ambulante strahlentherapeutische und radioonkologische Versorgung von Tumorpatienten an. Bei Bedarf kann die ambulante Behandlung durch die Vernetzung mit der MediClin Robert Janker Klinik auch stationär problemlos erfolgen.

Über die MediClin

Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 34 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen und elf Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.100 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 8.500 Mitarbeiter. MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar