diybook

Heimwerker-Portal diybook mausert sich zum Alleskönner

Pressemitteilung   •   Sep 17, 2014 09:00 CEST

Stark ausgebaut wurde auf diybook mittlerweile das Angebot an hilfreichen Video-Anleitungen, die selbst komplexe Projekte leicht verständlich zum Leben erwecken; und dabei jeweils nur wenige Minuten dauern! Die Videos vermitteln so gekonnt Eindrücke davon, wie sich u.a. Mauern bauen lassen oder wie Heizungsrohre verkleidet werden, und bleiben dabei stets authentisch. Hat der Heimwerker danach trotzdem noch Fragen, kann er auf speziell zugeschnittene Wissensartikel zurückgreifen, die populäre Themen aus Handwerk, Energie und Technik in einfachen Worten wiedergeben. Und auch die vielen wertvollen Informationen in den zahllosen Werkzeug- und Materialartikeln warten nur darauf, verschlungen zu werden. „Wir bieten Heimwerkern und Selbermachern bereits jetzt das qualitativ hochwertigste Praxis-Portal im Netz“, so Gerald Zanoni, Geschäftsführer von diybook. „In Zukunft wollen wir außerdem zur umfangreichsten Heimwerker-Plattform werden, die keine Wünsche offen lässt. Das schließt auch die Bereiche Garten und Haushalt mit ein.“

So sind jüngst auf diybook die Ratgeber-Seiten hinzugekommen. Sie präsentieren dem Nutzer sämtliche Informationen und Hilfeseiten zu einem übergeordneten Themenbereich in einem kompakten Überblick. Ob es nun um Lichttechnik, Sonnenstrom oder Gipskartonwände geht – mit den Ratgebern sollen Heimwerker in Zukunft alles an die Hand bekommen, was sie wissen müssen, um gleich voll durchstarten zu können. Und wer sich trotz all dieser Infos und Anleitungen dennoch dagegen entscheidet, selbst zum Hammer zu greifen, wechselt in das bequeme Handwerker-Verzeichnis. Hilfesuchende können hier Inserate einstellen, auf die Professionisten ebenso antworten wie leidenschaftliche Heimwerker.

Um das Informationsangebot abzurunden, wurden inzwischen auch verschiedene News-Kanäle eingerichtet. Hier erfahren Neugierige, was es alles Neues gibt in den Bereichen Bauen, Wohnen, Erneuerbare Energien und vielem mehr. Und das in Deutschland, Österreich und der Schweiz! Auch über Aktuelles wie Baumessen oder preiswerte Werkzeug-Angebote werden Nutzer unterrichtet. Die Kanäle lassen sich dabei einfach als RSS-Feed abonnieren und so auch direkt in geeignete Browser einspielen.

Auf diybook gibt es also einiges zu entdecken. Doch wie wird das ambitionierte Heimwerker-Portal von der Community angenommen? „Bislang verwenden unsere Nutzer das Portal vor allem als Informationsquelle“, erklärt Zanoni. „Wir bieten Heimwerkern aber auch die Möglichkeit, bei uns mit ihren eigenen Projekten zu glänzen. Viel schreiben muss dafür keiner. Auf Wunsch übernehmen wir das Texten.“ Heimwerker könnten sich auf diese Weise ganz auf ihr Projekt konzentrieren und trotzdem anderen zeigen, wie’s gemacht wird. „Wir wollen den Dialog mit unseren Nutzern auf jeden Fall weiter ausbauen. Deshalb setzen wir auch auf eine starke Präsenz in den sozialen Medien.“ Wer also mehr über diybook erfahren will, ist selbst bei Facebook oder Google+ schon an der richtigen Adresse.


Die Firma diybook KG mit Sitz in Korneuburg wurde Ende 2012 von Gerald Zanoni zusammen mit anderen begeisterten Heimwerkern ins Leben gerufen. Ihr Aushängeschild ist diybook.at, das Online-Portal für Handwerksarbeiten im Eigenheim. Das Präfix „diy“ steht für „do it yourself“ und gibt damit das Programm vor. Das Wissensportal für Heimwerker ging im März 2013 in Österreich, Deutschland und der Schweiz zugleich an den Start. Aktuell verzeichnet die Plattform mehr als 2.000 Video-Zugriffe pro Tag und rund 30.000 Webseitenbesucher pro Monat. Seit Ende April 2014 bietet diybook neben dem Wissens- auch einen Anzeigen-Bereich, der zur direkten Verlinkung von Handwerkern und Auftraggebern dient, aber auch soziale Aspekte wie ein Wiederbeleben der Nachbarschaftshilfe im Fokus hat. Darüber hinaus möchten die Betreiber mit diybook den Trend zum Reparieren fördern und sich damit gegen die aktuell vorherrschende Unkultur des Wegwerfens positionieren.

Rückfragen an:

Gerald Zanoni
Geschäftsführer, diybook KG
Tel: +43 664 345 5306
Mail: gerald.zanoni@diybook.at
Web: https://diybook.at