Skip to main content

MyHandicap unterstüzt Inklusionsunternehmen: „Mehrwert inklusive“

Pressemitteilung   •   Aug 06, 2018 16:01 CEST

Die Campagne "Alltagshelden" des Inklusionsunternehmens "Mehrwert inklusive". Photo:©Mehrwert Inklusive

Wenn Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt zusammenarbeiten, entsteht ein Mehrwert für alle. Inklusionsunternehmen zeigen, wie inklusive Strukturen auch in der Wirtschaft zum Erfolgsfaktor werden können. Die Stiftung MyHandicap ist Botschafter der Inklusionsunternehmen „Mehrwert inklusive“.

„Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“ – dass das Recht auf Gleichbehandlung von Menschen mit Behinderung in Artikel 3 des Grundgesetzes verankert ist, zeigt den hohen Stellenwert von Inklusion für die Gesellschaft. Doch wie kann das Miteinander von behinderten und nicht behinderten Menschen in der Praxis gelingen? Wie schaffen es Angestellte mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung, im Arbeitsmarkt Fuß zu fassen? Die mehr als 900 Inklusionsunternehmen in Deutschland liefern eine Antwort auf diese Fragen – und sie sind beispielgebend für gelebte Inklusion.

Menschen mit Behinderung haben viele Talente

In Deutschland leben rund zehn Millionen Menschen mit einer Behinderung. Die Annahme, dass sie aufgrund ihrer gesundheitlichen Einschränkung weniger leistungsfähig wären, ist falsch. Vielmehr kommt es darauf an, die vielfältigen Fähigkeiten und Talente von Menschen mit Behinderung richtig einzusetzen. Die Inklusionsunternehmen haben das erkannt. Sie stellen Mitarbeiter mit und ohne Behinderung ein und arbeiten wirtschaftlich erfolgreich.

Inklusionsunternehmen gibt es in vielen Branchen – von der Hotellerie und Gastronomie über den Einzelhandel bis hin zu IT-Unternehmen. Alle diese Betriebe vereint, dass Menschen mit und ohne Handicap wie selbstverständlich zusammenarbeiten, sich unterstützen und voneinander lernen. Das lohnt sich, denn Studien haben gezeigt, dass inklusive Teams besonders kreativ und leistungsfähig sind.

Eine starke Stimme für behinderte Menschen

Der freie Zugang zum Arbeitsmarkt ist ein Kern der sozialen Marktwirtschaft. Inklusionsunternehmen haben das verstanden und schaffen einen Mehrwert, indem sie soziale Verantwortung übernehmen. Dabei werden sie von der Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen (bag if) unterstützt, der Interessenvertretung der Inklusionsunternehmen in Deutschland. Die bag if vertritt die Interessen von rund 900 Inklusionsunternehmen und mehr als 26.000 Beschäftigten auf nationaler und internationaler Ebene. Sie leistet Lobbyarbeit im politischen Raum, verhandelt mit Kostenträgern und Entscheidungsinstanzen und wirkt an Gesetzgebungsverfahren mit. Darüber hinaus berät die Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen Behörden und Leistungsträger in allen relevanten Fragen der Beschäftigung von Menschen mit schweren Behinderungen.

MyHandicap ist Botschafter von Inklusionsunternehmen „Mehrwert inklusive“

MyHandicap begrüßt das große Engagement der Inklusionsunternehmen „Mehrwert inklusive“ und unterstützt das Netzwerk gerne als Botschafter. „Wir von MyHandicap.de sind immer auf der Suche nach innovativen Ideen, die dabei helfen, Barrieren abzubauen und Inklusion zu fördern“, sagt MyHandicap-Geschäftsführer Alexander Hopman. „Die innovativste Kraft liegt bei den Inklusionsunternehmen selber, die vorleben, wie Inklusion und wirtschaftlicher Erfolg zusammengehen. Unser Arbeitsmarkt muss inklusiver werden. So geht das – tatsächlich!“

MyHandicap-Geschäftsführer Alexander Hopman

Aufgabe

Wir wollen die Lebenssituation von Menschen verbessern, die durch eine körperliche Einschränkung in ihrem Alltag maßgeblich beeinträchtigt sind.
Dies geschieht durch umfassende Information und Beratung zu allen Bereichen des Lebensalltags mit dem Ziel, Betroffenen ein weitgehend selbständiges Leben zu ermöglichen.

Darüber hinaus möchten wir die Integration von Menschen mit Behinderung durch Sensibilisierung der Gesellschaft und Wirtschaft weiter verbessern.

Tätigkeit

Wir bieten ein Internetportal an, auf dem wir Information, Wissen und Erfahrung zu allen Bereichen des Lebens mit Behinderung und Mobilitätsbeeinträchtigung bündeln.

