acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Die Ausschreibung zur „Lernwerkstatt Technikkommunikation“ hat begonnen

Pressemitteilung   •   Apr 08, 2016 13:11 CEST

Nachwuchskräfte aus Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation können sich bis zum 2. Mai 2016 für die Teilnahme an der „Lernwerkstatt Technikkommunikation“ bewerben. Mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Kommunikation erproben sie im Deutschen Museum vom 13. bis 16. Juli 2016 Wege der Technikkommunikation.

Fortschritte in Wissenschaft und Technik eröffnen Möglichkeiten, doch ohne die Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger sind technologische Neuerungen zum Scheitern verurteilt. Die Kommunikation über neue Technologien wird daher immer wichtiger. Sie steht im Mittelpunkt der „Lernwerkstatt Technikkommunikation“, die acatech gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD) organisiert. Die Lernwerkstatt richtet sich an Nachwuchskräfte aus Wissenschaftskommunikation, Wissenschaft, Journalismus und Wirtschaft. Auf dem Programm stehen Impulse von Wissenschaftlern und Kommunikatoren, eigene Beiträge der Teilnehmenden und Exkursionen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer widmen sich dabei Theorie und Praxis. Ziel ist es, Technikkommunikation auf wissenschaftlich fundierte Weise zu betreiben und Herausforderungen der Praxis in die Forschung zu tragen.

Über acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
acatech vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland in selbstbestimmter, unabhängiger und gemeinwohlorientierter Weise. Als Arbeitsakademie berät acatech Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. Darüber hinaus hat es sich acatech zum Ziel gesetzt, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterstützen und den technikwissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Zu den Mitgliedern der Akademie zählen herausragende Wissenschaftler aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. acatech finanziert sich durch eine institutionelle Förderung von Bund und Ländern sowie durch Spenden und projektbezogene Drittmittel. Um die Akzeptanz des technischen Fortschritts in Deutschland zu fördern und das Potenzial zukunftsweisender Technologien für Wirtschaft und Gesellschaft deutlich zu machen, veranstaltet acatech Symposien, Foren, Podiumsdiskussionen und Workshops. Mit Studien, Empfehlungen und Stellungnahmen wendet sich acatech an die Öffentlichkeit. acatech besteht aus drei Organen: Die Mitglieder der Akademie sind in der Mitgliederversammlung organisiert; das Präsidium, das von den Mitgliedern und Senatoren der Akademie bestimmt wird, lenkt die Arbeit; ein Senat mit namhaften Persönlichkeiten vor allem aus der Industrie, aus der Wissenschaft und aus der Politik berät acatech in Fragen der strategischen Ausrichtung und sorgt für den Austausch mit der Wirtschaft und anderen Wissenschaftsorganisationen in Deutschland. Die Geschäftsstelle von acatech befindet sich in München; zudem ist acatech mit einem Hauptstadtbüro in Berlin und einem Büro in Brüssel vertreten.

Ansprechpartner
Christoph Uhlhaas
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
acatech – DEUTSCHE AKADEMIE
DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN
Hauptstadtbüro
Pariser Platz 4a
10117 Berlin
T +49 (0)30 20 63 09 6-42
M +49 (0)172 144 58 52
F +49 (0)30 20 63 09 6-11
uhlhaas@acatech.de
www.acatech.de

Registergericht AG München, Register-Nr. VR 20 20 21
Vorstand i.S.v. § 26 BGB: Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. E. h. Henning Kagermann,
Prof. Dr. rer. nat. habil. Dr. h. c. Reinhard Hüttl, Prof. Dr. habil. Michael Klein