Die Bedeutung von Krisenkommunikation in unsicheren Zeiten
Die Bedeutung von Krisenkommunikation in unsicheren Zeiten

Blog-Eintrag -

Die Bedeutung von Krisenkommunikation in unsicheren Zeiten

Das Corona-Virus wurde als Pandemie eingestuft, und die ganze Welt befindet sich derzeit mitten in einem Krisenmanagement. Es stehen Leben auf dem Spiel, die Menschen machen sich Sorgen um ihre Arbeit, um ihre Ältesten und um Erkrankte. Für viele von uns ist dies die erste Erfahrung mit einer echten Krise. Für Unternehmen stellt die Krise eine Reihe von Risiken dar und Unsicherheiten entstehen: Sind Sie in der Lage, Ihre Mitarbeiter zu halten? Werden Sie viele Kunden verlieren? Wird das Vertrauen in Ihr Unternehmen nachlassen? Können Sie Ihre Existenz erhalten? Um mit diesen Risiken umzugehen, müssen Sie vor allem kommunizieren! Kommunikation kann DER Schlüsselfaktor sein, mit dem Sie am Ende die Krise überstehen.

Warum jedes Unternehmen einen Plan für die Krisenkommunikation haben sollte
Jeder Tipp rund um Krisenkommunikation beginnt mit der Erstellung eines Plans für den Ernstfall. Aber sind wir ehrlich: Dafür ist es zu spät. Wenn Sie im Moment aufgrund des Corona-Virus eine Krisensituation erleben, befinden Sie sich in einer Phase, die sofortiges Handeln und Kommunikation erfordert – für Planung ist es zu spät. Wir möchten aber trotzdem den Stellenwert einer Planung für die Krisenbewältigung hervorheben.

Eine Krise kann jederzeit auftreten. Vorbereitet zu sein und zu wissen, was zu tun ist, wenn der Ernstfall eintritt, kann den Unterschied machen – zwischen einem ausgewachsenen Skandal, dem bloßen Überleben oder sogar einer Stärkung des Vertrauens in Ihr Unternehmen. Das Ziel ist, in Krisenzeiten richtig und schnell zu kommunizieren.

Dazu gehört ein Plan, der es Ihnen ermöglicht, einen stetigen und zuverlässigen Informationsfluss von Ihnen zu Ihrer Zielgruppe, Ihren Kunden, Partnern und den Medien aufrechtzuerhalten. Die Kontrolle über die Berichterstattung zu übernehmen ist unerlässlich, und ein Plan hilft Ihnen dabei. Wenn Sie keinen Plan haben, kann dies zu Unsicherheit und Chaos führen und letztendlich sehr gefährlich sein.

Was ist ein Krisen-Plan?
Ein Krisen-Plan ist eine Reihe von Protokollen oder Richtlinien, die festlegen, welche Schritte das Unternehmen in einem Notfall unternehmen sollte. Dazu gehört vor allem eine klare Hierarchie von Sprechern, Informations-Nehmern und Informations-Gebern. Also Richtlinien, wer welche Informationen erhält, wann er sie von wem erhält und über welche Kanäle sie verteilt werden.

Dazu gehört auch sicherzustellen, dass die richtigen Kommunikations-Technologien vorhanden sind, denn diese ermöglichen eine schnelle Umsetzung dieser Aufgaben.

Was hat Krisenkommunikation mit PR zu tun?
Krisenkommunikation ist PR, und während einer Krise hat gerade die PR-Abteilung eine enorm wichtige Funktion. Wenn Probleme nicht kommuniziert werden, kann dies sowohl dem Geschäft als auch den Beziehungen und dem Vertrauen in Ihr Unternehmen ernsthaft schaden. PR hat grundsätzlich die Aufgabe, das Vertrauen in das Unternehmen aufrechtzuerhalten, so dass es nur konsequent ist, dass sie sich auch in der Krise diesem Ziel widmen.

Welche Rolle spielt Technologie in der Krisenkommunikation?
Technologie ist in Krisenzeiten entscheidend! Sie wird zum ultimativen Mittel zum Zweck, da sie das Leben so viel einfacher macht. Media Monitoring – das Beobachten dessen, was über Ihr Unternehmen oder zu einem bestimmten Thema gesagt wird – ist in Krisenzeiten zum Beispiel unerlässlich. Wie werden Sie auf negative oder potenziell negative Kommentare reagieren können, wenn Sie von diesen gar nichts mitbekommen? Außerdem brauchen Sie definierte Kanäle für die Kommunikation mit Ihren Interessengruppen und den Medien. Verteiler sollten vorhanden und up-to-date sein und es muss die Möglichkeit geben, schnell in angemessener Form zu publizieren. In einem Content-Hub müssen Informationen dauerhaft verfügbar und leicht zu finden sein. In einer Krise muss schnell und präzise reagiert werden und die richtige Technologie gibt Ihnen den nötigen Vorsprung.

