Pax et Bonum - Verlag und Mediengruppe

Gabi Decker unterstützt jungen Verlag

Pressemitteilung   •   Aug 18, 2015 08:29 CEST

Der Pax et Bonum-Verlag sagt »Danke«

Berlin, 10.08.2015 – Die Kabarettistin Gabi Decker ist bekannt für ihr soziales Engagement. So ist sie nicht nur Schirmherrin der Berliner Schwulenberatung, sondern widmet sich mit der Gabi-Decker-Stiftung einem wichtigen Anliegen: Sie hilft Menschen, auch im Alter ihre Würde und größtmögliche Autonomie zu erhalten. Als Motto hat sie ein Zitat von Albert Camus gewählt: »Die wahre Großzügigkeit der Zukunft gegenüber besteht darin, in der Gegenwart alles zu geben.« Wer ihrer Stiftung etwas zukommen lassen möchte, kann das mit einfachen, modernen Mitteln tun: Mit einer SMS (Kennwort Gabi an 81190) fließen von 5 Euro Spende € 4,83 direkt an die Stiftung; Überweisungen per Bank oder PayPal sind auch möglich. Alle Informationen unter gabi-decker-stiftung.de.

Aber ihr Engagement geht weit darüber hinaus. Für den noch jungen, 2011 gegründeten Berliner Verlag Pax et Bonum hat sie sich mit einem launigen Vorwort am ersten Band einer neuen Reihe beteiligt: In Torsten Buchheits heiterem Heimwerkerlexikon »Spachteln, Abschleifen, Schwamm drüber« berichtet sie von Opas selbst gebastelten Eierständer als Geschenk an seine Frau ... und als Anlass, selbst zur begeisterten Hobbyheimwerkerin zu werden.

Zum Vorwort

Zur Leseprobe

Über das Buch

Herzlichen Dank der Pax et Bonum Verlag Berlin  

Medienpräsenz

Pax et Bonum ist ein 2011 in Berlin gegründeter Verlag für Natur, Leben, Herz und Seele. Neben belletristischen Titeln und der  Kinder- und Jugendliteratur macht die Lebenshilfe einen Schwerpunkt des Programms aus. Übersetzt bedeutet der Verlagsname „Frieden und Wohlergehen“,  der traditionelle Gruß der Franziskaner. Die darin ausgedrückte Liebe zur Schöpfung leitet den Verlag in der Auswahl seiner Titel: Wir wollen die Welt lebenswerter gestalten, in all ihren Facetten. Und den Menschen wieder mit seinen Ressourcen verbinden. Die Natur, der Kontakt mit Tieren und Geschichten haben den Menschen in den vergangenen Jahrhunderten inspiriert und geerdet. Aus dieser Verwurzelung hat er die Kraft geschöpft, nach Visionen zu suchen und voranzuschreiten. In welche Richtung wollen wir uns bewegen, als einzelne und als gesamte Menschheit? Pax et Bonum möchte mit seinen Titeln diese Verwurzelung erneuern und Ideen verbreiten, wie wir uns auf unserer Reise durch das Leben Gutes tun, wie wir uns mit anderen Menschen und Lebewesen verbinden, wie wir mehr Weite in unser Sein bringen können – wenn wir aus der Einfachheit schöpfen, für die Franz von Assisi als Namenspate des Verlages steht.

Bleibt uns nur noch, Ihnen Frieden und Wohlergehen zu wünschen – auf all Ihren Wegen!

Ihr Ingolf Ludmann-Schneider