Wir wollen ein Einstiegsportal für Betroffene und ihre Angehörigen sein, über das sie schnell und gezielt zu den gewünschten Informationen und Ansprechpartnern finden.

Die Community und verschiedene Foren auf dem Portal regen Betroffene an, sich untereinander und mit Fachleuten auszutauschen, um gegenseitig von Erfahrungen zu profitieren und sich untereinander zu unterstützen.

Unser Adressverzeichnis MyAdress soll Betroffenen ermöglichen, sich im Alltag leichter zu bewegen, indem sie im Adressverzeichnis abklären können, wo sie am wenigsten Hindernissen begegnen.

Ganz persönliche Unterstützung wollen wir frisch Betroffenen mit unseren Botschaftern geben. Unsere Botschafterorganisation gibt frisch Betroffenen die Möglichkeit, sich rasch ein authentisches Bild über ihre Zukunft zu machen, indem sie ein erfahrener Betroffener besucht und sich mit ihnen austauscht.

Vision

Wir sind der kontinuierlichen Weiterentwicklung verpflichtet. Wir wollen unsere Tätigkeit ausdehnen, wenn wir Bedürfnisse erkennen und in der Lage sind, diese zu erfüllen. Ausgehend von der Schweiz und Deutschland wollen wir in andere Länder und Kontinente expandieren, um auch dort Betroffene zu erreichen und den Austausch zwischen Betroffenen über Grenzen und Kulturen hinweg zu fördern.

Grundhaltung

Ein Leben mit Behinderung kann erfüllt und selbstbestimmt sein.
Wir wollen zur Erlangung der bestmöglichen Selbständigkeit ermutigen und dies unterstützen sowie einen Beitrag zu einer hohen Lebensqualität von Betroffenen leisten. Wir wollen dazu beitragen, dass Betroffene an allen Lebensbereichen aktiv partizipieren.

Ethische Grundsätze

Wir stellen die Eigenverantwortung und die Selbstbestimmung des Einzelnen in den Mittelpunkt und unterstützen deshalb die Hilfe zur Selbsthilfe.
Authentizität ist uns wichtig, weshalb wir uns auf die Hilfe von Betroffenen für Betroffene konzentrieren.

Offenheit und Toleranz bilden die Basis unserer Tätigkeit. Wir respektieren den individuellen Weg und die individuellen Wertvorstellungen der Betroffenen.
Wir stehen für die gesellschaftliche Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderung ein.

Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Menschen mit Behinderung am Alltagsleben aktiv teilnehmen und präsent sind.

Fachliche Grundsätze / Zusammenarbeit

Unsere Kompetenz sehen wir in der Verbindung von eigener Erfahrung mit ausgewiesener Fachkompetenz.
Wir wollen Informationen vermitteln und mit unserem Portal den Zugang zu bestehenden Angeboten Dritter erleichtern. Wo solche fehlen, streben wir durch Informationsgenerierung an, Lücken zu füllen.
Wir wollen die Kooperation und Vernetzung unter Betroffenen fördern wie auch von Betroffenen mit Fachexperten.
Wir haben Zugang zur Privatwirtschaft und zu anderen Non Profit Organisationen.

Finanzen

Wir sind eine Non Profit Organisation, die in ihrer Tätigkeit eine unternehmerische Handlungsweise hat. Wir gehen mit unseren Mitteln haushälterisch um und streben an, mit möglichst wenig Mitteln möglichst vielen Menschen mit Behinderung zu helfen.

Wir finanzieren uns durch Spenden, Sponsoring sowie über Beiträge des Stifters.

Die Menschen, die für uns arbeiten

Unsere Mitarbeitenden sollen sich in ihrer Tätigkeit bei uns entfalten und nach Maßgabe ihrer Möglichkeiten weiterentwickeln können. Sie finden bei uns eine Aufgabe, die sinnstiftend ist und mit persönlichem Engagement ausgeführt wird.
Wir sind auf ehrenamtliche Mitwirkende angewiesen und wollen Ehrenamtlichen ermöglichen, in ihrer Tätigkeit für uns eine Bereicherung zu erfahren und sich persönlich weiterzuentwickeln.

Führung

Wir sind eine junge Organisation, die über Engagement und Kooperation führt. Unsere Organisation ist projektbezogen und innerhalb eines Projektes länderübergreifend aufgestellt.

Die Selbständigkeit am Arbeitsplatz wird gefördert. Eine offene Kommunikationskultur und der Austausch von Information sind für uns tragende Elemente der Kooperation.

Wir verfolgen Ziele und erarbeiten Ziele für Projekte, für Teams und Individuen gemeinsam.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.