abakus Solar AG

abakus solar AG errichtet 2,2 MWp PV-Anlage in Portugal

News   •   Jun 20, 2014 08:21 CEST

Die abakus solar AG errichtet in unmittelbarer Nähe der portugiesischen Hauptstadt Lissabon ein neues Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Leistung von 2,2 MWp.

In Seixal, einem Vorort von Lissabon, werden von abakus solar insgesamt 8.688 PV Module des Herstellers Trina Solar verbaut. Auch in Portugal vertraut abakus auf die langjährige Zusammenarbeit mit SMA und verwendet erstmalig die neue schlüsselfertige Systemlösung der SMA MV Power Station.

Die Fertigstellung des Freifeld-Projektes erfolgte bereits im Mai diesen Jahres.

Der Leiter des abakus-Geschäftsbereiches Projektausführung Stefan Rentmeister sagt: „Wir sind sehr froh neben unseren Aktivitäten in anderen europäischen Ländern nun auch in Portugal Fuß gefasst zu haben. Dies war aufgrund der behördlichen Vorgaben bezüglich  erforderlicher Unternehmenslizenzen sehr zeitaufwendig. Die Ausführung der Anlage verläuft planmäßig und durch die Kooperation mit unserem portugiesischen Partner FF Solar, LDA. im Bereich Bauleitung und Bauüberwachung wird unser Qualitätsansatz auch in Portugal gesichert.“

Eine weitere Besonderheit ist, dass beim Projekt in Seixal erstmalig ein Solarpark in Portugal unter der Verwendung von selbst produziertem Solarstrom aufgebaut wird, so dass auf den sonst notwendigen Dieselgenerator  komplett verzichtet werden konnte.

„Wir haben einen Mustertisch verwendet, der zur Sicherung unserer Qualitätsansprüche auf der Baustelle aufgebaut wurde und haben genau diese Module für die Baustromversorgung benutzt“, erklärt Rentmeister.

Der erzeugte Solarstrom wird in Batterien zwischengespeichert, um so zum Beispiel nachts die Beleuchtung für die Security zu gewährleisten. Ebenso werden alle Baumaschinen, wie Betonmischer, Ladegeräte, sowie die Bürocontainer während der Bauphase komplett mit selbstproduziertem Strom versorgt.