CareWork Familien- und Seniorenberatung

​24-Stunden-Betreuung bei chronischen Erkrankungen

Pressemitteilung   •   Aug 24, 2015 18:06 CEST

Senioren und Kranke möglichst lange im eigenen Zuhause pflegen

Demenz, Diabetes, Multiple Sklerose, Parkinson, Rheuma und die aktuell medial häufig thematisierte Amyotrophe Lateralsklerose gehören zu den chronischen Krankheiten, die in fortschreitenden Stadien regelmäßig Pflege und Hilfe durch Dritte bedürfen. Je nach Behandlungsmöglichkeiten und individuellem Krankheitsverlauf ist es dennoch möglich, die Patienten innerhalb der eigenen vier Wände adäquat zu versorgen und zu betreuen. Insbesondere bei degenerativen Erkrankungen kann eine 24-Stunden-Betreuung die Lebensqualität erhalten und dem Patienten ermöglichen, weiterhin am Alltag teilzunehmen.

Hilfe im Haushalt und leichte pflegerische Aufgaben als Stütze

Gebrechliche und chronisch kranke Menschen leiden häufig unter Erschöpfung, Verwirrung, Schmerzen oder sind aufgrund der individuellen Krankheitsbilder nicht in der Lage, ihren Haushalt selbst zu versorgen oder die eigene Körperpflege durchzuführen. Die Familien der Patienten sind aus Zeitgründen oftmals nicht in der Lage, mehrmals über den Tag verteilt nach dem Rechten zu sehen. Dennoch müssen dies keine Gründe für die aushäusige Unterbringung des Patienten sein. Sofern nämlich im Haushalt des Patienten ein separater Raum oder ein kleines Gästezimmer zur Verfügung steht, können Unternehmen wie die CareWork speziell auf die Bedürfnisse des Einzelfalles zugeschnittene Haushaltshilfen und Pflegehilfen entsenden.

Die Haushalts- oder Pflegehilfen befinden sich rund um die Uhr beim Patienten, kümmern sich um Haushalt, Nahrungszubereitung sowie Einkäufe und helfen bei Hygienemaßnahmen. Darüber hinaus wird den Patienten durch die Rundumbetreuung ein weitestgehend eigenständiges Leben ermöglicht. Sie können in Begleitung mit ihrer Haushaltshilfe beispielsweise Spaziergänge unternehmen oder werden von der Pflegehilfe zum Familienfest begleitet. Häufig sind es diese kleinen Unternehmungen, die für die Patienten das Leben noch lebenswert machen. Leider werden diese Kleinigkeiten häufig von der Öffentlichkeit unterschätzt, obwohl sie positiven Einfluss auf Psyche und Wohlbefinden des Patienten nehmen.

Hilfe, Unterstützung und Unterhaltung – aber alles hat seine Grenzen

Viele Unternehmen vermitteln Haushaltshilfen und Pflegehilfen aus Polen und anderen osteuropäischen Staaten, ohne vorab detailliert die Ansprüche und Bedürfnisse von Patienten und Angehörigen zu prüfen. Nicht umsonst haben sich seriöse Anbieter wie die CareWork als erstes Unternehmen überhaupt vom TÜV Rheinland zertifizieren lassen, um sich deutlich von den sogenannten schwarzen Schafen der Szene abzugrenzen und auf legalem Weg polnische Mitarbeiter inklusive eines weit reichenden Service durch die Agentur zu vermitteln.

Die 24-Stunden-Betreuung hat nämlich auch ihre Grenzen: Wenn nämlich die Erkrankung des Patienten so weit fortschreitet, dass intensivpflegerische Aufgaben bewältigt werden müssen, wird den Angehörigen eine anderweitige Versorgung angeraten. Die CareWork handelt damit einerseits zum Wohle des Patienten und schützt andererseits ihre Mitarbeiter in sozialer und arbeitsrechtlicher Hinsicht. Letztendlich kann die 24-Stunden-Betreuung für alle Beteiligten nur eine Win-Win-Situation darstellen, sofern vernünftige Rahmenbedingungen bestehen.

Wie eine optimale 24-Stunden-Betreuung funktioniert und viele Informationen mehr erfahren Sie unter: www.24stundenbetreut.com.

CareWork - Wir pflegen Werte

Erstes TÜV-Siegel in der 24 Stunden Betreuung

Als erstes Unternehmen in der Branche hat CAREWORK erfolgreich das durch den TÜV-Rheinland entwickelte Zertifikat zur Überprüfung und Sicherung der Qualität in der häuslichen Betreuung pflegebedürftiger Menschen im Bereich 24 Stunden Betreuung erhalten.

Als Voraussetzung über eine erfolgreiche Zertifikatsvergabe wurden wir gründlich in über 60 einzelnen Unterpunkten überprüft konzentriert auf vier Hauptbereiche:

  • Unternehmensführung und Legalität
  • Organisation der Versorgung
  • Kundenbetreuung und Kundeninformation
  • Sicherstellung von Personalkompetenz

Kleiner filmischer Einblick in unsere Arbeit (6 Minuten): Zum Film
Unsere Homepage