Audi AG

Auszeichnungen für Audi im Juni und Juli 2013

Pressemitteilung   •   Jul 18, 2013 10:40 CEST

Audi R8 ist „best of best“ beim „red dot award“ 2013Beim diesjährigen „red dot award: product design 2013” gewinnt Audi gleich mit drei Modellen: Der Audi R8 erhält die Spitzenauszeichnung „red dot: best of best“, der bereits mehrfach ausgezeichnete Audi A3 Sportback und der Audi S3 gewannen den „red dot“ für ihre hohe Gestaltungsqualität. Der „red dot award“ ist eine weltweit beachtete Auszeichnung für Industrie-Design und würdigt neben der ästhetischen Form auch wegweisende Trends sowie die Innovationen der Designer. Die Jury setzt sich aus 37 Experten aus 24 Ländern zusammen. (2. Juli 2013)

AUDI AG erhält „DeutscherIdeenPreis“ 2013Das Ideenmanagement hat bei Audi einen hohen Stellenwert und die Belegschaft trägt besonders häufig mit Vorschlägen zu Verbesserungen bei. Zu diesem Schluss kommt der „dib-Report 2013 Benchmarking im Ideenmanagement“ und zeichnet Audi in der Kategorie „Automobil“ mit dem „DeutschenIdeenPreis“ 2013 aus. Den Preis vergibt das Deutsche Institut für Betriebswirtschaft (dib) in Frankfurt. (11. Juni 2013)

Google Street View: Telematics Update Award 2013 für Audi connectBereits Anfang Juni erhielt Audi den „Best Navigation Solution”-Award für sein Navigationssystem MMI Navigation plus. Nun bekommen die Ingolstädter die begehrte Auszeichnung auch für die Integration von Google Street View in das Connectivity Angebot Audi connect. Es ist dies bereits der fünfte „Telematics Update Award“ für Audi in Folge: Prämiert wurden 2012 der Modulare Infotainment Baukasten (MIB), 2011 Audi connect und 2010 die MMI-Funktion Google Earth-Navigation. Die Auszeichnung wird von „Telematics Detroit“ verliehen, der weltweit größten und wichtigsten Fachmesse für Telematikanwendungen. (20. Juni 2013)

Preisregen für Audi beim Automotive Brand Contest 2013Beim Automotive Brand Contest 2013 konnte Audi in elf Kategorien punkten. Die Marke mit den Vier Ringen überzeugte die hochkarätige Jury mit überragenden Leistungen in den Bereichen Produkt Exterior, Produkt Interior, Produkt Konzept, Werbekampagne, Corporate Publishing und Digital. Das Audi Technologie- und Markenmagazin „Dialoge“ erhielt sogar die Auszeichnung „Best of Best“. Der Automotive Brand Contest 2013 wird vom Rat für Formgebung (German Design Council) ausgerichtet und ist ein neutraler, internationaler Designwettbewerb für Automobilmarken. Überreicht werden die Preise im Rahmen der Automotive Designers’ Night am ersten Pressetag der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt.

Audi A6 2.8 FSI ist Preis-/Leistungssieger bei Auto Test Sieger 2013Der Audi A6 2.8 FSI multitronic setzte sich durch: Die Redakteure der Fachzeitschrift Auto Test haben das Automobil mit den Vier Ringen zum Preis-/Leistungssieger in der Kategorie „Obere Mittelklasse“ gekürt. Neben Faktoren wie Beschleunigung, Elastizität, Bremsweg und Verbrauch waren auch Aufpreisgestaltung, Betriebskosten, Qualität, Sicherheit sowie Wiederverkauf entscheidend. Gewählt werden die Sieger nach mehr als 500 Tests und Kaufberatungen eines ganzen Testjahres. (27. Juni 2013)

J.D. Power: Audi in China mit höchster KundenzufriedenheitAudi besetzt zum vierten Mal in Folge den ersten Platz im China Sales Satisfaction Index (SSI). Die Ingolstädter Marke überzeugte ihre Kunden in allen fünf Bewertungskriterien: Kontaktaufnahme, Beratung, Händlereinrichtung, Kaufabschluss und Auslieferung. Die Marke mit den Vier Ringen ist damit der Premiumhersteller mit der höchsten Kundenzufriedenheit in China. Für die Studie wurden rund 14.500 Auto-besitzer befragt, die zwischen Juli 2012 und Februar 2013 einen Neuwagen gekauft habe. Die Untersuchung wurde bereits zum 14. Mal von J.D. Power and Associates durchgeführt. (28. Juni 2013)


Der Audi-Konzern hat im Jahr 2012 rund 1.455.100 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. Von Januar bis Ende September 2012 erreichte das Unternehmen bei einem Umsatz von € 37,7 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 4,2 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Der Audi Q7 wird in Bratislava (Slowakei) gefertigt. Im November 2012 startete nach Audi A4, A6 und Q5 die CKD-Produktion des Audi Q7 in Aurangabad in Indien. Seit 2010 fährt der Audi A1 und seit 2012 der neue A1 Sportback im Werk Brüssel vom Band. Der Audi Q3 wird seit Juni 2011 in Martorell (Spanien) produziert. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. (Győr/Ungarn), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien), die AUDI BRUSSELS S.A./N.V. (Brüssel/Belgien), die quattro GmbH (Neckarsulm) und der Sportmotorradhersteller Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Audi beschäftigt derzeit weltweit mehr als 68.000 Mitarbeiter, davon rund 50.000 in Deutschland. Um den „Vorsprung durch Technik“ nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2012 bis 2016 insgesamt € 13 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte und den Ausbau der Produktionskapazitäten. Aktuell erweitert Audi seinen Standort in Győr (Ungarn) und produziert ab Ende 2013 auch in Foshan (China) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko).

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr – im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der Audi Stiftung für Umwelt. Im Verständnis von „Vorsprung durch Technik“, das weit über seine Produkte hinaus geht, richtet das Unternehmen seine Aktivitäten auf ein großes Ziel aus – die ganzheitliche CO2-neutrale Mobilität.