Erfolgsfaktoren einer Krisenkommunikation
Risikoeinschätzung
Die Risiken für Ihr Unternehmen müssen auf Grundlage aller verfügbarer und stets aktueller Informationen bewertet werden. Unüberlegte Entscheidungen ohne Fundament können trotz guter Absichten Schaden anrichten. Sie müssen sowohl kurzfristige als auch langfristige Risiken gründlich bewerten.

Erreichbarkeit und Transparenz
Es ist wichtig, so erreichbar und transparent wie möglich zu sein. Lassen Sie Journalisten wissen, wie sie Sie erreichen können und gewährleisten Sie die Erreichbarkeit durchgängig. Dasselbe gilt für Partner und andere Interessengruppen. Seien Sie transparent. Es ist klar, dass Sie im Moment nicht alles teilen können, aber es ist wichtig, dass die Öffentlichkeit weiß, was Sie tun und wie Sie die Dinge handhaben. Seien Sie ruhig, offen und entgegenkommend in allen Fragen, die Sie erhalten.

Flexibilität und Schnelligkeit
In Krisenzeiten muss jedes Unternehmen in der Lage sein, schnell zu handeln. Agile Strukturen sind notwendig um auf neue Informationen und Veränderungen zeitnah reagieren zu können. Die Fähigkeit, auf Änderungen und Neuigkeiten schnell zu reagieren, kann entscheidend sein. Die Öffentlichkeit sucht permanent nach Informationen und es ist das Unternehmen selbst, das am besten in der Lage ist, diese Informationen bereitzustellen. Kontrollieren Sie Ihr eigenes “Narrativ” und die Berichterstattung und lassen Sie nicht zu, dass andere Ihre Stories vor Ihnen erzählen.

Verantwortung übernehmen und Werte leben
Eine Krise kann auch eine Chance sein, neue Dinge zu tun. Wenn Sie als Unternehmen Verantwortung übernehmen, leisten Sie einen positiven Beitrag zur Gesellschaft. Übernehmen Sie diese Verantwortung, auch wenn Sie es nicht müssen. Bleiben Sie Ihren Unternehmenswerten treu und halten Sie sich diese bei jeglicher Kommunikation vor Augen. Wenn Sie das tun, stärken Sie das Bild der Öffentlichkeit von Ihrem Unternehmen eventuell sogar mehr, als es in normalen Zeiten möglich gewesen wäre und Sie kommen vielleicht sogar stärker aus der Krise heraus, als Sie hineingegangen sind.

Marketing- und Kommunikationsaktivitäten überdenken
Ist dies der richtige Zeitpunkt, um mit Ihrem geplanten Seminar, Ihrer Konferenz oder Ihrem Produkt-Launch fortzufahren? Krisen haben die Tendenz, festgelegte Pläne über den Haufen zu werfen. Sie eröffnen aber auch Möglichkeiten. Jetzt ist die Zeit, kreativ zu sein. Gibt es eine Aktion, die einen positiven Einfluß auf die Situation hat, Ihr Publikum oder die ganze Öffentlichkeit unterstützt oder für Aufklärung sorgen könnte? Vielleicht haben Sie nützliche Daten, Statistiken oder Informationen, die anderen helfen könnten. Unterstützende, kreative Aktionen können Ihnen jetzt gute PR einbringen. 

Wir unterstützen Sie gern mit Tipps und Technologien rund um das Thema Krisenkommunikation. Alle Mitarbeiter sind wie gewohnt zu erreichen und bestens vorbereitet. 

Möchten Sie unser Media Monitoring kostenfrei nutzen, um Themen und Risiken zu beobachten? Hier fordern Sie die Nutzung für 14 Tage – kostenfrei und unverbindlich – an.

Themen

Tags


<p>2003 in Stockholm von Journalisten und Web-Enthusiasten ins Leben gerufen, ist Mynewsdesk die smarte Plattform für digitale PR. Die Cloud-basierte <a href="https://www.mynewsdesk.com/de/tour/">PR Software</a> umfasst Medienbeobachtung, PR-Distribution und -Analyse. Seit 2013 ist Mynewsdesk auf dem deutschen PR-Markt aktiv. 5.000 Marken weltweit nutzen Mynewsdesk mit einer Kundenzufriedenheit von 97%.</p>

Pressekontakte

Sylvia Eberl

Sylvia Eberl

Pressekontakt Geschäftsführerin Mynewsdesk Deutschland +49 89 2070 42 440
Tina Leithold

Tina Leithold

Pressekontakt Marcomms Mynewsdesk DACH +49 159 043 790 84

Zugehörige Stories