UltraViolet Pressestelle

Der neue Standard setzt Akzente: Über Entwicklung, Positionierung, Teamspirit – und die Zukunft / Interview mit Andreas Bork

Pressemitteilung   •   Sep 04, 2014 04:59 CEST

Vier klare Stichwörter, vier eindeutige Statements: Andreas Bork, Sprecher der deutschen UltraViolet Gruppe 

Stichwort „Entwicklung“

Mit der Entwicklung von UltraViolet sind wir sehr zufrieden. Denn sie ist durchweg positiv. Und das betrifft beide Seiten. Auf der Anbieterseite ist es gelungen, weitere Partner ins Boot zu holen, die dem neuen Standard zusätzliche Impulse verleihen. Auch auf Konsumentenseite zeigt der Daumen klar nach oben. Im direkten Vergleich mit den Startphasen beispielsweise in den USA und Großbritannien ist die Entwicklung sogar dynamischer. In der DACH-Region verzeichnen wir binnen weniger Monate bereits 160.000 Nutzer. Weltweit gibt es seit Einführung 2011 mittlerweile etwa 19 Millionen registrierte Anwender. Tendenz steigend.  

Stichwort „Positionierung“

Mit UltraViolet haben wir im breiten Entertainment-Markt ein hochwertiges, multipel verwendbares Angebot geschaffen – eine unverwechselbare Infrastruktur, die für Content-Anbieter, Händler und Endkonsumenten gleichermaßen von Interesse ist. Wir treffen auf hohe Zustimmung, weil erstmals ein legales Verfahren angeboten wird, das Nutzern digitale Filminhalte per Stream und Download zugänglich macht – und das geräte- wie plattformübergreifend. Der Verbraucher kann sich auf einen Rechtestandard verlassen, der Flexibilität, Komfort und eine dauerhafte Verfügbarkeit der persönlichen Film-Sammlung bedeutet. Wer den Anspruch hat, jederzeit aktuelle Filme und Serien sehen zu wollen, und dabei eine große Auswahl genießen möchte, wird mit den limitierten Angeboten einzelner Anbieter nicht glücklich. Hier ist UltraViolet alternativlos – mit dem Zugang zum unbegrenzten, unabhängigen digitalen Home Entertainment. 

Stichwort „Teamspirit“

Es ist eine tolle und spannende Aufgabe, 75 Unternehmen der Unterhaltungs- und Technologieindustrie gemeinsam an einen Tisch und dann natürlich dazu zu bringen, an einem Strang zu ziehen. Und zwar in die gleiche Richtung. Es gelingt. Warum? Weil sämtliche DECE-Mitglieder von Wert und Mehrwert, den UltraViolet bietet, hundertprozentig überzeugt sind. Mit Splendid Film als Independent können wir eine weitere renommierte Filmgröße willkommen heißen, die unser Angebot nachhaltig erweitern wird. Mit videociety als ersten digitalen Anbieter haben wir nach Flixster und Sony Pictures Store einen starken Händler zur Seite, der die Option bietet, Inhalte mit UltraViolet-Recht online sowie via Apps zu erwerben.

Stichwort „Zukunft“

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, um UltraViolet mit noch mehr Optionen und Ausstattungsmöglichkeiten schon heute für morgen bestmöglich aufzustellen. Wir haben es mit einem Trend zu tun – dem Sammeln und Teilen von Filmen, wie man es von DVD oder Blu-ray kennt. Dieser Trend hat auch im digitalen Zeitalter seine volle Berechtigung. Schon heute besitzt jeder Internetnutzer weltweit im Schnitt vier digitale Endgeräte, der deutsche Konsument sogar fünf. In Verbindung mit der hohen Nachfrage nach Video-Inhalten on-the-go wird das Multi-Screening weiter im Vormarsch sein. UltraViolet wird dieser Entwicklung weiter Rechnung tragen. Electronic-Sell-Through war ein erster Schritt auf unserer Agenda, im nächsten wird es das Disc-to-Digital-Verfahren sein, mit dem der Zugriff auf eine digitale Version zur vorhandenen Disc möglich ist. Und auch in puncto Bildqualität steht der nächste Schritt kurz bevor. In den englischsprachigen Versionen ist HD bereits möglich, bei den deutschsprachigen Titeln sind wir in der Testphase.   

UltraViolet ist ein digitaler Streaming- und Download-Standard für das Abspielen von Filmen und TV-Serien. UltraViolet steht für flexibles und komfortables Home Entertainment: Filme und TV-Serien mit dem UltraViolet Logo sind als digitale Version in der persönlichen UltraViolet Film-Sammlung verfügbar und können über eine Vielzahl von Endgeräten jederzeit und überall angesehen werden.

Entwickelt wird UltraViolet von dem DECE (Digital Entertainment Content Ecosystem), einer branchenübergreifenden Allianz aus rund 75 Unternehmen. Dazu zählen führende Filmproduktionsstudios, Verleiher, Home Entertainment Anbieter, Gerätehersteller und viele weitere Unternehmen. UltraViolet wird seit 2011 in mehreren Ländern eingeführt. Weltweit besitzen bereits rund 19 Millionen Nutzer ein UltraViolet Konto. UltraViolet wird in den USA, Großbritannien, Irland, Kanada, Australien und Neuseeland angeboten. Seit November 2013 ist der digitale Home Entertainment Standard ebenfalls in Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

www.uvvu.com