Jensen media GmbH - Agentur für Mittelstandskommunikation

Jubiläum im Sport: Jensen media seit zehn Jahren bei der Vierschanzentournee

Pressemitteilung   •   Jan 24, 2017 12:14 CET

Jubiläum im Sport: Jensen media seit zehn Jahren bei der Vierschanzentournee

Spannung pur beim Jubiläum: Für die PR-Agentur Jensen media GmbH aus Memmingen war die 65. Vierschanzentournee eine ganz besondere Veranstaltung, denn das Team um Geschäftsführer Ingo Jensen ist seit zehn Jahren offizielle Pressestelle der beliebten Skisprung-Veranstaltung.

Seit 2006 kümmert sich Ingo Jensen als Pressechef der Vierschanzentournee darum, dass Journalisten aus aller Welt an allen vier Tourneeorten perfekte Arbeitsbedingungen vorfinden. Die Vorbereitungen auf das Großevent beginnen bereits Monate vor der Veranstaltung. Bis zu 500 Journalisten, Fotografen, TV- und Radioredakteure akkreditieren sich jedes Jahr für die Tournee, die zu den bedeutendsten Wintersportveranstaltungen der Welt zählt.

„Umso wichtiger ist, dass am Ende auch alles reibungslos funktioniert“, erklärt Jensen, für den der Tourneestress eine willkommene Abwechslung im beruflichen Alltag ist: „Normalerweise machen wir zu 90 % Fachpressearbeit für mittelständische Unternehmen und betreuen hier in der Regel die Marktführer der unterschiedlichsten Branchen“, erklärt der PR-Experte aus dem Allgäu.

Bei der Vierschanzentournee vermittelt Jensen zehn Tage lang zwischen Redakteuren und Sportlern. Außerdem erklärt er den weltbesten Sportfotografen, wo sie an welcher Schanze die besten Bilder machen können und jeweils nach einem Springen bittet der PR-Profi die drei besten Athleten zur Siegerpressekonferenz in die jeweiligen Pressezentren.

Langweilig wird es dem 47-jährigen dabei nie, denn meist passiert während der Tournee etwas Unvorhergesehenes. „Im vergangenen Jahr war während der Qualifikation in Oberstdorf plötzlich der Strom weg. Und in diesem Winter war der Wettkampf in Innsbruck leider bereits nach einem Durchgang beendet. Da muss man dann schnell reagieren und improvisieren“, so Jensen, der stets versucht, Ruhe auszustrahlen, auch in den eher hektischen Momenten.

„Mit einem Lächeln und mit Freundlichkeit kann man mehr erreichen als mit dem Kopf-durch-die-Wand-Prinzip“, weiß der erfahrene PR-Experte, der in Fachkreisen sehr geschätzt wird. Dank der erfolgreichen Arbeit bei der Vierschanzentournee war Jensen vor Jahren auf Empfehlung des Internationalen Ski-Verbandes (FIS) auch in die Presseteams der Olympischen Winterspiele 2006 in Turin sowie der nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2009 in Liberec berufen worden.

Fest an seiner Seite und eine große Stütze bei den Sport-Projekten ist Ehefrau Brigitte Waltl-Jensen, die beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf das Pressezentrum im Griff hat und an den restlichen drei Tournee-Stationen als Fotografin für das Organisationskomitee fungiert. „Gemeinsam macht die Arbeit bei der Tournee doppelt so viel Spaß“, freut sich das Ehepaar bereits auf die 66. Vierschanzentournee.

Zeit zum Ausruhen blieb nach der Vierschanzentournee nicht wirklich für Ingo Jensen und sein Team, denn in München stand mit der BAU 2017 die Weltleitmesse für das Bauwesen auf dem Programm. Insgesamt stellten mit der quick-mix Gruppe (Osnabrück), Klaus Multiparking (Aitrach), dem Ziegelwerk Klosterbeuren, der Südwest Ziegel GmbH in Memmingen (beide als Partner von Mein Ziegelhaus), Mauthe Beton (Aitrach), der elka Holzwerke GmbH (Morbach) sowie der diha GmbH (Welden) gleich sieben Kunden der Agentur in München aus.