Skip to main content

Nouryon vermarktet künftig alle überschüssigen Schwefelkohlenstoffe

Pressemitteilung   •   Feb 19, 2019 12:44 CET

Die Vereinbarung bietet wiederum Nouryon die Möglichkeit, überschüssige Schwefelkohlenstoffe zu vermarkten. So kann das Unternehmen seine Kunden in der Region Asien-Pazifik noch besser bedienen.

CS2 spielt in vielen industriellen Prozessen eine zentrale Rolle. Neben der Herstellung von Fasern für zahlreiche Produkte von Textilien bis hin zu Teebeuteln, wird es auch in Landwirtschaft, Pharmazie und Bergbau eingesetzt.

Die CS2-Technologie von Nouryon ermöglicht die Produktion großer Mengen in einem einzigen, kostengünstigen und kontinuierlichen Prozess. Nouryon verfügt über eigene CS2-Produktionsstätten in Argentinien, Deutschland und den USA. Die Vereinbarung mit dem indonesischen Unternehmen ist der bereits dritte Lizenzvertrag von Nouryon.

„Seit der Implementierung der Technologie liefert die Anlage auf Sumatra sogar noch bessere Ergebnisse als prognostiziert", unterstreicht Ignacio Garin, General Manager Sulfur Derivatives bei Nouryon. Das Unternehmen freue sich sehr, mit seiner Technologie und seinem Fachwissen Partner dabei zu unterstützen, ihr Wachstum zu steigern.

Egbert Henstra, Managing Director Ethylene and Sulfur Derivatives bei Nouryon, ergänzt: „Durch solche Kooperationen können wir ein globales CS2-Liefernetz aufbauen, unsere Logistik vereinfachen, unseren Kundenservice verbessern sowie die wachsende Nachfrage nach Schwefelkohlenstoffen im gesamten asiatisch-pazifischen Raum besser erfüllen.“

Nouryon hat kürzlich einen weiteren Meilenstein realisiert und CS2 an einen chinesischen Kunden geliefert – das war der erste Kohlenstoffdisulfid-Import in China überhaupt.

Über Nouryon

Wir sind ein Weltmarktführer im Bereich Spezialchemikalien. Bei der Herstellung von Produkten des täglichen Bedarfs wie Papier, Kunststoffe, Baustoffe, Lebensmittel, Pharmazeutika und Körperpflegemittel verlassen sich Industrieunternehmen weltweit auf unsere unverzichtbare Chemie. Wir haben auf der Grundlage unserer Geschichte von nahezu 400 Jahren, dem Engagement unserer 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unserer gemeinsamen Verpflichtung zur Entwicklung des Geschäfts, der starken finanziellen Leistungsbilanz, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Innovation ein Unternehmen der Weltklasse mit starken Partnerschaften zu unseren Kunden geschaffen. Wir sind weltweit in mehr als 80 Ländern tätig. Zu unseren führenden Marken gehören unter anderem Eka, Dissolvine, Trigonox und Berol.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.