HFH · Hamburger Fern-Hochschule

Qualitätsmanagement-Netzwerk trifft sich bei der ZFH

News   •   Mai 04, 2016 11:17 CEST

Reichlich Zuspruch fand die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) im April zu ihrer Qualitätsmanagement-Tagung „Implementierung von Qualitätsmanagementsystemen an Hochschulen: Trends und Perspektiven“ in Koblenz. Aus dem Jahresprogramm 2010 des CHE (Centrum für Hochschulentwicklung) hat sich ein Qualitätsmanagement-Netzwerk gebildet, dessen Teilnehmende sich seitdem zweimal im Jahr treffen. Die Ausrichtung der Tagung übernahmen dieses Frühjahr Dr. Daniela Menzel und Dorothea Schröter, Qualitätsbeauftragte der Zentralstelle. Für die HFH Hamburger Fern-Hochschule nahmen Dr. Tilka von Kodolitsch und Martina Corleis teil.

Nachdem Prof. Dr. Ralf Haderlein, Leiter der ZFH und Mitglied und Gutachter im ArbeitskreisInstitutionelle Akkreditierung des Wissenschaftsrates, die rund 20 Gäste in der ZFH willkommen geheißen hatte, wurde als Gastredner Prof. Dr. Marcus Siebolds von der Katholischen Hochschule NRW begrüßt.

Prof. Dr. Siebolds ging in seinem Vortrag auf die speziellen Anforderungen an das Qualitätsmanagement an Hochschulen ein. Die Anforderungen ergäben sich insbesondere durch die strukturelle Trennung von Hochschulverwaltung und Selbstverwaltung in Hochschulen. Es müsse ein Weg gefunden werden, wie das Qualitätsmanagement den akademischen Lehr-Lernraum – und damit die Autonomie der Hochschulen – fördern kann.

Im Anschluss an die Diskussion berichteten die Netzwerk-Teilnehmerinnen und -teilnehmer über den Stand der Umsetzung der Qualitätsmanagementsysteme an ihren Hochschulen. Im Herbst 2016 soll das nächste Treffen zum Erfahrungsaustausch stattfinden.