Audi AG

Kindertag im Audi Forum Neckarsulm: Einmal Feuerwehrmann sein

Pressemitteilung   •   Mai 28, 2014 13:53 CEST

  • Kinder besuchen Neckarsulmer Werkfeuerwehr in den Pfingstferien
  • Verlosung der Tickets für junge Gäste von sechs bis zwölf Jahren
  • Eine Reihe weiterer Kinderworkshops im Programm

Viele Kinder träumen davon, einmal Feuerwehrmann zu sein. Anlässlich des Internationalen Kindertages am kommenden Sonntag macht das Audi Forum Neckarsulm diesen Traum wahr: 15 Kinder bekommen am Donnerstag, 12. Juni, einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen der Werkfeuerwehr am Audi-Standort Neckarsulm.

Sie haben einen der gefährlichsten Jobs überhaupt und sind täglich im Einsatz:

Ob bei Bränden, Überschwemmungen oder Verkehrsunfällen leisten Feuerwehrleute sofort Hilfe. Auch bei Audi in Neckarsulm gibt es eine Werkfeuerwehr – nicht nur für Einsätze im Werk, sondern auch für Notfälle in der Stadt Neckarsulm. Am 12. Juni sind  junge Audi-Fans eingeladen, hinter die Kulissen der Werk­feuerwehr zu schauen: Feuer löschen, in dem großen Feuerwehrwagen mitfahren, die Sirene einschalten und die Rutschstange hinunter sausen. All das können die kleinen Gäste beim Kindertag erleben. „Kinder ab sechs Jahren erhalten die Möglichkeit, in den Job eines Feuerwehrmannes hinein zu schnuppern“, sagt Günter Vogel, Leiter Brand- und Werkschutz am Standort Neckarsulm. „Der Spaß und gleichzeitig natürlich auch das Thema Sicherheit stehen an erster Stelle.“

Neben Sonderaktionen bietet das Audi Forum Neckarsulm regelmäßig Kinderwork­shops in der Ferienzeit an. In der „Werkstatt für junge Meister“ gehen junge Tüftler technischen Details auf den Grund und bauen neben einem Luftkissenboot und einem Raketenfahrzeug sogar ihren eigenen Audi R8 im Kleinformat. Weitere Informationen und Termine gibt es unterwww.audi.de/foren und www.facebook.com/NeckarsulmAudiForum.

Eine Anmeldung zur Verlosung des Kindertages bei der Werkfeuerwehr ist am Zentralen Empfang unter der Telefonnummer 07132 31-70110 möglich. Audi informiert die Gewinner bis zum 6. Juni schriftlich oder telefonisch.

Termin

Datum

Thema

Alter

Pfingstferien

12. Juni

Werkfeuerwehr (10.15-12.15 Uhr)

6-12

16. Juni

Raketentechniker
Raketenfahrzeug  (10-12.30 Uhr)

 5-7

Sommerferien

4. August

Antriebsexperten
Solarracer (10-12.30 Uhr)

 8-10

 

5. August

Motoren-Entwickler
Elektromotor (9-12.30 Uhr)

 10-12

6. August

Raketentechniker
Raketenfahrzeug (10-12.30 Uhr)

 5-7

 

9. September

R8-Kids
R8-Modell (9-16 Uhr)

 10-13

Karten für die Workshops sind an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.reservix.de und am Zentralen Empfang im Audi Forum Neckarsulm erhältlich.

Der Audi-Konzern hat im Jahr 2012 rund 1.455.100 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. Von Januar bis Ende September 2012 erreichte das Unternehmen bei einem Umsatz von € 37,7 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 4,2 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Der Audi Q7 wird in Bratislava (Slowakei) gefertigt. Im November 2012 startete nach Audi A4, A6 und Q5 die CKD-Produktion des Audi Q7 in Aurangabad in Indien. Seit 2010 fährt der Audi A1 und seit 2012 der neue A1 Sportback im Werk Brüssel vom Band. Der Audi Q3 wird seit Juni 2011 in Martorell (Spanien) produziert. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. (Győr/Ungarn), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien), die AUDI BRUSSELS S.A./N.V. (Brüssel/Belgien), die quattro GmbH (Neckarsulm) und der Sportmotorradhersteller Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Audi beschäftigt derzeit weltweit mehr als 68.000 Mitarbeiter, davon rund 50.000 in Deutschland. Um den „Vorsprung durch Technik“ nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2012 bis 2016 insgesamt € 13 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte und den Ausbau der Produktionskapazitäten. Aktuell erweitert Audi seinen Standort in Győr (Ungarn) und produziert ab Ende 2013 auch in Foshan (China) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko).

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr – im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der Audi Stiftung für Umwelt. Im Verständnis von „Vorsprung durch Technik“, das weit über seine Produkte hinaus geht, richtet das Unternehmen seine Aktivitäten auf ein großes Ziel aus – die ganzheitliche CO2-neutrale Mobilität.