Janssen Text & PR

GameStop zieht auf der Hohe Straße um

Pressemitteilung   •   Mai 28, 2014 10:39 CEST

GameStop Deutschland GmbH neue und gebrauchte Spielekonsolen, -software und Zubehör an. Auch in Köln ist der Einzelhändler mit mehreren Filialen vertreten. „Nun wollten wir unseren Standort Hohe Straße optimieren“, sagt Christian Hofer, Direktor Expansion des Memminger Unternehmens, das zur US-amerikanischen GameStop Corporation gehört. Bei der Suche nach einem noch besseren Standort in Kölns City begleiteten die Experten der Kölner GREIF & CONTZEN Immobilienmakler GmbH das Unternehmen. In dem neuen Geschäft an der Hohe Straße 108-110 kann GameStop sein Sortiment ab Juni nun auf einer Fläche von 74 Quadratmetern im Erdgeschoss anbieten. Insgesamt beträgt die gemietete Fläche 215 Quadratmeter. In der bisherigen Filiale, nur 200 Meter entfernt, war die Verkaufsfläche auf zwei Etagen verteilt. „Der neue Standort ist für uns optimal“, befindet Hofer, „hier rechnen wir mit noch mehr Kundenfrequenz.“

Beraten. Bewerten. Vermitteln. Verwalten.
Die Leistungssegmente der über 80 Spezialisten bei Greif & Contzen reicht über alle Immobilienarten: Hochwertige Privatimmobilien, Einzelhandels- und Büroflächen, Industrie- und Logistikflächen, Grundstücke, Investmentobjekte oder auch land- und forstwirtschaftliche Liegenschaften. Die Serviceleistungen decken dabei die gesamte Wertschöpfungskette ab - von der Marktanalyse und der Beratung bei Projektentwicklungen über die Immobilienbewertung, maßgeschneiderte Vermarktungskonzepte und zielgruppengerechte Vermittlung bis hin zur technischen und kaufmännischen Verwaltung. Seit über 35 Jahren vertrauen die Kunden auf das Wissen, die Qualität und die Diskretion von Greif & Contzen. Ob Eigentümer, Nutzer oder Investoren: Spezialisiert auf hochwertige und renditestarke Immobilien zählt Greif & Contzen Großkonzerne ebenso zu seinen Kunden wie Gesellschaften aus dem Bereich des Asset Managements, mittelständische Betriebe der unterschiedlichsten Branchen und vermögende Privatkunden. Eine überregionale Kooperation bindet das Kölner Unternehmen als regionalen Spezialisten in ein Netzwerk mit mehreren europäischen Standorten ein. Die Entwicklung der regionalen Immobilienmärkte analysiert Greif & Contzen in regelmäßig erscheinenden Büro-, Gewerbe- und Investmentmarktberichten.