BARTEC Gruppe

BARTEC im Lexikon der Weltmarktführer

Pressemitteilung   •   Feb 09, 2011 15:03 CET

Deutsche Unternehmen sind in jeder dritten Branche weltweit Marktführer. 750 dieser Firmen wurden nun erstmalig im „Lexikon der deutschen Weltmarktführer“ erfasst und zusammengestellt, darunter auch BARTEC als weltweit führender Anbieter für industrielle Sicherheitstechnik in explosionsgefährdeten Bereichen.

„Einmal mehr beeindruckend ist, dass es die Mittelständler sind, die die Basis für den deutschen Exporterfolg bilden“, sagte Mitherausgeber Dr. Florian Langenscheidt. Das mehr als 690 Seiten starke Nachschlagewerk bietet einen einzigartigen Einblick in die Elite der deutschen Industrie. Gemeinsam stehen die Top-Marken mit ihrer Innovationskraft und Prozessqualität für das international anerkannte Gütesiegel „Made in Germany“.

Als Rahmen für die feierliche Buchpremiere und Verleihung der Auszeichnung diente der 1. Deutsche Kongress der Weltmarktführer, der unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle in Schwäbisch Hall stattfand. Dr. Anjou Appelt, Mitglied der BARTEC-Geschäftsführung, nahm dort als Auszeichnung die eigens kreierte „Weltmarktführer-Schwinge“ entgegen.

BARTEC ist einer der weltweit führenden Anbieter im Explosionsschutz. Zu den internationalen Kunden zählen hauptsächlich Unternehmen aus der Öl- und Gasbranche, der Chemie-, Petrochemie- und Pharmaindustrie sowie aus dem Bereich Energie. Im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe liegt der Fokus auf den Schwerpunkten Innovation und Internationalisierung: Die „BARTEC goes mobile“-Strategie zielt darauf ab, das Portfolio künftig um eine breite Palette an explosionsgeschützten Tablet-PCs, Smartphones und Kameras mit der dazugehörigen Softwareintegration zu ergänzen, um den Zukunftsmarkt der mobilen Lösungen für den Ex-Bereich optimal bedienen zu können. Daneben setzt BARTEC auf konsequente Internationalisierung und damit auf die systematische Ausweitung des internationalen Netzwerks, das heute aus einem weltweiten Verbund an 14 Produktionswerken, mehr als 60 Vertriebsstandorten und rund 50 internationalen Handelspartnern besteht.