Skip to main content

Innovationswettbewerb Imagine Chemistry: Nouryon erhält 160 Ideen aus 30 Ländern – 16 Vorschläge aus Deutschland

Pressemitteilung   •   Mär 21, 2019 10:42 CET

Aus Deutschland kamen insgesamt 16 Vorschläge und damit haben sich die Einreichungen zum Vorjahr verdoppelt.

Imagine Chemistry findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Der Wettbewerb wurde initiiert, um Herausforderungen der Chemieindustrie zu lösen und neue Möglichkeiten der Wertschöpfung für Kunden zu entdecken. Das Unternehmen wählt nun bis zu 20 Finalisten aus, die zu einer dreitägigen Veranstaltung im FE&I-Zentrum in Deventer in den Niederlanden eingeladen werden. Dort werden sie zusammen mit Fachleuten von Nouryon und Unternehmensführern ihre Ideen zu einer gemeinsamen Geschäftsidee weiterentwickeln.

„Wir sind überwältigt von der Anzahl und der Qualität der eingereichten Vorschläge“, freut sich Peter Nieuwenhuizen, Chief Technology Officer bei Nouryon. Nouryon sei auch beeindruckt von der geografischen Reichweite der eingereichten Vorschläge. „Unter anderem haben uns 28 Beiträge aus China, 25 aus den USA und 18 aus Großbritannien erreicht,“ berichtet Nieuwenhuizen.

Die diesjährige Ausgabe von Imagine Chemistry legt ihren Schwerpunkt auf die folgenden fünf Themengebiete:

Nachhaltige biobasierte Tenside (in Zusammenarbeit mit Unilever)

Leistungssteigernde Nanopartikel

Sensorik in einem anspruchsvollen chemischen Umfeld

Kennzeichnungsfreie Chemie

In neue chemische Innovationen vordringen

Der Wettbewerb sei Teil der zunehmend wichtigen Innovationsstrategie von Nouryon, so der Chief Technology Officer. „Wir sind von der Macht von Innovation und Zusammenarbeit überzeugt, um Wachstum voranzutreiben und nachhaltige Lösungen für unsere Kunden zu schaffen.“ Imagine Chemistry helfe innovative Lösungen zum nächsten Schritt und Nouryon, den Bedarf seiner Kunden zu bedienen.

Unterstützer der diesjährigen Auflage von Imagine Chemistry sind: Unilever, China Petroleum and Chemical Industry Federation (CPCIF), der deutsche Seed-Investor High-Tech Gründerfonds, die Risikokapitalgesellschaft Icos Capital, das Forschungs- und Beratungsunternehmen Lux Research, die Mehrparteienkooperation Green Chemistry & Commerce Council, die britische Innovationsagentur Knowledge Transfer Network, das brasilianische Content Portal Startupi, die niederländische Förderungsgesellschaft StartupDelta, das Enterprise Europe Network der Europäischen Kommission und S/park, das offene Innovationszentrum mit Schwerpunkt Chemietechnik im FE&I-Standort von Nouryon in Deventer.

Über Nouryon

Wir sind ein Weltmarktführer im Bereich Spezialchemikalien. Bei der Herstellung von Produkten des täglichen Bedarfs wie Papier, Kunststoffe, Baustoffe, Lebensmittel, Pharmazeutika und Körperpflegemittel verlassen sich Industrieunternehmen weltweit auf unsere unverzichtbare Chemie. Wir haben auf der Grundlage unserer Geschichte von nahezu 400 Jahren, dem Engagement unserer 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unserer gemeinsamen Verpflichtung zur Entwicklung des Geschäfts, der starken finanziellen Leistungsbilanz, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Innovation ein Unternehmen der Weltklasse mit starken Partnerschaften zu unseren Kunden geschaffen. Wir sind weltweit in mehr als 80 Ländern tätig. Zu unseren führenden Marken gehören unter anderem Eka, Dissolvine, Trigonox und Berol.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.