Beuth Verlag GmbH

Historische Brandschutz-Standards zur Beurteilung und Klassifizierung vorhandener Bausubstanz – Neue Fachbücher von Dr.-Ing. Gerd Geburtig

Pressemitteilung   •   Sep 01, 2014 11:39 CEST

Mit seinen drei neuen Fachbüchern „Baulicher Brandschutz im Bestand“ legt Dr.-Ing. Gerd Geburtig eine einmalige und umfassende Zusammenstellung für die brandschutztechnische Beurteilung und Klassifizierung vorhandener Bausubstanz vor. Darin erörtert er Möglichkeiten, wie auf heutige Bestimmungen des bautechnischen Brandschutzes sowie auf einschlägige Standards Bezug genommen werden kann und schließt die Lücke zur aktuellen Norm DIN 4102-4 „Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen“.

Band 1 beschäftigt sich mit der „Brandschutztechnischen Beurteilung vorhandener Bausubstanz“ (3. Auflage 2014. Broschiert. 49,00 EUR).

In Band 2 „Ausgewählte historische Normteile DIN 4102 ab 1934“ werden erstmals die für die brandschutztechnische Klassifizierung wesentlichen Bestandteile der Norm DIN 4102 für das Bauen im Bestand zusammengefasst (1. Auflage 2014. 49,00 EUR).

Der Band 3 „Ausgewählte historische TGL und weitere Vorschriften von 1963 bis 1990“ bietet Unterstützung bei der Erarbeitung von Brandschutzkonzepten für Bestandsbauwerke, die zwischen 1963 und 1990 auf dem Gebiet der ehemaligen DDR errichtet wurden. (1. Auflage 2014. Erscheint November 2014. Ca. 49,00 EUR). Alle drei Bände sind ab November auch als Paket erhältlich (ca. 118,00 EUR).

www.beuth.de

Der Beuth Verlag ist Komplettanbieter von Fachwissen für alle wichtigen Branchen und Berufsgruppen.

Er vertreibt als Tochterunternehmen des DIN Deutsches Institut für Normung e.V. nationale und internationale Normen sowie andere technische Regelwerke und entwickelt Fachliteratur in allen medialen Aufbereitungen für Beschäftigte in Industrie, Wissenschaft, Handel, Dienstleistungsgewerbe, Studium und Handwerk.

KMU: Mit dem Gros seiner Publikationen richtet sich der Verlag speziell an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) – von ihrer Wettbewerbsfähigkeit profitiert der Standort Deutschland.

Zur Programmvielfalt des Beuth Verlags gehören diverse branchenspezifisch ausgerichtete Buchreihen, E-Books, Online-Dienste, Loseblattwerke, Zeitschriften, Apps etc. – sowie im Rahmen der DIN-Akademie ein breitgefächertes Tagungs- und Seminarprogramm.

Die publizistische Arbeit des Beuth Verlags ist gekennzeichnet durch hohes Verantwortungs- und Qualitätsbewusstein, den Einsatz modernster Technik und große Kundennähe.

Der Name Beuth geht zurück auf den Wegbereiter der Industrialisierung in Preußen und den Begründer des Berliner Gewerbeinstituts, der heutigen Technischen Universität Berlin: Christian Peter Wilhelm Beuth.