Audi AG

Auszeichnungen für Audi im Mai und Juni 2013

Pressemitteilung   •   Jun 17, 2013 15:11 CEST

OFF ROAD Award 2013 – Erster Platz für Audi Q3 und Audi A6 allroad quattro
Klares Votum bei der Wahl zum OFF ROAD Award 2013: Die Leser der Fachzeitschrift OFF ROAD haben den Audi Q3 (Kategorie „Crossover“) und den Audi A6 allroad quattro (Kategorie „Luxus-Crossover“) jeweils auf den ersten Platz gewählt. Insgesamt konnten sich vier Modelle aus Ingolstadt einen Podestplatz sichern. (14. Juni 2013)

Neues Vertriebsformat „Audi City“ mehrfach ausgezeichnet
Internationaler Erfolg für „Audi City“: Beim ADC-Festival in Berlin prämierte der Art Directors Club Deutschland das Showroom-Konzept der AUDI AG in den Kategorien „Digitale Medien/Digitales Medienformat im Raum“ sowie „Kommunikation im Raum/Permanente markenbezogene Arbeit“ mit zwei „Nägeln“ in Bronze. Die Prämierung durch den ADC gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen in der Kreativbranche. (27. Mai 2013)

Eine Fachjury des New Media Award hat das Vertriebskonzept Audi City mit dem silbernen Preis in der Kategorie „Digital Craft“ ausgezeichnet. Der Kreativwettbewerb wird vom Vermarktungsunternehmen InteractiveMedia ausgerichtet. Ende vergangenen Jahres hatte das Londoner Marketingmagazin „Contagious” Audi City bereits mit dem „Most Contagious Retail Award” im Rahmen der Most Contagious 2012-Verleihung geehrt. (25. April 2013)

ANCAP-Crash-Test: Bestnote für den Audi A3 in Down Under
Der neue Audi A3 erhält beim ANCAP-Crash-Test mit fünf Sternen die Bestnote und knüpft an die Top-Bewertung in Europa an. Das australische Pendant zur Euro NCAP bewertet die Fahrzeugsicherheit der in Australien erhältlichen Modelle. (22. Mai 2013)

Audi RS 6 Avant ist „sportlichstes Auto“ bei sport auto AWARD 2013
15.353 Leser der Fachzeitschrift Sport Auto haben die sportlichsten Autos 2013 gewählt. In der Kategorie „Limousinen über 100.000 Euro“ heißt der Sieger Audi RS 6 Avant. Der Hochleistungs-Avant hat die Leser überzeugt und konnte die meisten Stimmen auf sich vereinen. Sein direkt einspritzender V8-Biturbo schöpft aus 3.993 cm3 Hubraum 412 kW (560 PS). Der Avant beschleunigt in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Auf Wunsch hebt Audi die Höchstgeschwindigkeit von 250 auf 280 beziehungsweise 305 km/h an. (12. Juni 2013)

Reader’s Digest Polen: Audi ist „most trusted Brand“
Gold für Audi beim „Trusted Brand 2013 Award” der polnischen Ausgabe von Reader’s Digest. Audi wurde von den Lesern nicht nur am häufigsten als „most trusted brand“ genannt, 70 Prozent aller Umfrageteilnehmer würden die Marke aus Ingolstadt sogar weiterempfehlen. Punkten konnte Audi auch bei den Kriterien „Qualität“ und „Image“. „European trusted Brands“ ist eine der umfassendsten Konsumentenstudien Europas. (10. Mai 2013)

„International Engine of the Year”-Award 2013 für den 2,5-Liter TFSI
Eine Jury von 87 Motorjournalisten aus aller Welt hat den Audi 2,5-Liter TFSI zum vierten Mal zur „International Engine of the Year“ in der 2,0- bis 2,5-Liter-Kategorie gekürt. Die Audi-TFSI-Technologie ist sogar bereits zum neunten Mal in Folge Klassensieger. „Der TT RS ist einer der überzeugendsten Sportwagen auf dem Markt. Der Sound und die Kraft des brummenden unkonventionellen Motors vermitteln dem Fahrer das Gefühl, gerade eine Rallye zu fahren“, lautet die Begründung der Jury.
(5. Juni 2013)

„Best Navigation Solution“ – Award für Audi bei den Telematics Update Awards 2013
Audi erhält in den USA den „Best Navigation Solution”-Award für sein Navigations­system MMI Navigation plus. Es ist dies bereits der vierte „Telematics Update Award“ für Audi in Folge. Ausgezeichnet wurden 2012 der Modulare Infotainment Baukasten (MIB), 2011 Audi connect und 2010 die MMI-Funktion Google Earth-Navigation. Die Auszeichnung wird von „Telematics Detroit“ verliehen, der weltweit größten und wichtigsten Fachmesse für Telematikanwendungen. (4. Juni 2013)


Der Audi-Konzern hat im Jahr 2012 rund 1.455.100 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. Von Januar bis Ende September 2012 erreichte das Unternehmen bei einem Umsatz von € 37,7 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 4,2 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Der Audi Q7 wird in Bratislava (Slowakei) gefertigt. Im November 2012 startete nach Audi A4, A6 und Q5 die CKD-Produktion des Audi Q7 in Aurangabad in Indien. Seit 2010 fährt der Audi A1 und seit 2012 der neue A1 Sportback im Werk Brüssel vom Band. Der Audi Q3 wird seit Juni 2011 in Martorell (Spanien) produziert. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. (Győr/Ungarn), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien), die AUDI BRUSSELS S.A./N.V. (Brüssel/Belgien), die quattro GmbH (Neckarsulm) und der Sportmotorradhersteller Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Audi beschäftigt derzeit weltweit mehr als 68.000 Mitarbeiter, davon rund 50.000 in Deutschland. Um den „Vorsprung durch Technik“ nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2012 bis 2016 insgesamt € 13 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte und den Ausbau der Produktionskapazitäten. Aktuell erweitert Audi seinen Standort in Győr (Ungarn) und produziert ab Ende 2013 auch in Foshan (China) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko).

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr – im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der Audi Stiftung für Umwelt. Im Verständnis von „Vorsprung durch Technik“, das weit über seine Produkte hinaus geht, richtet das Unternehmen seine Aktivitäten auf ein großes Ziel aus – die ganzheitliche CO2-neutrale Mobilität.