Skip to main content

MIV zeichnet Mikrobiologen aus - Verleihung Milch-Wissenschaftlicher Innovationspreis 2016 an Herrn Prof. Scherer

Pressemitteilung   •   Nov 17, 2016 13:27 CET

vlnr.: Hans-Jörg Denzler, Vorsitzender der AG Forschung im MIV und Prof. Dr. Siegfried Scherer

Fulda, 17.11.2016 - Der Milchindustrie-Verband (MIV) gibt anlässlich der 9. Ideenbörse Forschung bekannt, dass der diesjährige Milch-Wissenschaftliche Innovationspreis an Herrn Prof. Dr. Siegfried Scherer von der Technischen Universität München geht. Die Verleihung fand heute im Rahmen der Ideenbörse Forschung in Fulda statt.

„Mit der Vergabe des Milch-Wissenschaftlichen Innovationspreises 2016 an Herrn Prof. Dr. Siegfried Scherer von der Technischen Universität München durch die Unternehmen des Milchindustrie-Verbandes werden seine bedeutenden wissenschaftlichen Leistungen gewürdigt. Wir verdanken Herrn Prof. Scherer durch sein praxisnahes Denken zahlreiche Anstöße zur Prozessoptimierung in den Unternehmen“, sagt Herr Hans-Jörg Denzler, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Forschung im MIV.

Bundesminister Christian Schmidt (BMEL) hebt in seinem Grußwort hervor: „In Zeiten eines angespannten Milchmarktes sind innovative Lösungen und Produktentwicklungen für die deutsche Milchwirtschaft wichtiger denn je. Ein Teil der zukünftigen Umsätze muss mit Produkten generiert werden, die heute erst entwickelt werden. Die Forschung soll dabei helfen, Ressourcen zu schonen und die Qualität zu verbessern. Auch angesichts des globalen Wettbewerbs ist es ein Gebot der ökonomischen Vernunft, aber auch eine Frage der Verantwortung und der Generationengerechtigkeit, tradierte Pfade zu verlassen und neue Lösungen zu entwickeln. Das Engagement der Milchwirtschaft unterstützt durch den Innovationspreis des Milchindustrie-Verbandes e.V. schafft dabei wichtige Anreize, neue Lösungen zu finden. Der Preis fördert Wissenschaft und Forschung und den Mut, gute Ideen umzusetzen. Dies ebnet einer starken deutschen Milchwirtschaft den Weg!“.

Der MIV-Preis in Höhe von 10.000 Euro kann jährlich an Persönlichkeiten vergeben werden, die sich wesentlich in der milchspezifischen Forschung und Wissenschaft engagieren. Dieses kann von den Naturwissenschaften bis zur Rechts- und Wirtschaftswissenschaft sein. Entscheidend ist die besondere Praxisnähe und Bedeutung für die Molkereipraxis und Milchwissenschaft.

Aus der Begründung:

Herr Prof. Siegfried Scherer ist seit mehr als 20 Jahren Leiter der Abteilung Mikrobiologie und Inhaber des Lehrstuhls für Mikrobielle Ökologie der Technischen Universität München, Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung (ZIEL).

Dabei initiierte er in den letzten Jahren eine Vielzahl Forschungsanträge, welche von hoher Praxisrelevanz sind. Auch in Zusammenarbeit mit weiteren Forschungseinrichtungen/ Lehrstühlen wurden von ihm wichtige und interessante Forschungsanträge generiert und umgesetzt. Darüber hinaus hat er sehr viele qualifizierte Doktoranden und Diplomanden ausgebildet, welche inzwischen auch in der Industrie erfolgreich Fuß gefasst haben.

Gründe für die Vergabe des Preises an Herrn Prof. Scherer sind daher seine langjährige wissenschaftlich fundierte Basisarbeit, seine aktive Unterstützung der AG Forschung des MIV sowie sein beachtenswerter Beitrag zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung der Mikrobiologie der Milch. Die Erkenntnisse haben der Milchindustrie geholfen, gezielt Einfluss nehmen zu können. So wird der Milchforschungsstandort Deutschland durch Herrn Prof. Scherer maßgeblich und nachhaltig gestützt. Er ist ein entscheidender Leistungsträger der Milchwissenschaft in Deutschland und seit über 20 Jahren Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des MIV immer aufgeschlossen für neue Themen.

Der Milchindustrie-Verband e.V. (MIV) repräsentiert etwa 80 leistungsstarke, mittelständische Unternehmen der deutschen Milch- und Molkereiwirtschaft. Diese stellen mit einem Jahresumsatz von rund 20 Milliarden Euro mit den größten Bereich der deutschen Ernährungsindustrie dar.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument