Energiefreiheit GmbH

IG Infrarot stellte sich auf Energiesparmesse in Wels vor

News   •   Jul 06, 2016 16:34 CEST

Der Anfang 2015 gegründeter Verband bietet Sicherheit beim Kauf von Infrarotheizungen und präsentierte sich bei der Energiesparmesse erstmals einem großen Publikum. Im Rahmen der Messe erklärte Dr.-Ing. Peter Kosack, von der Technischem Universität Kaiserslautern, worauf es beim Heizen mit Infrarot ankommt. Dr. Kosack gilt als einer der führenden Experten für Infrarotheizungen. Er betonte bei der Messe, dass hochwertige Geräte mit hohem Strahlungswirkungsgrad nötig sind, um wirtschaftlich zu heizen.

Nur Heizungen, welche mehr als 50 Prozent der eingesetzten Energie in Form von Infrarotstrahlung aussenden, sind echte Infrarotheizungen. Wer an einer solchen Heizung Interesse hat, sollte sich genau informieren. Marc-Philipp Knorr, Geschäftsführer der Energiefreiheit kennt die Problematik und weiß wie schwer es für Verbraucher ist eine zu erkennen, ob eine als IR-Heizung angebotene Wärmequelle einen hohen Strahlungsanteil hat. Der sicherste Weg ist, sich auf Heizungssysteme von Firmen zu beschränken, die im Verband IG Infrarot sind. Alle Betriebe, die Mitglied des Verbands sind, bieten mit Sicherheit eine echte Infrarotheizung an.