Audi AG

AMI Leipzig: Weltpremiere des neuen Audi S7 Sportback*

Pressemitteilung   •   Mai 30, 2014 11:15 CEST

Audi präsentiert zwei Deutschlandpremieren auf der Auto Mobil International (AMI): den Audi TT* und Audi TTS*. Als exklusive Weltpremiere zeigt das Unternehmen den neuen Audi S7 Sportback auf dem Leipziger Messegelände.

Wayne Griffiths, Leiter Vertrieb Deutschland der AUDI AG, führt gemeinsam mit Entertainer Oliver Pocher durch die Audi-Pressekonferenz und stellt dabei die Produktaufwertung des S7 Sportback im Detail der Öffentlichkeit vor: „Der neue S7 Sportback ist ein echter Athlet. Wie alle S-Modelle steht er für den sportlichen Charakter der Marke Audi und zeigt optisch und leistungstechnisch seine Sonder-stellung in unserem Portfolio.“

Offiziell zum ersten Mal in Deutschland präsentiert das Unternehmen den neuen Audi TT sowie den neuen Audi TTS. Die dritte Generation des kompakten Sportwagens fasziniert erneut mit emotionalem Design und dynamischen Qualitäten. Das Coupé zeichnet sich durch innovative Technologien beim Antrieb sowie im Bedien- und Anzeigekonzept aus.

Mit insgesamt 17 Serienmodellen gibt Audi auf der AMI Leipzig einen umfassenden Einblick in seine aktuelle Modellpalette. Neben den automobilen Neuheiten bringt die Marke mit den Vier Ringen die Olympia-Goldmedaillengewinner im Skispringen Andreas Wank und Marinus Kraus für eine Autogrammstunde an den Audi-Stand. Die Messe selbst bietet Besuchern weitere attraktive Aktionen wie den Off-Road-Parcours oder die AMI Spritsparstunde. Für die Presse öffnet die AMI am 30. Mai. Die Audi-Pressekonferenz findet an diesem Tag von 11.20 Uhr bis 11.40 Uhr am Audi-Stand C 12 in Halle 1 statt.

Verbrauchsangaben der genannten Modelle:

Audi S7 Sportback:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,3
CO2-Emission kombiniert in g/km: 215

Audi TT
Das Fahrzeug wird noch nicht zum Kauf angeboten. Es besitzt noch keine Gesamt-betriebserlaubnis und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG.
Vorläufige Werte: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,1 – 4,2
CO2-Emission kombiniert in g/km: 164 – 110

Audi TTS
Das Fahrzeug wird noch nicht zum Kauf angeboten. Es besitzt noch keine Gesamt-betriebserlaubnis und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG.
Vorläufige Werte: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,1
CO2-Emission kombiniert in g/km: 164 


Der Audi-Konzern hat im Jahr 2012 rund 1.455.100 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. Von Januar bis Ende September 2012 erreichte das Unternehmen bei einem Umsatz von € 37,7 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 4,2 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Der Audi Q7 wird in Bratislava (Slowakei) gefertigt. Im November 2012 startete nach Audi A4, A6 und Q5 die CKD-Produktion des Audi Q7 in Aurangabad in Indien. Seit 2010 fährt der Audi A1 und seit 2012 der neue A1 Sportback im Werk Brüssel vom Band. Der Audi Q3 wird seit Juni 2011 in Martorell (Spanien) produziert. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. (Győr/Ungarn), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien), die AUDI BRUSSELS S.A./N.V. (Brüssel/Belgien), die quattro GmbH (Neckarsulm) und der Sportmotorradhersteller Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Audi beschäftigt derzeit weltweit mehr als 68.000 Mitarbeiter, davon rund 50.000 in Deutschland. Um den „Vorsprung durch Technik“ nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2012 bis 2016 insgesamt € 13 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte und den Ausbau der Produktionskapazitäten. Aktuell erweitert Audi seinen Standort in Győr (Ungarn) und produziert ab Ende 2013 auch in Foshan (China) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko).

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr – im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der Audi Stiftung für Umwelt. Im Verständnis von „Vorsprung durch Technik“, das weit über seine Produkte hinaus geht, richtet das Unternehmen seine Aktivitäten auf ein großes Ziel aus – die ganzheitliche CO2-neutrale Mobilität.