Go Trinidad und Tobago

Ein Fest der Sinne und Kulturen

Pressemitteilung   •   Dez 04, 2015 09:31 CET

In Tobago wird das ganze Jahr über eine Vielzahl von Festen gefeiert, doch auch hier gilt: Das Fest der Feste ist Weihnachten. „Weiße Weihnacht“ bedeutet in dem karibischen Inselstaat, den Heiligabend an Bilderbuchsandstränden zu verbringen. Auf Traditionen wie den Weihnachtsmann und Lichterketten muss man dabei nicht verzichten. Tobago verwandelt sich an den Feiertagen in ein Winterwunderland mit vielfältigen kulturellen Eindrücken.


Maracas statt Jingle Bells

Zur Weihnachtszeit verwandeln sich die Straßen der Ortschaften auf Tobago in ein Lichtermeer. Die Bewohner dekorieren kunstvoll ihre Häuser. Dann springen durch die Vorgärten sogar Rentiere, die auf der Insel sonst eher nicht vorkommen. In Europa wird meist unterm Christbaum musiziert, in Tobago auf der ganzen Insel. Zur Weihnachtszeit ziehen die so genannten Panderos von Haus zu Haus. Gegen eine kleine Verköstigung spielen die vier- bis sechsköpfigen Bands in den Familien karibische Weihnachtslieder. Parang nennt sich diese Art der Folkmusik, die von venezuelischen Migranten auf die Insel gebracht wurde.

Festessen für Kosmopoliten

Außer den Klängen des Parang liegt in den weihnachtlich geschmückten Straßen das Aroma von Black Cake und Pastelles in der Luft. Black Cake wird, ähnlich dem britischen Christmas Cake, aus getrockneten Früchten zubereitet und mit Rum verfeinert. Pastelles sind kleine Teigtaschen aus Maismehl, gefüllt mit Fleisch – ein Rezept der spanischen Kolonialherren und eine Spezialität, die es nur an Weihnachten gibt. Entsprechend den afrikanischen Wurzeln Tobagos werden die Pastelles in Bananenblättern gekocht. Dazu genießt man kühlen Sorrel, ein Getränk, das aus den Blüten der Roselle, einer Hibiskusart, gewonnen wird.

Ein Fest der Sinne

Wer Ruhe vom Feiertagstrubel sucht, erholt sich in Tobagos unberührter Natur mit ihren üppigen Wäldern, blauen Buchten und der artenreichen Fauna. Weihnachten auf Tobago ist im wahrsten Sinne des Wortes ein beSinnliches Fest, denn die exotischen Gaumenfreuden und die unterschiedlichen kulturellen Bräuche sprechen alle Sinne an.

 EIN INSELSTAAT MIT ZWEI GESICHTERN

Die Schwesterinseln Trinidad und Tobago sind eine kleine Republik in der südlichen Karibik, die vor allem für ihre reichhaltige Kultur berühmt ist. Die Bevölkerung der größeren der beiden Inseln, Trinidad, setzt sich aus Einwanderern aus Europa, Westafrika, Indien, China und dem Nahen Osten zusammen. Die bunte Mischung findet sich auch im abwechslungsreichen Nachtleben sowie verschiedensten Restaurants, Geschäften und kulturellen Angeboten wieder. Hinzu kommen zahlreiche Naturwunder wie das weltbekannte Caroni Bird Sanctuary.

Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, findet auf Tobago ein wahres Erholungs-Paradies. Traumhafte Karibikstrände, Wasserfälle, Sumpfgebiete und Tauchreviere bieten Besuchern ein atemberaubendes Schauspiel. Die nördlichere der beiden Inseln besitzt zudem eine Vielzahl von exotischen Unterbringungsmöglichkeiten und ausgefallenen Aktivitäten.