Bundes-Schülerfirmen-Contest

Der Unternehmernachwuchs von morgen präsentiert seine Geschäftsideen: Welche Schülerfirma gewinnt den diesjährigen Bundes-Schülerfirmen-Contest?

Pressemitteilung   •   Jul 01, 2013 12:38 CEST

Ob Cateringservice, Recyclingfirma oder Kosmetikhersteller – unternehmerisches Denken und Handeln, Eigeninitiative und Teamqualitäten sind bei der Umsetzung jeder einzelnen der kreativen Geschäftsideen gefragt. Als Mitarbeiter einer Schülerfirma verknüpfen junge Menschen theoretisches Fachwissen mit praktischen Erfahrungen und lernen die Zusammenhänge der Wirtschaftswelt besser zu verstehen. Die Teilnahme am Bundes- Schülerfirmen-Contest motiviert Schülerinnen und Schüler außerdem, für ihre Schülerfirma zu werben und von der eigenen Geschäftsidee zu überzeugen. Bis 31. Juli 2013 ist die Stimmabgabe auf www.bundes-schuelerfirmen-contest.de noch möglich. Unter den 20 Schülerfirmen mit den meisten Stimmen wählt eine Jury am Ende die zehn Gewinner aus. Wer aufgrund seiner professionellen Onlinepräsentation und einer durchdachten Organisationsstruktur überzeugen kann und darüber hinaus eine innovative Geschäftsidee umsetzt, darf sich auf Preisgelder in Höhe von insgesamt 8.000 Euro freuen.

Über den Bundes-Schülerfirmen-Contest
Der Bundes-Schülerfirmen-Contest ist ein Onlinewettbewerb für alle reellen Schülerfirmen in Deutschland, ungeachtet, welcher Schulart sie angehören. In Schülerfirmen erfahren junge Menschen wirtschaftliche Grundkenntnisse in Theorie und Praxis, sie erwerben Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit. Der Bundes-Schülerfirmen-Contest möchte den deutschen Unternehmernachwuchs fördern und Jugendliche darin unterstützen, sich bereits während der Schulzeit unternehmerisch zu betätigen. Das Projekt wurde 2010 von der Unternehmensfamilie Müller Medien ins Leben gerufen.