Einhell Germany AG

Die Power X-Change Serie der Einhell Germany AG wird mit dem Plus X Award ausgezeichnet

Pressemitteilung   •   Jan 11, 2016 12:12 CET

Produkte mit dem „gewissen“ Etwas, die dem Kunden einen nennenswerten Mehrwert liefern, heben sich in der heutigen Zeit immer stärker vom Standardsortiment ab. Jedes Unternehmen steht vor der Herausforderung dem schnelllebigen Produktzyklus auf den Märkten gerecht zu werden. Innovative Technologien sind deshalb eine der Faktoren, um „am Ball zu bleiben“ und den dauerhaften Erfolg eines Unternehmens sicher zu stellen.

Bei der Power X-Change Serie handelt es sich um solch eine Innovation. Dahinter steht Qualität, einfache Handhabung und Bedienbarkeit, ein nachhaltiger Grundgedanke und fortwährende Weiterentwicklung.

Es ist das einzigartige Akkusystem mit dem alle Werkzeug und Gartengeräte mit einer Batterie und einem Ladegerät betrieben werden können. Das System besteht aus einer 18 V Batterie und einem Schnellladegerät. Wird mehr Leistung benötigt, kombiniert man einfach 2x 18 V.

Wir freuen uns daher sehr, dass die Produktfamilie Power X-Change, von einer internationalen und unabhängigen Fachjury aus Fachjournalisten und führenden Branchen-Persönlichkeiten mit dem Plus X Award in den Kategorien „High Quality“, „Bedienkomfort“ und „Funktionalität“ ausgezeichnet wurde.

Dieser Innovationspreis für Produkte aus den Bereichen Technologie, Sport und Lifestyle dient zum Schutz und zur Stärkung der Marke und zur verbesserten Orientierung des Endverbrauchers.

Die Einhell Germany AG mit Sitz in Landau an der Isar (Deutschland) ist die Zentrale des Einhell Konzerns. Einhell entwickelt und vertreibt Lösungen für Heimwerker und Handwerker, fürs Haus, für Garten und Freizeit. Einhell begleitet mit einem hohen Internationalisierungsgrad die globale Ausrichtung seiner Kunden. Tochterunternehmen und assoziierte Partner in aller Welt stellen die Nähe zu den weltweit agierenden Kunden der Einhell AG sicher. Einhell beschäftigt weltweit ca. 1400 Mitarbeiter. Der Konzernumsatz beträgt ca. 416 Millionen Euro.