Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Boehringer Ingelheim gibt Aufhebung des FDA Warning Letters bekannt

Pressemitteilung   •   Jun 03, 2014 12:30 CEST

Ingelheim am Rhein, 3. Juni 2014 – Boehringer Ingelheim hat heute bekannt gegeben, dass die US-amerikanische Arzneimittelzulassungsbehörde FDA in einem Schreiben vom 2. Juni den Warning Letter aufgehoben hat, der für die Produktionsstätte Ingelheim ausgestellt wurde.

Nach dem Abschluss einer Inspektion im März und basierend auf einer Stellungnahme des Unternehmens einschließlich weiterer Unterlagen hat die FDA mitgeteilt, dass die aktuellen Qualitätsmanagement- und Compliancesysteme der Produktionsstätte angemessen sind.

"Die erfolgreiche Aufhebung des Warning Letters ist ein Zeichen für den Fortschritt, den wir bei der Verbesserung unserer Qualitätssysteme und Herstellungsprozesse gemacht haben", sagte Dr. Gerhard Köller, Head of Corporate Division Quality bei Boehringer Ingelheim. "Wir werden weiter an unseren Qualitätssystemen arbeiten und diese weiter verbessern um Patienten Produkte zur Verfügung zu stellen, die den höchst möglichen Standards entsprechen."


Boehringer Ingelheim
Der Unternehmensverband Boehringer Ingelheim zählt weltweit zu den 20 führenden Pharmaunternehmen. Mit Hauptsitz in Ingelheim, Deutschland, ist Boehringer Ingelheim weltweit mit 145 verbundenen Unternehmen vertreten und beschäftigt insgesamt mehr als 44.000 Mitarbeiter. Die Schwerpunkte des 1885 gegründeten Unternehmens in Familienbesitz liegen in der Forschung, Entwicklung, Produktion sowie im Marketing neuer Medikamente mit hohem therapeutischem Nutzen für die Humanmedizin sowie die Tiergesundheit.

Für Boehringer Ingelheim ist die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Dazu zählt das weltweite Engagement in sozialen Projekten ebenso wie der sorgsame Umgang mit den eigenen Mitarbeitern. Respekt, Chancengleichheit sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bilden dabei die Basis des Miteinanders. Bei allen Aktivitäten des Unternehmens stehen zudem der Schutz und Erhalt der Umwelt im Fokus.

Im Jahr 2011 erwirtschaftete Boehringer Ingelheim Umsatzerlöse von rund 13,2 Mrd. Euro. Die Aufwendungen für Forschung & Entwicklung im Geschäftsfeld der verschreibungspflichtigen Medikamente entsprechen 23,5 Prozent der dort erzielten Umsatzerlöse.

Weitere Informationen zu Boehringer Ingelheim finden Sie unter www.boehringer-ingelheim.de.