Audi AG

Auszeichnungen für Audi im April 2014

Pressemitteilung   •   Mai 08, 2014 11:17 CEST

Audi A3* gewinnt „World Car of the Year 2014”
Der Audi A3 ist „World Car of the Year 2014”. Es ist der zweite Gesamtsieg für Audi in der zehnjährigen Geschichte der World Car of the Year Awards, nach dem Gesamterfolg des Audi A6 bei der Erstauflage dieser Auszeichnung im Jahr 2005. Der kompakte Premium‑Bestseller setzte sich gegen 23 Wettbewerber durch. Eine mit 69 internationalen Fachjournalisten besetzte Jury kürte den A3 zum Sieger. In der Kategorie „World Green Car“ erreichte der Audi A3 g‑tron* zudem eine Top‑Drei‑Platzierung. (17. April 2014)

Spitzenplatzierungen für Audi bei Arbeitgeber-Rankings
Audi bleibt Wunscharbeitgeber für die meisten Studierenden in Deutschland, vor allem für angehende Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler: Der Automobilhersteller belegt Spitzenplätze bei den aktuellen Rankings der Beratungsinstitute trendence und UNIVERSUM. UNIVERSUM befragte mehr als 30.000 Studierende von 140 Hochschulen, trendence interviewte für die Studie rund 35.000 Studenten. (29. April 2014)

Allradauto des Jahres 2014: Sieg für Audi A6 allroad quattro*
Der Audi A6 allroad quattro ist „Allradauto des Jahres 2014“. Die Leser der Zeitschrift Auto Bild Allrad haben das Auto in der Kategorie „Allrad‑Crossover“ auf das Siegerpodest gewählt. (10. April 2014)

Audi R8 V10 plus* erhält „Performance of the Year Award“ in Korea
Der Audi R8 V10 plus bekommt in Korea den „Performance of the Year Award”. Den Preis vergibt die renommierte koreanische Zeitung Joongang Ilbo im Rahmen der Car of the Year Awards. (1. April 2014)

„All-Star-Award“: Auszeichnungen für Audi A7*, Audi S7* und Audi RS 7*
Das amerikanische Automobile Magazine zeichnete die Audi‑Modelle A7, S7 und RS 7 mit dem „All‑Star‑Award“ aus. Die Zeitschrift beschrieb den Audi A7 als Inbegriff von „sophistication, style, substance and comfort“. (8. April 2014)

Audi A1* ist „Car of the Year“ in Taiwan
Sieg für den Audi A1 in Taiwan: Das Car News Magazine hat den Kleinwagen zum besten Auto in der Kategorie „Import Urban Car” gewählt. (28. März 2014)

Focus Money: Audi ist „Kundenliebling 2014“
Audi erhält das Deutschlandtest‑Siegel „Kundenliebling 2014“ in Silber. Die Studie „Kundenlieblinge 2014“ untersucht im Auftrag von Focus Money die Markenstärke aus Sicht der Verbraucher. (23. April 2014)

Verbrauchsangaben der genannten Modelle:

Audi A1:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,3 – 3,8;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 168 – 99

Audi A3:Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,1 – 3,2;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 165 – 85

Audi A3 Sportback g-tron:
CNG-Verbrauch in kg/100km: 3,3 – 3,2;
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,2 – 5;
CO2-Emission kombiniert in g/km (CNG): 92 –  8;
CO2-Emission kombiniert in g/km (Benzin): 120 – 115

Audi A6 allroad quattro:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,9 – 6,1;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 206 – 159

Audi A7 Sportback:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,8 – 5,1;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 229 – 135

Audi S7 Sportback:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,6;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 225

Audi RS 7 Sportback:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,8;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 229

Audi R8 V10 plus:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 14,9 – 12,9;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 346 – 299


Der Audi-Konzern hat im Jahr 2012 rund 1.455.100 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. Von Januar bis Ende September 2012 erreichte das Unternehmen bei einem Umsatz von € 37,7 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 4,2 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Der Audi Q7 wird in Bratislava (Slowakei) gefertigt. Im November 2012 startete nach Audi A4, A6 und Q5 die CKD-Produktion des Audi Q7 in Aurangabad in Indien. Seit 2010 fährt der Audi A1 und seit 2012 der neue A1 Sportback im Werk Brüssel vom Band. Der Audi Q3 wird seit Juni 2011 in Martorell (Spanien) produziert. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. (Győr/Ungarn), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien), die AUDI BRUSSELS S.A./N.V. (Brüssel/Belgien), die quattro GmbH (Neckarsulm) und der Sportmotorradhersteller Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Audi beschäftigt derzeit weltweit mehr als 68.000 Mitarbeiter, davon rund 50.000 in Deutschland. Um den „Vorsprung durch Technik“ nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2012 bis 2016 insgesamt € 13 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte und den Ausbau der Produktionskapazitäten. Aktuell erweitert Audi seinen Standort in Győr (Ungarn) und produziert ab Ende 2013 auch in Foshan (China) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko).

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr – im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der Audi Stiftung für Umwelt. Im Verständnis von „Vorsprung durch Technik“, das weit über seine Produkte hinaus geht, richtet das Unternehmen seine Aktivitäten auf ein großes Ziel aus – die ganzheitliche CO2-neutrale Mobilität.