Erwin Hymer Group AG & Co. KG

Bernhard Kibler: "Wir setzen auf Qualität."

Pressemitteilung   •   Aug 31, 2015 08:06 CEST

Bernhard Kibler, Geschäftsführer der Hymer GmbH & Co. KG, spricht im Interview über die langjährige strategische Partnerschaft mit Mercedes-Benz, exklusive Produktneuheiten und den Erfolg des Unternehmens.

Herr Kibler, seit dem letzten Jahr hat sich im Hause HYMER einiges getan. Welche Neuheiten präsentieren Sie im Rahmen des Caravan Salon Düsseldorf?
Wir haben es geschafft, an die Erfolge der letzten Jahre anzuknüpfen und stellen Produktneuheiten, aber auch innovative Konzepte zur Gestaltung flexibler Innenräume vor.

Im Rahmen dessen haben Sie Ihre erfolgreiche strategische Partner-schaft mit Mercedes-Benz intensiviert. Was ist der Hintergrund?
Seit über 40 Jahren arbeiten unsere beiden Unternehmen an wegweisenden Innovationen, die das Kundenbedürfnis klar im Fokus haben. Außerdem verbinden HYMER und Mercedes-Benz gemeinsame Werte, umfassende Erfahrungen im Premiumbereich und der gleiche Einsatz bei der technischen Entwicklung von Produkten. Bereits in der Vergangenheit haben wir erfolgreich zusammengearbeitet. Der Ausbau unserer Kooperation war da nur eine logische Konsequenz.

Welche Produktneuheiten sind aus der Zusammenarbeit entstanden?
Mit dem Hymermobil ML-I präsentieren wir dieses Jahr auf dem Caravan Salon Düsseldorf auf Basis des Mercedes-Benz Sprinters den ersten Vollintegrierten unter 3,5 Tonnen mit Allradantrieb. Mit diesem Schritt werden wir einerseits dem gegenwärtigen Trend gerecht, andererseits schaffen wir ein neues, komfortables und sicheres Fahrvergnügen für unsere Kunden.

Gibt es weitere Highlights?
Ja, nach ausgiebigen Testphasen, die wir mit der Entwicklungsabteilung von Mercedes-Benz Vans durchgeführt haben, präsentieren wir erstmals einen serienmäßigen Seitenwindassistenten in einem vollintegrierten Reisemobil, dem Hymermobil ML-I.

Mit beiden Systemen – dem serienmäßigen Seitenwindassistenten und dem optionalen Allradantrieb – sind uns zwei wichtige Meilensteine in puncto Sicherheit und Fahrkomfort gelungen. Außerdem lassen wir auf dem Caravan Salon einen echten Klassiker, den HYMER Van, wieder aufleben und zeigen mit dem neuen Modell und dem HYMERCAR Ayers Rock gleich zwei tolle Neuheiten.

Lassen Sie uns noch über ERIBA sprechen – welche Entwicklungen gibt es dort?
Wir haben die ERIBA Exciting-Baureihe mit einem neuen Möbelkonzept ausgestattet. Der Fokus liegt auf zusätzlichem Wohn- und Schlafkom- fort. So wird das innovative raum+system aus der Nova-Baureihe ge- nutzt, um den Kunden optimierte Stauräume und geschützte Installatio- nen zu bieten.

Außerdem haben wir unsere Nova-Baureihe mit der Wiedereinführung des Nova 620 um einen wahren Klassiker ergänzt und neue Grundrisse sowie das Sondermodell „Silver Edition“ für den ERIBA Touring auf den Markt gebracht.

Sie zeigen auf dem CSD auch neue Möglichkeiten für die Gestaltung flexibler Innenräume auf. Wie sehen diese aus?
Mit dem Ziel, wegweisende Lösungskonzepte zu schaffen und damit die Branche aktiv mitzugestalten, haben wir eine exklusive Designstudie auf der Mercedes-Benz V-Klasse entwickelt. Über am Fahrzeugboden verbaute Schienen und austauschbare Möbelmodule wird ein individueller Innenraum geschaffen, optional bestehend aus Küche, Bad, Sitzen, Wohn- oder Stauraum, der an die persönlichen Bedürfnisse des Einzelnen angepasst werden kann. Dadurch kann das Fahrzeug als PKW mit bis zu sechs Sitzen im Alltag sowie als vollausgestattes Freizeitfahrzeug eingesetzt werden.

Der Fokus, den HYMER auf die Wünsche der Kunden legt, spiegelt sich auch in einem anderen Zukunftsmodell wider. Worum handelt es sich dabei?
Im vergangenen Jahr haben wir, gemeinsam mit AL-KO und Promobil, ein Marktforschungsprojekt zum Thema „Slide-Out“ ins Leben gerufen – und zwar nicht für Luxusliner sondern kompaktere Modelle und ihre Besitzer. Denn gerade sie profitieren besonders von einer flexiblen Innenraumerweiterung. Dabei haben wir in einer Leserbefragung die Nutzer von Reisemobilen direkt einbezogen. Die Ergebnisse in Form von zwei Mockups zeigen wir auf dem CSD. Die beiden Varianten sind ein ausfahrbares Heck, das die platzsparende Unterbringung eines Queensbetts ermöglicht und ein seitlich ausfahrbarer Erker, der die Vierer-Dinette in eine gemütliche Rundsitzgruppe verwandelt.

Was dürfen wir zukünftig von HYMER erwarten?
Wir werden weiterhin auf Qualität, Komfort, flexible Lösungen und Sicherheit setzen – immer mit den Kunden im Fokus. Dass das der richtige Weg ist, zeigen nicht nur unsere Unternehmenszahlen und unsere Position unter den umsatz- und ergebnisstärksten Herstellern in Europa, sondern auch die Bestätigung über zahlreiche Auszeichnungen, die wir in der Vergangenheit erhalten haben.

Gerade erst sind wir im Rahmen der Verleihung des Goldenen Reisemobils 2015 von den Lesern der Fachzeitschrift AUTO BILD Reisemobil in verschiedenen Klassen mit Bestplatzierungen ausgezeichnet worden. Mit den beiden Vollintegrierten DuoMobil und ML-I belegten wir die Plätze 1 und 2, mit dem teilintegrierten HYMER Tramp SL waren wir ebenfalls siegreich und das HYMERCAR Cape Town belegte in der Kategorie „Camper“ Platz 3. Wir sind zuversichtlich, dass wir künftig an diesen Erfolg anknüpfen können.

Die ERWIN HYMER GROUP ist Europas größter Hersteller von Reisemobilen und Caravans mit einem Umsatz von über 1,4 Mrd. Euro. Jährlich verkauft die Gruppe mehr als 35.000 Freizeitfahrzeuge und beschäftigt rund 4.400 Mitarbeiter in den angeschlossenen Unternehmen.
Zur ERWIN HYMER GROUP gehören die Reisemobil- und Caravanmarken Bürstner, Carado, Dethleffs, HYMER, Niesmann+Bischoff, Laika, LMC und Sunlight, Europas größte Reisemobilvermietung McRent, der Fahrwerksspezialist Goldschmitt, der Zubehörspezialist Movera sowie der Zeltcaravan-Hersteller 3DOG camping.