Audi AG

Audi Jugendchorakademie auf Italientournee

Pressemitteilung   •   Aug 28, 2013 14:51 CEST

  • Nachwuchs-Chor bei Emilia Romagna und Ravello Festival
  • Konzerte am 3. und 5. September
  • Anfang 2014: neue Plätze für talentierte Chorsänger

Nur wenige Wochen nach ihrem erfolgreichen Auftritt bei den Ingolstädter Sommerkonzerten geht die Audi Jugendchorakademie auf Konzertreise nach Italien. Am 3. und 5. September treten die etwa 70 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Prof. Martin Steidler bei zwei renommierten Musikfestivals, dem Emilia Romagna Festival und dem Ravello Festival, mit einem Programm aus romantischer Chormusik auf.

Nach der Asientournee im September 2012 mit umjubelten Konzerten in Singapur und Taipeh präsentiert sich der Chor am 3. September im Dom zu Forlì im Rahmen des Emilia Romagna Festival. Am 5. September tritt die Audi Jugendchorakademie dann im Auditorium Oscar Niemeyer im süditalienischen Ravello auf. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf romantischer Chormusik von Schubert, Schumann, Brahms und Mahler. Begleitet wird der Chor bei einigen dieser Werke von den „Munich Opera Horns“, den Hornisten des Bayerischen Staatsorchesters, sowie der Harfenistin Antonia Schreiber. „Eine Konzertreise ist für alle Beteiligten etwas Außergewöhn­liches. In der gemeinsamen Zeit wächst der Chor gerade auch in musikalischer Hin­sicht noch intensiver zusammen“, sagt Martin Steidler, künstlerischer Leiter der Audi Jugendchorakademie. Über die täglichen Ereignisse der Konzerttournee be­richtet der Chor unter www.facebook.com/audijugendchorakademie im Rahmen eines VLogs auf Facebook.

In den sechs Jahren ihres Bestehens hat sich die Audi Jugendchorakademie zu einem einzigartigen Erfolgsprojekt entwickelt. Neben regelmäßigen Auftritten bei den Audi Sommerkonzerten zählen die Konzerttournee nach Asien im vergangenen Herbst, das Konzert auf Einladung von Papst Benedikt XVI. im Vatikan 2011 und die Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Kent Nagano oder mit der Akademie für Alte Musik Berlin zu den Höhepunkten. In Kooperation mit dem CD-Label Farao Classics nimmt der Chor im kommenden Herbst seine dritte CD auf, die im Frühjahr 2014 erscheinen wird.

Ende 2007 rief die AUDI AG im Rahmen ihres kulturellen Engagements Audi ArtExperience die Audi Jugendchorakademie ins Leben und setzte damit einen wichtigen Akzent in der Nachwuchsförderung. In intensiven Probenphasen bereiten sich die Sängerinnen und Sänger auf die jeweiligen Auftritte vor. Sie haben die Gele­gen­heit, ihr sängerisches Talent in gezielter Einzelstimmbildung mit professionellen Stimmbildnern auszubauen. Die Audi Jugendchorakademie hat Platz für rund 70 Teil­nehmer zwischen 16 und 27 Jahren, die bei einem Vorsingen ausgewählt werden. Der Chor richtet sich an Jugendliche, die leidenschaftlich gerne singen und ihr Talent ausbauen wollen. Interessierte können sich Anfang 2014 unter www.audi.de/kultur bewerben.


Der Audi-Konzern hat im Jahr 2012 rund 1.455.100 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. Von Januar bis Ende September 2012 erreichte das Unternehmen bei einem Umsatz von € 37,7 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 4,2 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Der Audi Q7 wird in Bratislava (Slowakei) gefertigt. Im November 2012 startete nach Audi A4, A6 und Q5 die CKD-Produktion des Audi Q7 in Aurangabad in Indien. Seit 2010 fährt der Audi A1 und seit 2012 der neue A1 Sportback im Werk Brüssel vom Band. Der Audi Q3 wird seit Juni 2011 in Martorell (Spanien) produziert. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. (Győr/Ungarn), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien), die AUDI BRUSSELS S.A./N.V. (Brüssel/Belgien), die quattro GmbH (Neckarsulm) und der Sportmotorradhersteller Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Audi beschäftigt derzeit weltweit mehr als 68.000 Mitarbeiter, davon rund 50.000 in Deutschland. Um den „Vorsprung durch Technik“ nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2012 bis 2016 insgesamt € 13 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte und den Ausbau der Produktionskapazitäten. Aktuell erweitert Audi seinen Standort in Győr (Ungarn) und produziert ab Ende 2013 auch in Foshan (China) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko).

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr – im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der Audi Stiftung für Umwelt. Im Verständnis von „Vorsprung durch Technik“, das weit über seine Produkte hinaus geht, richtet das Unternehmen seine Aktivitäten auf ein großes Ziel aus – die ganzheitliche CO2-neutrale Mobilität.