Redaktion München

„Best of Industriepreis 2016“ für den Vestner Privataufzug

Pressemitteilung   •   Apr 25, 2016 15:28 CEST

München/Dornach, 25. April 2016. Auf der diesjährigen HANNOVER MESSE wird der Sieger des Industriepreises 2016 gekürt. Die Vestner Aufzüge GmbH hatte sich mit seinem neuen „Vestner Privataufzug“ im Bereich „Produktionstechnik und Maschinenbau“ beworben und wurde unter mehr als 2000 Teilnehmern mit dem Zertifikat „Best of Industriepreis 2016“ ausgezeichnet.

„Elevating people“ lautet der Anspruch des Familienunternehmens mit Sitz in Dornach bei München. Rund 300 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Technik und Kundenbetreuung geben jeden Tag ihr Bestes, um das Aufzugfahren für die Nutzer so effektiv, sicher, umweltfreundlich und kostengünstig wie möglich zu gestalten.

Darauf zielt auch der jetzt als „Best of Industriepreis 2016“ ausgezeichnete Vestner Privataufzug. Angesichts der schnell fortschreitenden Alterung unserer Gesellschaft bietet das Produkt die Lösung für ein immer größer werdendes Dilemma: Laut aktuellen Erhebungen führt der demografische Wandel bis zum Jahr 2030 zu einem dramatischen Mangel an bezahlbaren Heimplätzen. Der Vestner Privataufzug kann den Druck auf die Heimplätze mindern, denn er ermöglicht zahlreichen Menschen Daheim statt im Heim alt zu werden. Der vollwertige Lift lässt sich leicht und kostengünstig in Eigenheime und in vorhandene Wohnblocks einbauen bzw. nachrüsten. Das erspart den Bewohnern zum einen teure Heimkosten und sie können selbstbestimmt und weiterhin mobil in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben. Insbesondere profitieren Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen durch die Einhaltung der behindertengerechten Norm.

Als innovative Lösung bietet der Vestner Privataufzug die Vorzüge eines herkömmlichen Aufzuges für den Privatbereich. Der baumustergeprüfte maschinenraumlose Seilaufzug verbindet ein attraktives Ausstattungsdesign mit einem modernen Antriebskonzept. Der getriebelose Elektromotor wird durch einen Frequenzumformer angesteuert. Einzigartigkeit sind eine vollständig geschlossene Kabine in behindertengerechter Abmessung mit automatischen Schiebetüren sowie eine Selbstfahrersteuerung. Der Aufzug ist konzipiert auf eine optimale Raum-ausnutzung. Dieses kompakte Leichtbaukonzept senkt die Kosten um bis zu 40 Prozent. Durch die Verwendung kunststoffummantelter Antriebsseile fährt der Aufzug nahezu ohne Geräusche. Insgesamt bietet das Konzept einen attraktiven Mix aus Zusatznutzen und niedrigem Preis im Vergleich zu Treppenliften/ Hydraulikaufzügen und herkömmlichen einfachen Plattformaufzügen. Die Einhaltung der Energieeffizienzklasse A entspricht höchstem Standard.

„Die Auszeichnung als ‚Best of Industriepreis 2016’ zeigt, dass wir mit dem Vestner Privataufzug genau zur richtigen Zeit am Markt sind und gleichzeitig Ansporn, dass Produkt im Sinne der Nutzer noch weiter zu verbessern“, kommentiert Simon Vestner, Geschäfts-führer der Vestner Aufzüge GmbH, die Platzierung.

Über die Vestner Aufzüge GmbH: Das 1930 gegründete Unternehmen mit Sitz in Dornach bei München wird in der 2. und 3. Familiengeneration von Paul und Simon Vestner geführt. Die rund 10.000 Kunden in Europa profitieren von wirtschaftlichen Systemlösungen, richtungsweisender Technik und professionellem Service der 300 engagierten Mitarbeiter.