Skip to main content

Große Liebe im Kristallpalast

Pressemitteilung   •   Sep 17, 2018 10:30 CEST

Die Spielwelt Kristallpalast erzählt die romantische Geschichte der Eisprinzessin Finya und ihres Prinzen Florin aus der Frühlingswelt.

Eine neue PLAYMOBIL-Spielwelt rund um Prinzen und Prinzessinnen, leuchtende Kristalle und die große Liebe über alle Grenzen hinweg, verwandelt Kinderzimmer in eine Welt voller Magie. Begleitet von einem eigens entwickelten Animationsfilm, erzählt die Spielwelt Kristallpalast die romantische Geschichte der Eisprinzessin Finya und ihres Prinzen Florin aus der Frühlingswelt.

Zauberhafte Liebesgeschichte

Eine Kristallbrücke führt über Eisfelsen direkt in den Thronsaal des Funkelnden Kristallpalasts. Alle drei Ebenen des Palasts werden durch den Schein des Kristalls aus der Schatzhöhle erhellt. Hoch oben im Treppenturm lebt Eisprinzessin Finya, die sich unsterblich in Florin, den Prinzen der Frühlingswelt verliebt hat. Die beiden treffen sich am Kristalltor zur Winterwelt, obwohl es Finyas Großmutter verboten hat: Durch Florin ist das Reich aus Schnee und Eis in Gefahr, denn überall, wo er hintritt, schmilzt der Schnee und bunte Blumen sprießen. Deshalb versucht das gesamte Königreich, ihn aus der Eiswelt zu verbannen und sucht nach dem entwischten Prinzen.

Finya hat sich heimlich aus dem Palast geschlichen und macht sich ebenfalls auf die Suche nach Florin. Auf dem Weg trifft sie den legendären Phönix und Zauberin Sunniva, die ihr ein Geheimnis verraten: Berührt das Paar gemeinsam den verzauberten Liebeskristall, ist der Bann gelöst. Sofort brechen die Verliebten auf, um den geheimnisvollen Ort zu finden. Doch kann Florin wirklich für immer in der Eiswelt bleiben?

Magisches Rollenspiel

Zahlreiche verborgene Geheimnisse und originelle Funktionen lassen Kinder in eine frostige Eiswelt eintauchen. Liebevolle Details sorgen für faszinierende Spielstunden: auf dem mit Thermofarbe bedruckten Reifrock der Prinzessin erscheinen bei kalten Temperaturen Eiskristalle und der Schlüssel für das Kristalltor ist gleichzeitig ein toller Armreif.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Spielwelt „Kristallpalast“ auf einen Blick

Funkelnder Kristallpalast (45 x 64 x 65,5 cm) mit transparenter Eiskristalltreppe und Thronsaal | mit kältesensibler Bedruckung auf dem Reifrock der Prinzessin |ž mit Lichteffekten |ž Kristallsuche mit Hindernissen und spannenden Rätseln |ž empfohlen ab 5 Jahren |ž Erscheinungstermin: 14. September 2018

9469 Funkelnder Kristallpalast
9470 Suche nach dem Liebeskristall
9471 Kristalltor zur Winterwelt
9472 Prachtvoller Phönix
9473 Schneetroll mit Schlitten
9474 Schlitten mit Königspaar

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Redaktionen,

sind Sie an zusätzlichem Bildmaterial, einer Gewinnspielkooperation oder Rezensionsexemplaren für Ihre Berichterstattung interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage an pr@playmobil.de und stehen Ihnen bei Fragen gern zur Verfügung.

Die geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG mit Sitz im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg ist der Hersteller von PLAYMOBIL und steht für Premium-Spielzeugqualität „made in Europe“. Die 7,5 cm großen PLAYMOBIL-Figuren stehen im Zentrum dieses kreativen, vielfach ausgezeichneten Systemspielzeugs. Das fantasievolle Rollenspiel mit den historischen und modernen Themenwelten fasziniert Kinder und wird von Eltern und Pädagogen gleichermaßen geschätzt. Seit 1974 wurden bereits über 3 Milliarden PLAYMOBIL-Figuren gefertigt. Die über 30 Spielthemen werden in rund 100 Ländern weltweit vertrieben. Die Brandstätter Gruppe mit Produktionsstätten in Deutschland, Malta, Spanien und Tschechien erreichte 2017 einen Gesamtumsatz von 741 Mio. Euro und beschäftigt weltweit mehr als 4.400 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter dem Markennamen LECHUZA zudem seit 2000 hochwertige Pflanzgefäße aus Kunststoff sowie seit 2015 Design-Gartenmöbel.


 

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.