Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Mercateo weiht zum 10-jährigen Firmenjubiläum neues Bürogebäude ein

Pressemitteilung   •   Jun 25, 2014 12:47 CEST

Dr. Reiner Haseloff lobt Innovationsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells von B2B-Beschaffungsplattform

Am 25. Juni 2014 feiert Mercateo, Europas führende Beschaffungsplattform für Geschäftskunden, 10jähriges Firmenjubiläum in Köthen. Zu den Gästen gehören Vertreter aus Wirtschaft und Politik, darunter Dr. Reiner Haseloff. Der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt betont die große Bedeutung von Mercateo für die Region. Im Rahmen der Veranstaltung wurde zugleich das neue Bürogebäude eingeweiht. Der Anbau bietet Platz für 100 zusätzliche Arbeitsplätze.

Mercateo blickt heute auf eine 10-jährige Firmenhistorie in Köthen zurück. Aus dem Startup ist Europas führende Beschaffungsplattform im B2B-Bereich geworden. Die jährlichen Umsatzzahlen sind im Durchschnitt um 25 Prozent gestiegen und dementsprechend wachsen auch die Mitarbeiterzahlen. Grund genug, dass Erreichte zu feiern und zugleich den neuen Anbau an das alte Bürogebäude offiziell einzuweihen. Zu den Gästen gehört auch Dr. Reiner Haseloff. Der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt verfolgt den Weg von Mercateo bereits seit seiner Zeit als Wirtschaftsminister. Daher war es Dr. Haseloff ein Anliegen, Mercateo persönlich für das bisher Erreichte zu gratulieren: „Das Geschäftsmodell von Mercateo wäre ohne das Internet undenkbar. Die Tatsache, dass wir heute das 10-jährige Bestehen des Standorts Köthen feiern, ist Beleg dafür, dass die Idee tragfähig ist und funktioniert. Wer denkt, das ginge im High-Tech-Zeitalter ohne Menschen, der irrt gewaltig. Für Stadt und Region ist Mercateo ein führender Arbeitgeber."

Insbesondere durch die Erweiterung des bisherigen Bürogebäudes um weitere 1.050 Quadratmeter Bürofläche setzt Mercateo ein deutliches Zeichen für den Standort Köthen. Durch den Anbau ist Platz für 100 zusätzliche Arbeitskräfte geschaffen worden. Die Beziehung zwischen Europas führender Beschaffungsplattform und der Stadt Köthen ist eine ganz besondere. „Mercateo und Köthen gehören für mich einfach zusammen", erklärt Peter Ledermann, Vorstand der Mercateo AG. „Hier haben wir nicht zuletzt durch die Nähe zu den Hochschulen ideale infrastrukturelle Bedingungen. Die Stadt ist zudem sehr gut organisiert. Die Wege sind hier kurz und Entscheidungen können so schnell realisiert werden. Wir sind hier sehr offen empfangen worden. Eine wichtige Rolle hat dabei der Köthener Bürgermeister, Kurt-Jürgen Zander, gespielt, der uns von Anfang an das Gefühl gegeben hat, willkommen zu sein", betont Ledermann. Kurt-Jürgen Zander spielt den Ball zurück: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass sich mit Mercateo ein innovatives und zukunftsträchtiges Unternehmen in unserer Stadt niedergelassen hat. Gut ausgebildete junge Menschen haben dadurch bessere Chancen, einen ihren Kompetenzen entsprechenden Arbeitsplatz zu bekommen. Das stärkt natürlich die Region."

Teil der Veranstaltung war zudem eine Vorausschau auf die kommenden Jahre. Mercateo wird weiter wachsen, noch internationaler werden und dadurch weltweit noch stärker an Bedeutunggewinnen. Doch trotz aller Expansionspläne betont Ledermann: „Das Herz wird jedoch immer in Köthen schlagen, denn hier haben wir unsere Wurzeln."

Über Mercateo
Mercateo ist Europas führende Beschaffungsplattform für Geschäftskunden im Internet. Unter www.mercateo.com können Unternehmen in Deutschland aus einem über 13 Millionen Artikel umfassenden Sortiment bestellen, wie z. B. Büromaterial, IT- sowie Industriebedarf oder Betriebs- und Lagerausstattung. Das Angebot deckt sowohl den allgemeinen Geschäftsbedarf als auch den spezialisierten Fachbedarf bis hin zu exotischen Produktkategorien ab. Zu den über eine Million Kunden zählen Unternehmen aller Größenordnungen, vom Dax-Konzern und Mittelständler bis zum Freiberufler ebenso wie zahlreiche öffentliche Auftraggeber.

Über das Standardsortiment hinaus können Unternehmen ihre eigenen Rahmenvertragslieferanten maßgeschneidert anbinden und ein modulares System von E-Procurement-Funktionen nutzen. Dazu gehören Kataloghosting, personalisierte Sichten und Produktkennzeichnungen, der digitale Freigabeprozess ApproveNow sowie elektronische Schnittstellen zu kundeninternen Systemen.

Mercateo ist neben Deutschland in über zehn europäischen Ländern präsent und beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter. Mit einem jährlichen Wachstum von durchschnittlich 25 Prozent erreichte Mercateo im Jahr 2013 einen Umsatz von 135 Millionen Euro.

Täglich aktuelle Informationen und Einblicke unter www.mercateo.com/Google+.

Kontakt:
Mercateo AG
Tom Schoener
Postfach 1460
06354 Köthen
Telefon: +49341 355896203
E-Mail: tom.schoener@mercateo.com
www.mercateo.com


Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land – von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.