HFH · Hamburger Fern-Hochschule

Fernstudium immer beliebter: „Die Freiheit, zu studieren, wann man will!“

Pressemitteilung   •   Okt 29, 2012 01:10 CET

Hamburg, 29. Oktober 2012: Ein Fernstudium wird in Deutschland immer beliebter. Der Fachverband Forum Distance E-Learning ermittelte aktuell, dass über einen Zeitraum der vergangenen fünf Jahre die Zahl der Fernstudierenden um 77 Prozent gestiegen ist. Auch die HFH Hamburger Fern-Hochschule, mit 10.000 Studierenden eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands, beobachtet den wachsenden Zuspruch für das Fernstudium-Modell. „Gerade ein akademischer Abschluss ist neben beruflicher Erfahrung ein Türöffner für bessere Perspektiven“, sagt HFH-Präsident Prof. Dr. Peter François, der auch Landessprecher des Verbandes privater Hochschulen ist.

Bei der vor 15 Jahren gegründeten HFH studieren vor allem Menschen, die sich berufsbegleitend auf akademischem Niveau weiterbilden möchten. Dies ermöglicht es zum Beispiel, dass langjährige Pflegekräfte nach erfolgreichem Studium Leitungsaufgaben übernehmen oder sich Betriebswirte und Techniker für Führungsaufgaben empfehlen. „Großer Vorteil aller unserer Fernstudiengänge ist die konsequente Orientierung an der Berufspraxis“, sagt François. Studierende können das Erlente schon während des Studiums im Job einsetzen. Ihre Abschlussarbeit schreiben sie in der Regel über Themen aus ihrem Berufsalltag. Außerdem ist das Fernstudienkonzept optimal auf die Bedürfnisse von Berufstätigen abgestimmt: Bei der HFH stehen Prüfungstermine langfristig fest, alle Studienmaterialien kommen per Post ins Haus oder online auf den Rechner. Dadurch wird es den Studierenden leichter gemacht, Job, Familie und Studium unter einen Hut bringen zu können.

Die Anbieter von Fernstudiengängen öffnen sich den Bedürfnissen von Studierenden und Arbeitgebern. Zum Beispiel mit dualen Studiengängen für Auszubildende, die betriebliche Ausbildung und Studium miteinander verknüpfen. Oder mit Online-Studiengängen: Die HFH hat zur Entwicklung von multimedialen Bildungsabngeboten eigens ein Online-Institut gegründet und bietet den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht ab sofort als reinen Online-Studiengang an. Präsident François geht davon aus, dass das Online-Lernen in Deutschland zunehmend beliebter wird, da es eine interessante Alternative darstellt. „Ein Online-Studium bedeutet maximale Freiheit. Es ermöglicht Menschen, konsequent dann zu studieren, wann sie es wollen“.

Mit rund 10.000 Studierenden ist die HFH • Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen und Auszubildenden den Weg zu einem akademischen Abschluss zu eröffnen. An über 40 regionalen Studienzentren bietet die staatlich anerkannte und gemeinnützige Hochschule ihren Studierenden eine wohnortnahe Betreuung. Angeboten werden zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie Wirtschaft. Weitere Informationen zur HFH finden Sie unter www.hamburger-fh.de.

Pressekontakt
Kay Becker / Vanessa Kesseler
HFH • Hamburger Fern-Hochschule
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
Telefon: 040 35094-363, -3014
E-Mail: presse@hamburger-fh.de
Frau Vanessa Kesseler HFh - Hamburger Fern-Hochschule Alter Teichweg 19 22081 Hamburg EMail: vanessa.kesseler@hamburger-fh.de Website: www.hamburger-fh.de Telefon: 040 35094-3014