ZUGhören

Geschichten von Menschen und Zügen - das Projekt ZUGhören

News   •   Dez 30, 2013 19:02 CET

Seit es Eisenbahnen gibt, faszinieren sie die Menschen. Im 19. Jahrhundert trieben sie die Industrialisierung voran. Sie brachten Fortschritt und Wohlstand.

Sie demokratisierten das Reisen. Menschen aus allen Schichten konnten sich mit Zügen gleich schnell fortbewegen.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nutzten Militärs Züge als strategisches Mittel. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann mit dem Siegszug des Automobils der Abstieg der Eisenbahn.

Seit einigen Jahren ist eine Renaissance der Schiene festzustellen: noch nie fuhren in Europa so viele Züge wie heute. Mit atemberaubendem Tempo wird alte Technik durch neue ersetzt und die Bahn ins 21. Jahrhundert katapultiert. Die Nostalgie und Kultur des Reisens bleibt dabei vielerorts auf der Strecke.

Aber der Mythos der Eisenbahn lebt weiter.

Wir laden Sie ein, diesen Mythos Eisenbahn mit allen Sinnen zu entdecken:

■ Hören Sie spannende Reportagen über Menschen bei der Bahn.
■ Erleben Sie alte Bahnhöfe und neuste Technik.
■ Sehen Sie kleine Strecken und große Linien.