connexxa Services Europe Ltd.

Bewertung von IT-Unternehmen ein Buch mit 7 Siegeln?

News   •   Jul 06, 2016 09:26 CEST

Die Bewertung von IT-Unternehmen war für Wirtschaftsprüfer, Investoren und Bankern seid je her eine problematisches Unterfangen. Anders als in anderen Branchen haben IT-Unternehmen in der Regel keine Assets. In anderen Branchen bewährte Bewertungsverfahren wie das Ertragswertverfahren scheitern, möchte man sie auf IT-Unternehmen anwenden.

Als auf die IT-Branche spezialisiertes Beratungsunternehmen hat die connexxa infolgedessen eine eigene Bewertungsmethode für IT-Unternehmen entwickelt die Sie am 28. Juli 2016 in Frankfurt interessierten IT-Unternehmern präsentieren wird. Weiterhin wird in diesem Spezialseminar der Zukauf und Verkauf als Prozeß dargestellt und die einzelnen Schritte dargestellt die notwendig sind, um einen erfolgreichen Zu- oder Verkauf in der IT-Branche abzuschließen.

Die Bewertungsmethode der connexxa basiert aus einer Kombination aus dem Multiples-Verfahen, einer objektiven bewerteten externen Sicht und der damit bewerteten Umsatzkategorien des IT-Unternehmens.

Die angewandte Methode läßt es auch zu, den Strategischen- und den Synergiewert der potentiellen Käufer zu betrachten und für eine Kaufpreisforderung zu bewerten.

IT-Unternehmer die ihr IT-Unternehmen bewertet haben wollten, trieb das ungewisse subjektive Gefühl des Unternehmenswertes an, dass Sie objektiv bestätigt haben wollten. Andere nutzten die Unternehmensbwertung , um neuen Schwung ins Unternehmen zu holen.

Dabei spielte auch die externe Sicht auf das IT-Unternehmen und deren "Fitnessstand" auf der Agenda - sozusagen als Anlass das Unternehmen in den folgenden Jahre auf den geplanten Verkauf vorzubereiten.