Skip to main content

WANTED! Die PLAYMOBIL-Polizei ermittelt

Pressemitteilung   •   Nov 22, 2016 11:30 CET

Wenn Ben mit seiner PLAYMOBIL-Polizei spielt, haben Ganoven nichts zu lachen: Sein Ermittlerteam ist immer dort zur Stelle, wo gerade Unrecht passiert. Eine rasante Verfolgungsjagd oder ein Hubschraubereinsatz, und schon sind die Räuber hinter Gitter. Seit über 40 Jahren sorgen die Miniatur-Ordnungshüter von PLAYMOBIL schon für Recht und Ordnung in der Welt des beliebten Spielsystems. Doch woher rührt die zeitlose Faszination für das Spiel um Gut und Böse?

Spielerischer Rollentausch
Helden und ihre Gegenspieler sind der Motor von Geschichten. Im freien Rollenspiel mit PLAYMOBIL verschmelzen Kinder in der Fantasie mit ihren Lieblingshelden. Als Polizist oder Polizistin kämpfen sie für das Gute und können endlich einmal über alles bestimmen – zum Beispiel, ob der Gauner hinter Gitter kommt oder nach dem Verhör wieder auf freien Fuß gesetzt wird. Dagegen ist das im Alltag oft gehörte „sei schön brav“ ein Fremdwort, wenn die Kleinen in die Rolle der Schurken schlüpfen.

Durch soziale Erfahrungen im Spiel lernen Kinder, verschiedene Perspektiven einzunehmen und sich in andere hineinzuversetzen. Das hilft ihnen ganz zwanglos und spielerisch dabei, eigene Gefühle und Alltagserlebnisse zu bewältigen.

Die „Welt in Miniatur“ von PLAYMOBIL mit ihren vielfältigen Spielthemen bietet Kindern eine Vielzahl an Identifikationsfiguren. Ganz wie im echten Leben gibt es innerhalb des Spielsystems auch die Seite der Bösen: von goldgierigen Banditen in historischen Szenerien über gerissene Diebe in der Gegenwart bis hin zu fiktionalen Superschurken. Trotz des sympathischen PLAYMOBIL-Lächelns sieht man es den Spielfiguren meist an, auf welcher Seite sie stehen. Aber nicht immer, denn bei PLAYMOBIL ist kein Gauner hoffnungslos böse. Letztendlich entscheidet die Fantasie der Kinder, ob der Langfinger seine Beute wieder zurückbringt. Oder ob sich hinter der Fassade der guten Fee eine Hexe verbirgt…

Neue Abenteuer für die PLAYMOBIL-Polizei
In jedem Fall gibt es für die engagierten Ordnungshüter der PLAYMOBIL-Polizei stets etwas zu tun. Alle Fans des Rollenspiel-Klassikers dürften sich daher über die in diesem Jahr neu aufgelegte Polizei-Spielwelt mit Kommandozentrale und verschiedenen Fahrzeugen freuen. Mit der kostenlosen App „PLAYMOBIL Polizei“, die den 1. Platz beim Kindersoftwarepreis „TOMMI 2016“ gewonnen hat, finden actionreiche Verbrecherjagden darüber hinaus nicht nur im Kinderzimmer statt, sondern auch in 3D auf dem Smartphone oder Tablet.

Die geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG mit Sitz im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg ist der Hersteller von PLAYMOBIL und steht für Premium-Spielzeugqualität „made in Europe“. Die 7,5 cm großen PLAYMOBIL-Figuren stehen im Zentrum dieses kreativen, vielfach ausgezeichneten Systemspielzeugs. Das fantasievolle Rollenspiel mit den historischen und modernen Themenwelten fasziniert Kinder und wird von Eltern und Pädagogen gleichermaßen geschätzt. Seit 1974 wurden bereits 2,9 Milliarden PLAYMOBIL-Figuren gefertigt. Die über 30 Spielthemen werden in rund 100 Ländern weltweit vertrieben. Die Brandstätter Gruppe mit Produktionsstätten in Deutschland, Malta, Spanien und Tschechien erreichte 2015 einen Gesamtumsatz von 616 Mio. Euro und beschäftigt weltweit mehr als 4.100 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt  unter dem Markennamen LECHUZA zudem seit 2000 hochwertige Pflanzgefäße aus Kunststoff sowie seit 2015 Design-Gartenmöbel.


 

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

By submitting the comment you agree that your personal data will be processed according to Mynewsdesk's <a href="http://www.mynewsdesk.com/de/about/terms-and-conditions/privacy_policy">Privacy Policy</a>.